Anzeige
Laterne mit 4G-Antenne
Laterne mit 4G-Antenne (Bild: Philips)

Smartpoles: Philips und Ericsson leuchten Stadt mit LTE-Antennen aus

Laterne mit 4G-Antenne
Laterne mit 4G-Antenne (Bild: Philips)

Die Stadt Los Angeles baut 100 LED-Straßenlaternen auf. Darin steckt LTE-Mobilfunktechnik von Ericsson, die direkt ans Glasfasernetz der Stadt angeschlossen ist.

Anzeige

Philips und Ericsson statten Los Angeles als erste Stadt mit Straßenlaternen mit 4G-Antennen aus. Das gab Philips bekannt. Die Stadt hat 100 LED-Laternen des Typs Smartpole bestellt. Auch andere Netzwerkausrüster wie Huawei haben Mobilfunkantennen in Straßenlaternen integriert und bieten diese Technologie an.

Laut Philips kommt in den Laternen von der Federal Communications Commission (FCC) zugelassene Technologie zum Einsatz. Jede Laterne sei über Glasfaser ans Kernnetz angebunden. Von Ericsson wird Ericsson-Zero-Site-Technologie verwendet.

Für Mobilfunknetzwerkbetreiber gebe es neue Möglichkeiten für das Aufstellen von Antennen, um die Nutzer besser versorgen zu können, erklärte Philips. Die Stadt will so Antennenstandorte an die Konzerne vermieten können, die damit nicht auf die Dächer von Hausbesitzern angewiesen sind.

AT&T und Verizon interessiert

In den Laternen werden die kleinen Mobilfunkantennen der Small-Cells-Technik eingesetzt. US-Betreiber wie AT&T und Verizon haben angekündigt, mit Smalls Cells ihre Antennendichte erhöhen zu wollen.

Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins Forbes errichten Ericsson und Philips die 100 Smartpoles seit Oktober 2015. Genaue Angaben zur Erhöhung der Datenübertagungsraten durch die Smartpoles konnte Christoph Herzig, Manager für Philips Global Strategic Partnerships, auf Anfrage von Forbes nicht machen. "Sie entsprechen den gestiegenen Erwartungen der Mobilfunkbetreiber", erklärte Herzig. Auch wenn die Stadt bislang erst 100 Smartpoles bestellt habe, seien in der Stadt 120.000 Straßenlaternen in Betrieb, die sich für Small Cells eignen würden.


eye home zur Startseite
onfiren 22. Nov 2015

Endlich wird die LED Strategie mehr ausgebaut und man setzt auf neueste...

Eheran 11. Nov 2015

Ja, meine Mutter verfällt leider auch immer mehr diesem Schwachsinn. Bei ihr mehr so...

bofhl 10. Nov 2015

Was genau sollte da vom aktuellen Zustand unterscheiden? Ok, es gibt dann eben mehr...

tg-- 10. Nov 2015

Neu ist, dass Antennen und Sender direkt, und unsichtbar, in die Laternen integriert...

limo_ 09. Nov 2015

Haha, dial-up

Kommentieren



Anzeige

  1. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  2. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm oder Berlin
  3. Ingenieur Verfahrenstechnik / Wirtschaftsingenieur / Mathematiker (m/w)
    Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  4. IT Domain Architect (m/w) für Business Architecture und Design
    Allianz Managed Operations & Services SE, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  2. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  3. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  4. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  5. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  6. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  7. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  8. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  9. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  10. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: ich finde es widerlich ...

    xxsblack | 14:02

  2. Nichts neues

    Themenzersetzer | 13:55

  3. Was habt ihr erwartet?

    Berner Rösti | 13:52

  4. Re: Das wird die EU retten!

    david_rieger | 13:49

  5. Re: Tja, wer CDU,SPD,FDP und Grüne wählt...

    DerSkeptiker | 13:43


  1. 13:59

  2. 13:32

  3. 10:00

  4. 09:03

  5. 17:47

  6. 17:01

  7. 16:46

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel