Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iPhone wird auch in vier Jahren auf Platz 2 liegen.
Apples iPhone wird auch in vier Jahren auf Platz 2 liegen. (Bild: Martin Bureau/AFP/Getty Images)

IDC weiterhin sehr Microsoft-freundlich

Unverdrossen hält IDC daran fest, dass sich der Marktanteil von Microsofts Windows-Phone-Plattform in den kommenden vier Jahren erhöhen wird. Allerdings fällt die Prognose bei weitem nicht mehr so positiv aus wie noch vor einem halben Jahr. Und das trotz Windows Phone 8. Noch im Juni 2012 erwartete IDC, dass Microsoft mit der Windows-Phone-Plattform dieses Jahr einen Marktanteil von 5,2 Prozent erreicht und in vier Jahren auf einen Marktanteil von 19,2 Prozent kommen wird. Damit würde Microsofts Plattform vor Apple liegen. Damals gab es noch keine Informationen zu Windows Phone 8.

Anzeige

Windows Phone wird weniger stark wachsen als bisher versprochen

Von dieser sehr positiven Schätzung ist nicht mehr viel übrig. Für dieses Jahr wird Microsofts Marktanteil lediglich auf 2,6 Prozent veranschlagt. Das ist nur die Hälfte von dem, was IDC noch vor einem halben Jahr erwartet hatte. In vier Jahren sieht IDC Microsoft bei einem Marktanteil von 11,4 Prozent. Wie es zu diesem Zuwachs kommen wird und warum die Prognose drastisch nach unten korrigiert wurde, erklären die Marktforscher nicht. Das neue Windows Phone 8 wird von den Marktforschern nicht erwähnt.

Seit der Einführung von Windows Phone hat es Microsoft nicht geschafft, nennenswert große Marktanteile für sich zu verbuchen. Im laufenden Jahr lag der Marktanteil von Microsofts Plattform bei einem Marktanteil um die 2 Prozent. Mit der Einführung von Windows Phone 8 könnte sich der Marktanteil steigern, Zahlen dazu liegen bisher nicht vor. Dennoch hat IDC schon seit langem darauf gesetzt, dass Windows Phone zulegen wird, so wurde erwartet, dass Microsoft im Jahr 2015 auf einen Marktanteil von 20,9 Prozent kommen wird. Für das Jahr 2011 wurde ein Marktanteil von 5,5 Prozent vorausgesagt, er lag dann aber lediglich bei knapp 2 Prozent.

IDC sieht wenig Hoffnung für RIM

Anfang 2013 wird die neue Smartphone-Plattform Blackberry 10 von Research In Motion (RIM) erwartet. Anders als bei Windows Phone sind die Marktforscher bei RIM extrem skeptisch, dass die neue Plattform innerhalb der nächsten vier Jahre nennenswert Marktanteile dazugewinnen kann. Ganz im Gegenteil: IDC erwartet, dass sich der Blackberry-Anteil von 4,7 Prozent in diesem Jahr auf 4,1 Prozent im Jahr 2016 verringern wird. Eine echte Begründung für den sinkenden Marktanteil liefern die Marktforscher nicht.

Vor einem halben Jahr erwartete IDC für RIM noch einen Marktanteil von 6 Prozent in diesem Jahr und 5,9 Prozent in vier Jahren. Ein Jahr zuvor sah IDC RIM in drei Jahren bei einem Marktanteil von 13,7 Prozent.

 Smartphones: Windows Phone wird Apples iPhone doch nicht überholen

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 06. Dez 2012

Ich würde es dir ja gern zeigen live das es kein Unsinn ist.. Es könnte aber auch an der...

MistelMistel 06. Dez 2012

Ich weiss nur das es nervig genug war um es am liebsten mit Hammer und Meissel in kleine...

Kabelsalat 06. Dez 2012

Passend hierzu der Artikel hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/China-Mobile...

Emulex 06. Dez 2012

Solange es kein Gesetz gibt dass Analysten oder ihnen nahestehende Personen/Unternehmen...

KarimS 05. Dez 2012

Das ist eine gute Feststellung. Die Analysen sind in der dargestellten Form total...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  2. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. SanDisk Ultra 128-GB-USB-3.0-Stick für 19,00€, WD Red...
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Jurassic Park Collection Blu-ray 26,00€)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Razer DeathAdder für 29,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Syndicate (1993)

    Vier Agenten für ein Halleluja

  2. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  3. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  4. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  5. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  6. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  7. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  8. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  9. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  10. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Samsung noch mehr gestorben

    crazypsycho | 12:47

  2. Re: Wie heißt dieses Spiel? Pls help...

    mw (Golem.de) | 12:45

  3. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    m9898 | 12:43

  4. Re: Uralte Klassiker:

    raketenhund | 12:42

  5. Re: Da guck ich mal eben in meine Spielesammlung...

    mw (Golem.de) | 12:41


  1. 09:49

  2. 17:27

  3. 12:53

  4. 12:14

  5. 11:07

  6. 09:01

  7. 18:40

  8. 17:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel