Abo
  • Services:
Anzeige
Das Oneplus X könnte einmalig bleiben.
Das Oneplus X könnte einmalig bleiben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Smartphones: Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen

Das Oneplus X könnte einmalig bleiben.
Das Oneplus X könnte einmalig bleiben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Oneplus X könnte ein einmaliges Unterfangen gewesen sein: Oneplus will offenbar künftig keine preiswerteren Modellreihen mehr bauen und sich stattdessen auf den Oberklassemarkt konzentrieren.

Oneplus-Mitgründer Pete Lau hat im Gespräch mit Engadget erklärt, dass sich der Hersteller künftig bei seinen Smartphones auf eine Oberklasse-Serie festlegen werde. Günstigere Geräte wie das Ende 2015 vorgestellte Oneplus X soll es demnach künftig nicht mehr geben.

Anzeige

Oneplus X als günstigere Alternative

Das Oneplus X ist aktuell ab 240 Euro zu haben, die Version mit Keramikrückseite kostet 270 Euro. Damit ist das Gerät günstiger als das Oneplus Two für aktuell 320 Euro oder das Oneplus Three, das 400 Euro kostet.

Oneplus' Strategie beim X ist eine nicht mehr ganz aktuelle Prozessorausstattung, die dennoch leistungsfähig genug für die meisten alltäglichen Arbeiten mit einem Smartphone ist. Zum Einsatz kommt Qualcomms ehemaliger Top-Prozessor Snapdragon 801. Im Test von Golem.de hat das Smartphone gut abgeschnitten.

Rückbesinnung auf ursprüngliche Strategie

Mit der Festlegung auf eine Top-Modellreihe will Oneplus Lau zufolge wieder zu den Wurzeln des Unternehmens zurückkehren, also ein Top-Gerät zum Mittelklassepreis zu veröffentlichen. Lau sagt, dass dieses Ziel im Jahr 2015 aufgrund des Einstiegs in den Bereich der günstigeren Smartphones vernachlässigt worden sei.

Zum Erfolg von Oneplus äußerte sich Lau ebenfalls, ohne genaue Zahlen zu nennen. Europa ist der am schnellsten wachsende Markt für den Hersteller, Lau erwartet, dass dies auch so bleiben wird. In Indien soll Oneplus der erfolgreichste Hersteller von Smartphones sein.

Oneplus hat am 14. Juni 2016 sein neues Top-Smartphone Three vorgestellt. Das Gerät mit Snapdragon-820-Prozessor, 6 GByte Arbeitsspeicher und 16-Megapixel-Kamera kostet 400 Euro und ist erstmals ohne Einladung direkt bestellbar.


eye home zur Startseite
SCORRPiO 16. Jun 2016

Das wird auch der Grund sein, wieso Oppo damals OnePlus ins Leben gerufen hat. Sie...

RaZZE 16. Jun 2016

ok



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Thalia Bücher GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€)
  2. (u. a. 5€ Gratis-PSN-Guthaben zur PlayStation-Plus-Mitgliedschaft)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 19:20

  2. Macht viel Sinn

    chithanh | 19:17

  3. Re: Uuund raus

    Squirrelchen | 19:11

  4. Re: Nö.

    NativesAlter | 19:10

  5. Re: Keine Panik.

    Loxxx | 19:09


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel