Anzeige
Konzernchef Stephen Elop
Konzernchef Stephen Elop (Bild: Martti Kainulainen/AFP/Getty Images)

Smartphones Nokia steigert Lumia-Verkauf stark

Nokia hat im zweiten Quartal 2012 den Verlust fast vervierfacht und ein Minus von 1,41 Milliarden Euro erwirtschaftet. Doch die Lumia-Modellreihe verkaufte sich deutlich besser und die Rücklagen wuchsen.

Anzeige

Im zweiten Quartal 2012 hat Nokia 10,2 Millionen Smartphones verkauft. Das gab das Unternehmen am 19. Juli 2012 bekannt (PDF). Gegenüber demselben Vorjahreszeitraum, als Nokia noch 16,7 Millionen Smartphones absetzte, entspricht das einem Rückgang von 39 Prozent. Im Vergleich zum ersten Quartal 2012 gibt es einen Rückgang um 14 Prozent: Hier setzte Nokia noch 11,9 Millionen Smartphones ab.

Die Verkaufszahlen für die Symbian-Smartphones gingen laut Nokia weltweit zurück. Diesen Einbruch kann das Unternehmen mit den Lumia-Smartphones mit Microsofts Windows-Phone-Plattform nicht ausgleichen. Von den 10,2 Millionen verkauften Smartphones entfallen 4 Millionen auf die Lumia-Modellreihe. Langsam legen die Lumia-Verkaufszahlen aber zu: Im ersten Quartal wurden 2 Millionen Windows-Phone-Smartphones von Nokia verkauft, im vierten Quartal 2011 waren es erst 1,3 Millionen.

Während Nokias Absatzzahlen bei Smartphones insgesamt erheblich einbrachen, gab es bei Mobiltelefonen einen leichten Zuwachs: 73,5 Millionen setzte Nokia im zweiten Quartal 2012 auf dem Weltmarkt ab. Das entsprach einer Steigerung um 2 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum mit 71,8 Millionen. Im ersten Quartal 2012 wurden 70,8 Millionen Handys abgesetzt, so dass im aktuellen Berichtzeitraum ein Zuwachs von 4 Prozent erzielt wurde. Vor allem durch den Verkauf von Handys für unter 50 Euro hat Nokia den Zuwachs erreicht, erklärte das Unternehmen.

Nokia hat im zweiten Quartal 2012 seinen Verlust mit 1,41 Milliarden Euro fast vervierfacht. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein Verlust von 368 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Analysten hatten nur einen Verlust von 641,1 Millionen Euro erwartet. Der Umsatz brach um 19 Prozent auf 7,54 Milliarden Euro ein. Der Umsatz mit Smartphones sackte um 34 Prozent auf 1,54 Milliarden Euro ab.

Konzernchef Stephen Elop, der das angeschlagene Unternehmen seit 2010 führt, hat über 20.000 Entlassungen und die Schließung von Fabriken und Produktionsstätten angeordnet.

Nokia berichtete finanzielle Rücklagen in Höhe von 4,2 Milliarden Euro. Hier hatten die Analysten nur 3,7 Milliarden Euro erwartet.


eye home zur Startseite
MistelMistel 03. Aug 2012

Ohne richtige Smartphones sehe ich schwarz für Nokia. Schade, hatte jetzt 17 Jahre nur...

Doctor Who 22. Jul 2012

Die Margen liegen viel höher als bei 50¤. Woher hast du die Zahlen? Wohl eher ausgedacht...

Doctor Who 22. Jul 2012

Ich weiß nicht, was ich von deinem Kommentar halten soll. Das Lumia ist von der...

Doctor Who 22. Jul 2012

Ich weiß nicht, was ich von deinem Kommentar halten soll. Das S3 und generell das Anroid...

nicoledos 20. Jul 2012

Die klassische Strategie um die Anleger bei Laune zu halten. Alternativ verbünden sich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Inhouse Consultant PLM (m/w)
    PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Mitarbeiter Second-Level-Support (m/w)
    Aspera GmbH, Köln
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) FPGA
    FERCHAU Engineering GmbH, Bremen
  4. ERP-Betreuer (m/w)
    Schafferer & Co. KG, Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Star Wars: The Complete Saga [9 Blu-rays]
    79,00€
  2. NEU: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  3. Angebote der Woche
    (u. a. The Dressmaker 11,97€, The Trust 11,97€, Barca 11,97€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Imagetragick-Bug Sicherheitslücke in Imagemagick bedroht viele Server
  2. Peter Sunde Flattr kooperiert für Bezahlmodell mit Adblock Plus
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Werden Günstiger wenn mehr Hergestellt werden...

    Unfug | 01:36

  2. Re: Gebrauchtmarkt

    Unfug | 01:01

  3. Re: Und was kommt dann?

    plutoniumsulfat | 00:57

  4. Ganz einfach:

    b1n0ry | 00:52

  5. Re: Gute Ideen für die Nutzung von 1Gbit?

    hubbabubbahubhub | 00:51


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel