Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung führt den Smartphone-Markt seit langem mit großem Vorsprung an.
Samsung führt den Smartphone-Markt seit langem mit großem Vorsprung an. (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Smartphones: Kritik an Samsungs "rabiater Vorherrschaft"

Samsung führt den Smartphone-Markt seit langem mit großem Vorsprung an.
Samsung führt den Smartphone-Markt seit langem mit großem Vorsprung an. (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Fachleute haben Samsungs Stellung im Bereich der Smartphones kritisiert. Für die Konkurrenz ergebe sich eine Vorherrschaft von Samsung. Damit hat unter anderem HTC zu kämpfen.

Samsung habe eine "rabiate Vorherrschaft" im Smartphone-Segment, schlussfolgert The Verge nach Gesprächen mit Experten in diesem Marktsegment. Denn Samsung setze in seinen Smartphones zumeist selbst produzierte Displays und Prozessoren ein. Dies kombiniert mit einem enorm großen Marketingbudget mache es der Android-Konkurrenz außerordentlich schwer, gegen Samsung zu bestehen, meinen die Fachleute.

Anzeige

So verkaufe sich etwa das HTC One nicht überragend gut, obwohl viele Tests das Android-Smartphone auch wegen des guten Aussehens gelobt hatten, während Samsungs Galaxy S4 für den Einsatz billiger Plastikteile und des langweiligen Designs kritisiert wurde. Dem Wall Street Journal hatte HTC mitgeteilt, dass vom One seit dem Marktstart Ende März 2013 etwa 5 Millionen Stück verkauft wurden.

Anders sieht es beim Galaxy S4 aus, das in dieser Woche die Verkaufsmarke von 10 Millionen Stück erreichen soll - innerhalb von vier Wochen. Im ersten Quartal 2013 lag Samsungs Smartphone-Marktanteil bei 32,7 Prozent, während sich die übrigen Hersteller von Android-Geräten mit Marktanteilen von unter 5 Prozent abfinden müssen.

HTC First ist ein "Desaster"

Wenig Glück hatte HTC bei der Markteinführung des First. Das Smartphone ist bislang das einzige, das vorinstalliert mit Facebook Home ausgeliefert wird. Derzeit gibt es das Gerät nur in den USA und ein drastischer Preisrutsch nach kurzer Zeit lässt vermuten, dass das Interesse daran gering ist. The Verge zitiert eine Quelle damit, dass das First ein "Desaster" sei.

Facebook hat Start von Home vorgezogen und damit HTC brüskiert

Das First kam zur gleichen Zeit auf den Markt wie Facebook Home. Eigentlich sollte es einige Zeit vor Facebook Home verkauft werden. Aber Facebook habe sich umentschieden und beschlossen, beide Produkte in der gleichen Woche auf den Markt zu bringen, zitiert The Verge Personen, die mit den Plänen vertraut sind. Auch an Facebook Home ist das Interesse gering: Ende April 2013 setzten gerade mal 0,05 Prozent der 1 Milliarde Facebook-Nutzer den alternativen Android-Launcher ein.

In der vergangenen Woche hat Kouji Kodera HTC verlassen. Er war dort der Chief Product Officer und verantwortlich für die HTC-Produktstrategie.


eye home zur Startseite
geekflyer 24. Mai 2013

woher hast du die Info das Samsung subventioniert wird? Ich war vor kurzem mehrere Monate...

Mixermachine 23. Mai 2013

"Aus dem Fenster schmeißen" ist hier der falsche Ausdruck. Denn -> ES FUNKTIONIERT...

Stubber_J 23. Mai 2013

So einen schlechten Artikel hab ich schon ewig nicht gelesen. Nur weil Samsung seine...

elgooG 23. Mai 2013

...und Sony?

DrWatson 22. Mai 2013

Und jetzt werden noch schnell neue Artikel drüber gekippt, damit es aus dem Ticker...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Deutscher Alpenverein e. V., München
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. atg Luther & Maelzer GmbH, Wertheim Raum Würzburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,49€
  3. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Egal - mit cygwin sucht man effektiv und sicher

    JohnDoe1984 | 05:22

  2. Snowden hat beim konkreten Fall recht.

    Pjörn | 04:43

  3. Re: Verstehe nur Bahnhof

    beaglow | 04:04

  4. Re: Wahnsinn...

    tingelchen | 03:53

  5. Re: Sind die Nutzer alle zu Blöd den "Downloads...

    KrasnodarLevita... | 02:29


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel