Abo
  • Services:
Anzeige
Google kauft Flexycore für 16,9 Millionen Euro.
Google kauft Flexycore für 16,9 Millionen Euro. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Smartphones Google will Android weiter beschleunigen

Google arbeitet weiter an der Optimierung der Android-Plattform. Damit soll das Betriebssystem selbst sowie allgemein alle Android-Apps künftig mit noch weniger Verzögerungen laufen als bisher schon. Vor allem Einsteigergeräte sollen dann davon profitieren.

Anzeige

Google hat die Übernahme des französischen Unternehmens Flexycore abgeschlossen. Wie erst jetzt durch einen Bericht der französischen Newsseite L'Express bekanntwurde, hatte Google bereits im September 2012 Flexycore aufgekauft und die Übernahme dann Anfang Oktober 2013 abgeschlossen. Die Mitarbeiter von Flexycore wurden in das Android-Team von Google integriert. Das Team von Flexycore soll bei Android an der weiteren Optimierung des Betriebssystems arbeiten.

Google zahlte knapp 17 Millionen Euro für Flexycore

Nach Angaben von L'Express hat Google 16,9 Millionen Euro für die Flexycore-Übernahme gezahlt. Flexycore hatte vor einiger Zeit mit Droidbooster eine Lösung im Portfolio, um die Ablaufgeschwindigkeit von Android-Apps zu erhöhen. Droidbooster richtete sich an App-Entwickler, die mit der Lösung ohne großen Aufwand ihre Apps beschleunigen konnten. Droidbooster wird derzeit nicht mehr länger angeboten. Auch die Webseite von Flexycore ist bereits geschlossen. Auf Youtube gibt es noch einige Demovideos von Flexycore, die zeigen, wie Droidbooster eine Android-App beschleunigt.

Mittlerweile hat es an Google mit den zurückliegenden Updates erhebliche Optimierungen an Android gegeben, um vor allem Ruckler und Hänger bei der Bedienung zu minimieren. Einen ersten Schritt in diese Richtung gab es mit dem Wechsel auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich und mit Project Butter wurde diese Entwicklung noch forciert. Project Butter kam mit Android 4.1 alias Jelly Bean und hat auf vielen Geräten eine ruckelfreie Bedienung gebracht.

Einsteigergeräte profitieren stark von Android-Optimierungen

In dieser Richtung sind wohl weitere Optimierungen am Betriebssystem geplant. Denkbar wäre, dass mit den Optimierungen stärker als bisher auch Einsteigergeräte unterstützt werden, damit auch auf diesen eine ruckelfreie Bedienung möglich wird. Denn in Einsteigergeräten stecken aus Kostengründen weniger schnelle Prozessoren, so dass sich Optimierungen am Betriebssystem wesentlich stärker bemerkbar machen.


eye home zur Startseite
Smiled 27. Okt 2013

Und genau das bringt imho nichts, denn der Launcher mag ja Samsung-Nutzer stören, aber...

regiedie1. 25. Okt 2013

Ich hab mein Nexus 7 2012 noch auf Paranoid Android mit 4.2, weil bei 4.3 die Bluetooth...

neocron 24. Okt 2013

Absolute Zustimmung! Die neuen Maps sind langsam, es gibt keine entfernungsmessungen...

Sylvan86 24. Okt 2013

ich passe mir die Roms immer dahingehend an, dass ich mir vorher aus der zip-Datei alle...

Lala Satalin... 24. Okt 2013

Na ja beim n7 der 1st gen ruckelt ja sogar schon das Einstellungsmenü vom Stock...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin Anstalt des öffentlichen Rechts, Berlin
  2. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  3. it-economics GmbH, Karlsruhe
  4. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19 % Cashback bekommen
  2. 1169,00€
  3. 379,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  2. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  3. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  4. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  5. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  6. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  7. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  8. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  9. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

  10. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

  1. Re: Preise für 256GB MicroSD

    sav | 11:23

  2. EEG Umlage?

    captaincoke | 11:22

  3. Re: Die Frage ist doch...

    My1 | 11:22

  4. Re: Cloudpebble

    Dino13 | 11:22

  5. Re: Echt jetzt? Eine Offline Cloud?

    sav | 11:21


  1. 11:38

  2. 11:05

  3. 10:53

  4. 10:23

  5. 10:14

  6. 09:05

  7. 07:34

  8. 07:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel