Apples iOS erstmals auf dem zweiten Platz
Apples iOS erstmals auf dem zweiten Platz (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Smartphones Doppelt so viele iPhones wie Symbian-Smartphones verkauft

Im vierten Quartal 2011 laufen wiederholt mehr als die Hälfte aller verkauften Smartphones mit Android. Apple konnte seinen Marktanteil erheblich steigern und es wurden doppelt so viele iPhones wie Symbian-Smartphones verkauft.

Anzeige

Im vierten Quartal 2011 sind nach Analysen der Marktforscher von Gartner insgesamt 149,04 Millionen Smartphones verkauft worden. Noch ein Jahr zuvor lag die Zahl bei 101,15 Millionen Geräten. 75,91 Millionen der verkauften Smartphones laufen mit Googles Android, das entspricht einem Marktanteil von 50,9 Prozent. Im dritten Quartal 2011 hatte Android erstmals die Marke von 50 Prozent übersprungen.

Durch den Marktstart des iPhone 4S konnte Apple den Marktanteil von iOS im vierten Quartal 2011 deutlich erhöhen. Im Jahresvergleich steigerten sich die Verkaufszahlen von 16 Millionen auf 35,46 Millionen. Damit erreichte iOS einen Marktanteil von 23,8 Prozent und schaffte es erstmals auf den zweiten Platz der Smartphone-Plattformen.

Symbian fällt weiter ab

Erneut drastische Einbußen hatte die Symbian-Plattform zu verzeichnen, die derzeit vorwiegend von Nokia verwendet wird. Nur noch 17,46 Millionen Symbian-Smartphones wurden auf dem Weltmarkt verkauft, das entspricht dem dritten Platz. Vor einem Jahr lagen die Verkaufszahlen von Symbian bei 32,64 Millionen Geräten. Der Marktanteil verringerte sich damit erheblich. Im vierten Quartal 2010 lag er noch bei 32,3 Prozent, was damals für die Marktführerschaft reichte. Nun ist er auf 11,7 Prozent zusammengeschrumpft.

Smartphone-PlattformVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Android75,91 Millionen50,9 Prozent
2. iOS35,47 Millionen23,8 Prozent
3. Symbian17,46 Millionen11,7 Prozent
4. Blackberry OS13,18 Millionen8,8 Prozent
5. Bada3,1 Millionen2,1 Prozent
6. Microsoft-Plattform2,76 Millionen1,9 Prozent
Smartphone-Plattformen im vierten Quartal 2011 (Quelle: Gartner)

Auch im vierten Quartal 2011 schafft es der Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) nicht, von den Zuwächsen im Smartphone-Segment zu profitieren. Zwar bleiben die Blackberry-Smartphone-Verkaufszahlen vergleichsweise konstant, führen aber zu einem erheblich geringeren Marktanteil. 13,18 Millionen Blackberry-Smartphones wurden weltweit verkauft, das entspricht einem Marktanteil von 8,8 Prozent und bedeutet den vierten Platz. Mit 14,7 Millionen verkauften Geräten reichte es ein Jahr vorher noch für einen Marktanteil von 14,6 Prozent.

Samsungs Bada-Plattform legt weiter zu und belegt erneut den fünften Platz bei den Smartphone-Plattformen. 3,11 Millionen Bada-Smartphones wurden verkauft und erreichten damit einen Marktanteil von 2,1 Prozent. Ein Jahr zuvor kam Bada auf einen Marktanteil von 2 Prozent bei 2 Millionen verkauften Geräten.

Nokia kann Microsofts Marktanteil nicht erhöhen

Das Interesse an Microsofts Smartphone-Plattformen geht weiter zurück. Auch mit dem Markteinstieg von Nokia ist keine Verbesserung zu erkennen. Im vierten Quartal 2011 wurden 2,76 Millionen Smartphones mit Windows Phone oder Windows Mobile verkauft. Gartner schlüsselt nicht auf, wie viele Geräte mit der jeweiligen Betriebssystemversion verkauft wurden. Von den Verkaufszahlen entfallen rund 1 Million auf die Lumia-Geräte von Nokia. Damit erreichen die Microsoft-Plattformen einen Marktanteil von 1,9 Prozent. Vor einem Jahr lag er bei 3,4 Prozent und im vierten Quartal 2009 bei 7,2 Prozent.

Nachtrag vom 2. März 2012

Im Segment der Anbieter von Smartphones mit Microsofts Smartphonebetriebssystem hat Nokia als einzelner Hersteller die meisten Geräte im vierten Quartal 2011 auf dem Weltmarkt verkauft, wie die Marktforscher von Strategy Analytics berichten. Während Nokia von rund 1 Million verkaufter Windows-Phone-Smartphones spricht, gehen die Marktforscher von lediglich 900.000 verkauften Lumia-Smartphones aus, was einem Marktanteil von 33 Prozent von den Herstellern von Smartphones mit Microsofts Smartphonebetriebssystem entspricht. Insgesamt wurden auf dem Weltmarkt im vierten Quartal 2011 2,7 Millionen Geräte mit Microsofts Smartphonebetriebssystem verkauft.


TW1920 02. Mär 2012

Bei Symbian haben zu viele Hersteller reingepfuscht. Mit Belle hat Nokia die Symbian...

koflor 02. Mär 2012

Statistiken kann man so oder so sehen. Ein nicht mehr produziertes OS wie Windows Mobile...

chrulri 15. Feb 2012

Also S40 zielt wohl eher aus allgemeine Volk von vor 10 Jahren ab, schlechte IMAP...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Projektmanager (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart Sindelfingen
  2. IT-Mitarbeiter / innen Technische Servicestationen
    Landeshauptstadt München, München
  3. Service Desk Mitarbeiter/in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., St. Augustin
  4. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Großraum Hannover

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: WD Red Retail Kit (Einbau-Set) interne NAS-Festplatte 3TB 3,5" 5.400 RPM
    119,30€
  2. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€
  3. Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Schlüssel werden auf zurückgesetzten Smartphones nicht gelöscht

  2. Aria

    Gerät ermöglicht Smartwatch-Steuerung per Fingerschnippen

  3. Funktechnik

    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

  4. Projekt Astoria

    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  5. Raumfahrt

    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

  6. Server-Prozessor

    Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

  7. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  8. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  9. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  10. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Angriff auf kritische Infrastrukturen: Bundestag, bitte melden!
Angriff auf kritische Infrastrukturen
Bundestag, bitte melden!
  1. Umfrage US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten
  2. Spionage NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen
  3. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  2. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer
  3. The Witcher 3 30 weitere Stunden mit Geralt von Riva

  1. Re: Verständnisfrage

    DerVorhangZuUnd... | 05:37

  2. Re: Überschrift falsch

    Tzven | 05:31

  3. Re: [ernst] Leider habt ihr alle keine Ahnung

    DY | 05:21

  4. Re: Besatzungsrecht

    DY | 05:19

  5. Warum nicht

    Nina Jan | 05:03


  1. 17:47

  2. 13:40

  3. 12:15

  4. 11:28

  5. 11:11

  6. 10:25

  7. 21:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel