Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iOS erstmals auf dem zweiten Platz
Apples iOS erstmals auf dem zweiten Platz (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Smartphones: Doppelt so viele iPhones wie Symbian-Smartphones verkauft

Apples iOS erstmals auf dem zweiten Platz
Apples iOS erstmals auf dem zweiten Platz (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Im vierten Quartal 2011 laufen wiederholt mehr als die Hälfte aller verkauften Smartphones mit Android. Apple konnte seinen Marktanteil erheblich steigern und es wurden doppelt so viele iPhones wie Symbian-Smartphones verkauft.

Im vierten Quartal 2011 sind nach Analysen der Marktforscher von Gartner insgesamt 149,04 Millionen Smartphones verkauft worden. Noch ein Jahr zuvor lag die Zahl bei 101,15 Millionen Geräten. 75,91 Millionen der verkauften Smartphones laufen mit Googles Android, das entspricht einem Marktanteil von 50,9 Prozent. Im dritten Quartal 2011 hatte Android erstmals die Marke von 50 Prozent übersprungen.

Anzeige

Durch den Marktstart des iPhone 4S konnte Apple den Marktanteil von iOS im vierten Quartal 2011 deutlich erhöhen. Im Jahresvergleich steigerten sich die Verkaufszahlen von 16 Millionen auf 35,46 Millionen. Damit erreichte iOS einen Marktanteil von 23,8 Prozent und schaffte es erstmals auf den zweiten Platz der Smartphone-Plattformen.

Symbian fällt weiter ab

Erneut drastische Einbußen hatte die Symbian-Plattform zu verzeichnen, die derzeit vorwiegend von Nokia verwendet wird. Nur noch 17,46 Millionen Symbian-Smartphones wurden auf dem Weltmarkt verkauft, das entspricht dem dritten Platz. Vor einem Jahr lagen die Verkaufszahlen von Symbian bei 32,64 Millionen Geräten. Der Marktanteil verringerte sich damit erheblich. Im vierten Quartal 2010 lag er noch bei 32,3 Prozent, was damals für die Marktführerschaft reichte. Nun ist er auf 11,7 Prozent zusammengeschrumpft.

Smartphone-PlattformVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Android75,91 Millionen50,9 Prozent
2. iOS35,47 Millionen23,8 Prozent
3. Symbian17,46 Millionen11,7 Prozent
4. Blackberry OS13,18 Millionen8,8 Prozent
5. Bada3,1 Millionen2,1 Prozent
6. Microsoft-Plattform2,76 Millionen1,9 Prozent
Smartphone-Plattformen im vierten Quartal 2011 (Quelle: Gartner)

Auch im vierten Quartal 2011 schafft es der Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) nicht, von den Zuwächsen im Smartphone-Segment zu profitieren. Zwar bleiben die Blackberry-Smartphone-Verkaufszahlen vergleichsweise konstant, führen aber zu einem erheblich geringeren Marktanteil. 13,18 Millionen Blackberry-Smartphones wurden weltweit verkauft, das entspricht einem Marktanteil von 8,8 Prozent und bedeutet den vierten Platz. Mit 14,7 Millionen verkauften Geräten reichte es ein Jahr vorher noch für einen Marktanteil von 14,6 Prozent.

Samsungs Bada-Plattform legt weiter zu und belegt erneut den fünften Platz bei den Smartphone-Plattformen. 3,11 Millionen Bada-Smartphones wurden verkauft und erreichten damit einen Marktanteil von 2,1 Prozent. Ein Jahr zuvor kam Bada auf einen Marktanteil von 2 Prozent bei 2 Millionen verkauften Geräten.

Nokia kann Microsofts Marktanteil nicht erhöhen

Das Interesse an Microsofts Smartphone-Plattformen geht weiter zurück. Auch mit dem Markteinstieg von Nokia ist keine Verbesserung zu erkennen. Im vierten Quartal 2011 wurden 2,76 Millionen Smartphones mit Windows Phone oder Windows Mobile verkauft. Gartner schlüsselt nicht auf, wie viele Geräte mit der jeweiligen Betriebssystemversion verkauft wurden. Von den Verkaufszahlen entfallen rund 1 Million auf die Lumia-Geräte von Nokia. Damit erreichen die Microsoft-Plattformen einen Marktanteil von 1,9 Prozent. Vor einem Jahr lag er bei 3,4 Prozent und im vierten Quartal 2009 bei 7,2 Prozent.

Nachtrag vom 2. März 2012

Im Segment der Anbieter von Smartphones mit Microsofts Smartphonebetriebssystem hat Nokia als einzelner Hersteller die meisten Geräte im vierten Quartal 2011 auf dem Weltmarkt verkauft, wie die Marktforscher von Strategy Analytics berichten. Während Nokia von rund 1 Million verkaufter Windows-Phone-Smartphones spricht, gehen die Marktforscher von lediglich 900.000 verkauften Lumia-Smartphones aus, was einem Marktanteil von 33 Prozent von den Herstellern von Smartphones mit Microsofts Smartphonebetriebssystem entspricht. Insgesamt wurden auf dem Weltmarkt im vierten Quartal 2011 2,7 Millionen Geräte mit Microsofts Smartphonebetriebssystem verkauft.


eye home zur Startseite
TW1920 02. Mär 2012

Bei Symbian haben zu viele Hersteller reingepfuscht. Mit Belle hat Nokia die Symbian...

koflor 02. Mär 2012

Statistiken kann man so oder so sehen. Ein nicht mehr produziertes OS wie Windows Mobile...

chrulri 15. Feb 2012

Also S40 zielt wohl eher aus allgemeine Volk von vor 10 Jahren ab, schlechte IMAP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. ibau GmbH, Münster
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  2. 9,99€
  3. 55,55€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 63,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  2. Gesetz veröffentlicht

    Abschaffung der Störerhaftung tritt in Kraft

  3. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas

  4. AG600

    China baut größtes Wasserflugzeug der Welt

  5. Telltale Games

    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen

  6. Deutsche Telekom

    Einblasen von Glasfaser auf drei Kilometern am Stück möglich

  7. Tor Hidden Services

    Über 100 spionierende Tor-Nodes

  8. Auftragsfertiger

    AMD lässt Chips bei Samsung produzieren

  9. In-Car-Delivery

    DHL macht den Smart zur Paketstation

  10. Huawei Matebook im Test

    Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

  1. Re: Ich arbeite beim Staat (Öffentlicher Dienst)

    metaljack | 15:52

  2. Re: Typisch Apple

    Unwichtig | 15:52

  3. Irgendwie unglaubwürdig

    bartohnesimpson | 15:51

  4. Re: Windows-Unterstützung

    Seitan-Sushi-Fan | 15:50

  5. Re: Wenn man es drauf hat -> Go Freelance

    Bankai | 15:49


  1. 15:52

  2. 15:37

  3. 15:28

  4. 15:21

  5. 13:54

  6. 13:51

  7. 13:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel