Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry Q10
Blackberry Q10 (Bild: Blackberry)

Smartphone: Telekom verkauft Blackberry Q10 für 550 Euro

Blackberry Q10
Blackberry Q10 (Bild: Blackberry)

In diesen Tagen kommt das Blackberry Q10 auf den deutschen Markt. Beim Netzbetreiber O2 ist das Smartphone bereits zum Preis von 650 Euro verfügbar, deutlich günstiger ist es bei der Deutschen Telekom. Dort kann es derzeit für 550 Euro vorbestellt werden.

Vodafone und O2 geben an, das Blackberry Q10 bereits im Verkauf zu haben. Damit sind es die ersten beiden deutschen Mobilfunknetzbetreiber, die das neue Blackberry-10-Smartphone vorrätig haben. Vodafone hat die Verfügbarkeit für alle Shops bekanntgegeben. In Vodafones Onlineshop kann es aber noch nicht bestellt werden. Anders sieht es im Onlineshop von O2 aus, wo das Blackberry Q10 zum Preis von 650 Euro ohne Vertrag zu haben ist.

Anzeige
  • Das Blackberry Q10 kann jetzt auch in Deutschland bestellt werden. (Bild: Blackberry)
  • Das Smartphone läuft mit Blackberrys neuem Betriebssystem Blackberry 10 und hat eine Hardwaretastatur. (Bild: Blackberry)
  • Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Blackberry)
  • Das Smartphone ist 10,35 mm dick...
  • ...und wiegt 139 g. (Bild: Blackberry)
  • Der Touchscreen ist 3,1 Zoll groß und hat eine Auflösung von 720 x 720 Pixeln. (Bild: Blackberry)
Das Smartphone läuft mit Blackberrys neuem Betriebssystem Blackberry 10 und hat eine Hardwaretastatur. (Bild: Blackberry)

Die Deutsche Telekom hat das Blackberry Q10 nach Angaben des eigenen Onlineshops noch nicht vorrätig, aber es kann dort bereits bestellt werden. Ohne Vertrag ist es dort für 550 Euro zu haben. Damit unterbietet die Telekom die Preise anderer Anbieter. Im Onlinehandel beginnen die Preise je nach Farbausführung bei 580 bis 600 Euro. Die E-Plus-Tochter Base bietet das Blackberry Q10 als einziger der vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber bislang nicht an.

Vor dreieinhalb Monaten hatte Blackberry das Blackberry Q10 zusammen mit dem Touchscreen-Modell Z10 vorgestellt. Im Unterschied zum Blackberry Z10 hat das Q10 eine Hardwaretastatur im QWERTZ-Layout. Der Touchscreen ist aufgrund der Tastatur mit 3,1 Zoll und einer Auflösung von 720 x 720 Pixeln kleiner als das 4,2 Zoll große Display des Blackberry Z10.

Im Inneren des Blackberry Q10 steckt ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Die Größe des eingebauten Flashspeichers beträgt 16 GByte, der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 64 GByte ist eingebaut. Auf der Rückseite gibt es eine Kamera mit 8 Megapixeln, auf der Vorderseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera.

Das LTE-Smartphone unterstützt auch UMTS, GSM und bietet Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 sowie einen NFC-Chip. Das Smartphone ist 119,6 x 66,8 x 10,35 mm groß und wiegt 139 Gramm.


eye home zur Startseite
helex 16. Mai 2013

Schön zu hören. :-) Ich bin Dir übrigens schon einen Schritt voraus. Hier gibt's schon...

helex 14. Mai 2013

Dann doch lieber bei Amazon kaufen so bald wieder verfügbar. ;-)

raph84 14. Mai 2013

Ich befürchte das die Preise daher, ähnlich wie bei den Lumias noch oder wieder steigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Wandres GmbH micro-cleaning, Buchenbach-Wagensteig
  4. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 15,99€
  3. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  2. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  3. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  4. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  5. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  6. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  7. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  8. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  9. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  10. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Wer mietet denn eine PS4?

    Flipperkugel | 14:21

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    FattyPatty | 14:20

  3. Re: Zerstörte EMails wieder herstellen.

    emdotjay | 14:20

  4. Funktioniert bei mir nicht

    spyro2000 | 14:19

  5. Re: 40% - in den USA!

    quineloe | 14:17


  1. 14:09

  2. 12:44

  3. 11:21

  4. 09:02

  5. 19:03

  6. 18:45

  7. 18:27

  8. 18:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel