Smartphone-Tarif: Datenflatrate mit Freiminuten und Gratis-SMS für 1,95 Euro
Discoplus All-in 10 (Bild: Golem.de)

Smartphone-Tarif Datenflatrate mit Freiminuten und Gratis-SMS für 1,95 Euro

Eteleon hat einen neuen Discoplus-Tarif vorgestellt. Für monatlich 1,95 Euro erhält der Kunde eine gedrosselte Datenflatrate, zehn Telefonminuten innerhalb Deutschlands sowie zehn Gratis-SMS in alle deutschen Netze. Der Kunde hat die Wahl zwischen zwei Mobilfunknetzbetreibern.

Anzeige

Eteleons neuer Discoplus-Tarif namens "All-in 10" ist ein Smartphonetarif, der sich vor allem an Gelegenheitsnutzer richtet. Für monatlich 1,95 Euro erhält der Kunde eine Datenflatrate, die bereits ab einem Volumen von 50 MByte auf GPRS-Bandbreite reduziert wird. Wer das mobile Internet nur gelegentlich nutzt, bemerkt die Drosselung nicht. In jedem Fall kann das mobile Internet ohne weitere Zusatzkosten weiter genutzt werden, der Kunde muss sich dann eben mit GPRS-Bandbreite zufriedengeben.

Im Paketpreis sind zudem zehn Telefonminuten in alle deutschen Netze sowie zehn Gratis-SMS innerhalb Deutschlands enthalten. Jede weitere Gesprächsminute kostet 7,5 Cent. Dabei wird jede angefangene Telefonminute voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht. Wenn das SMS-Kontingent aufgebraucht ist, kostet jede weitere SMS pro Nachricht 7,5 Cent. Die Abfrage der Mailbox ist generell kostenlos.

Tarif wahlweise im O2- oder Vodafone-Netz

Der Tarif Discoplus All-in 10 kann wahlweise im O2-Mobilfunknetz oder im Mobilfunknetz von Vodafone gebucht werden. Als Tarifoption gibt es für monatlich 9,95 Euro eine Telefon-Flatrate in das deutsche Festnetz. Nur für das Tarifangebot im O2-Netz wird zudem eine SMS-Flatrate angeboten. Für 12,95 Euro im Monat ist darin der Versand aller Kurznachrichten in alle deutschen Mobilfunknetze enthalten.

Aufstockung der Datenflatrate als Tarifoption

Auch eine Aufstockung des ungedrosselten Datenvolumens über eine Tarifoption ist bereits möglich, auch wenn diese auf der Produktseite bislang nicht vermerkt ist, erklärte der Anbieter Golem.de auf Nachfrage. Eine Aufstockung auf 200 MByte kostet im O2-Netz monatlich 7,50 Euro und im Vodafone-Netz 7,95 Euro. In beiden Netzen kostet die Aufstockung auf 1 GByte 12,95 Euro im Monat. Die beiden Datenflatrate-Tarifoptionen stehen nur zur Verfügung, wenn der Tarif ohne Smartphone erworben wurde. Alle Tarifoptionen sind monatlich kündbar.

Das Starterpaket von Discoplus All-in 10 kostet zusammen mit SIM-Karte 9,95 Euro. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht. Wer den Tarif bucht und dabei das Android-Smartphone Galaxy Pocket von Samsung dazu kauft, muss den Startersetpreis von 9,95 Euro nicht zahlen. Die Aufstockung des ungedrosselten Datenvolumens ist nicht möglich, wenn der Tarif zusammen mit einem Smartphone erworben wurde. In einer Sonderaktion gibt es das Galaxy Pocket bis 15. August 2012 für 59,95 Euro.

Der im Juli 2010 eingeführte Discoplus-Tarif wird weiterhin angeboten. Für 7,5 Cent pro Minute kann innerhalb Deutschlands telefoniert werden. Der SMS-Versand in alle deutschen Netze kostet 7,5 Cent pro Nachricht. Den Discoplus-Tarif gibt es nur im O2-Netz.


cuthbert 06. Aug 2012

Sorry für die späte Antwort (Urlaubszeit ;)), aber wovon bitte redest du denn? Hier geht...

TimeBandit 02. Aug 2012

Hab jetzt auch schon über ein Jahr Netzclub. Erst vor ca. 2 Monaten kam dann auch mal...

Benutzername123 02. Aug 2012

Also bei Dt-sim ist vom Angebot wirklich nix zu sagen, hatte ne weile die Premium...

Benutzername123 02. Aug 2012

hab anfang/frühling mal verpasst, da hatten se noch das ACE oder wars das Y.. weiß nicht...

Benutzername123 02. Aug 2012

naja, es kommt auf die Geräte an, die man verwendet. man kann auch sehr intensiv mit nem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  2. JAVA und PL/1 Developer (m/w) für Systemdesign und Programmierung
    KfW Bankengruppe, Berlin
  3. Systemanalytikerin / Systemanalytiker
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. Plattform Architekt Infotainment-Systeme (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nach 13 Jahren

    Red Hats Technikchef hört unerwartet auf

  2. Test Bioshock für iOS

    Unterwasserstadt für die Hosentasche

  3. Verbraucherschützer

    Urteil gegen Flirtplattform wegen Kostenfalle

  4. Freiheit statt Angst

    Breites Bündnis ruft zu Demo gegen Überwachung auf

  5. Hollywood-Klage

    Kim Dotcom will sein Vermögen nicht offenlegen

  6. Benq FHD Wireless Kit im Test

    Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken

  7. Cloud-Dienste

    Google veröffentlicht erstmals Sicherheitsaudits

  8. Pentax K-S1

    Spiegelreflexkamera mit Lichtorgel

  9. Konkurrenz zu Motorolas Moto 360

    LG zeigt seine runde Smartwatch G Watch R

  10. Nasa

    Marsrakete SLS startet erst 2018



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

    •  / 
    Zum Artikel