Smartphone: Samsungs Galaxy S3 kostet rund 600 Euro
Das Galaxy S3 von Samsung soll in etwa so groß sein wie das Galaxy Nexus. (Bild: Samsung)

Smartphone Samsungs Galaxy S3 kostet rund 600 Euro

Amazon Deutschland hat das von Samsung noch nicht vorgestellte Galaxy S3 in sein Angebot aufgenommen. Einen Liefertermin nennt der Händler noch nicht, aber einen ersten Preis. Auch einige technische Details bestätigt die Produktseite.

Anzeige

Das Angebot von Amazon nennt für das Galaxy S3 als Ausstattung eine 12-Megapixel-Kamera, Android 4.0 sowie einen Touchscreen mit 4,7 Zoll Diagonale. Die Auflösung dieses Displays geht aus der Produktseite des Versenders nicht hervor. Laut früheren Informationen beträgt sie 720 x 1.184 Pixel.

Das geht aus einem inzwischen auf Bitten von Samsung wieder gelöschten Video hervor, das bei Engadget veröffentlicht worden war. Darin war auch zu sehen, dass der Nachfolger des Galaxy S2 mit einem Quad-Core von 1,4 GHz ausgestattet sein soll. Das hatte Samsung mit Details zur CPU bereits bestätigt.

Die Angaben von Amazon decken sich in einem weiteren Punkt mit dem im Video gezeigten Smartphone: Der Händler gibt an, dass der interne Flashspeicher 16 GByte groß sein soll und auf 32 GByte erweitert werden kann. Im Video war zu sehen, dass das Gerät eine Micro-SD-Karte aufnehmen kann. Ob das Gerät insgesamt mehr als 32 GByte verwalten kann - etwa durch eine 32 GByte große Speicherkarte -, ist noch nicht bekannt.

Einen Liefertermin nennt Amazon nicht, obwohl das Gerät bereits vorbestellt werden kann. Samsung will das Smartphone am 3. Mai 2012 offiziell vorstellen, vermutlich wird es dann auch bereits ausgeliefert. Der Preis, den Amazon bisher mit 599 Euro angibt, kann sich erfahrungsgemäß noch etwas ändern, weil dieser Händler meist sehr schnell auf andere Angebote reagiert. Fällig wird dann in der Regel der zum Liefertermin gültige Preis.

Bilder des Galaxy S3 zeigt Amazon nicht. Das im Video gezeigte Gerät sah zwar dem Galaxy Nexus ähnlich, soll aber durch einen Kunststoffrahmen noch getarnt gewesen sein. Das ist bei Prototypen nicht ungewöhnlich, das erste iPhone 4, das in einer kalifornischen Bar aufgetaucht war, steckte in einer Umhüllung, die es wie ein iPhone 3GS aussehen ließ.


Versuchsperson 25. Apr 2012

Kann man in den Einstellungen unter "Anzeige" / "Bildschirmmodus" (ein wenig unglücklich...

Vipe 24. Apr 2012

Ich werde wohl tatsächlich aufs S4 warten. Das kein 1080P panel verbaut ist entäuscht...

potter 24. Apr 2012

Bei mir sieht es eigentlich ähnlich aus. Ich habe 300MB Flat und die hat mir in den...

samy 24. Apr 2012

Wäre auf jeden Fall realistischer... oder man lässt die bescheuerten Spekulationen...

Thegod 23. Apr 2012

Inoffizielle können beide sogar mit mehr umgehen (64 GB Karten wurden erfolgreich...

Kommentieren




Anzeige

  1. Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechniker (m/w)
    IT Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. Business Intelligence Expert (m/w) (BI-Management & -Reporting)
    DÖHLERGRUPPE, Darmstadt
  3. Leiter IT-Management (m/w)
    DEW21, Dortmund
  4. Servicemitarbeiter / innen IT-Arbeitsplatzdienste
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  2. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  3. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  4. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  5. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  6. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  7. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  8. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  9. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  10. Formel E

    Motorsport zum Zuhören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

    •  / 
    Zum Artikel