Anzeige
Smartphone: Paypal testet mobiles Bezahlen bei McDonald's
(Bild: Oli Scarff/Getty Images)

Smartphone Paypal testet mobiles Bezahlen bei McDonald's

Paypal wird Zahlungsdienstleister bei McDonald's. Der Test in europäischen Fast-Food-Restaurants könnte ausgeweitet werden. Square ist kürzlich eine Partnerschaft zur Zahlungsabwicklung mit Starbucks eingegangen.

Anzeige

Paypal testet mobiles Bezahlen am Smartphone bei McDonald's in 30 Restaurants in Frankreich. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Das Fast-Food-Unternehmen hat den Bericht bestätigt.

Nutzer können ihre Bestellung am Smartphone oder am PC aufgeben und bezahlen. Eine separate Kasse zum schnelleren Abholen der Waren wird eingerichtet.

Anfang 2012 hatte McDonald's bereits eine mobile Payment-Lösung mit digitaler Bezahlen-Funktion und mobiler App auf einer Franchise-Konferenz in Orlando im US-Bundesstaat Florida präsentiert. "Die Technik wird in den nächsten 24 Monaten verfügbar sein", erklärte eine McDonald's-Sprecherin Reuters. Der Zahlungsdienstleister, der zum eBay-Konzern gehört, ist bereits mit 15 Einzelhändlern Partnerschaften eingegangen, darunter die Baumarktkette Home Depot und der Bürobedarfsanbieter Office Depot in den USA.

Im Juli 2011 erklärte eine Sprecherin des Sparkassen- und Giroverbands, dass es bei mobilen Lösungen darum gehe, den Bezahlvorgang zu beschleunigen. Die EC-Karte an der Kasse in das Lesegerät zu stecken und die PIN einzugeben, koste immer noch zu viel Zeit. Mit dem Smartphone könne das Bezahlen um bis zu 25 Prozent beschleunigt werden. "Bei kleineren Beträgen haben die Kunden genug Vertrauen, dies über ein Prepaidverfahren ohne Authentifizierung zu machen. Das wissen wir aus vielen Anwendungsbereichen in Kantinen", sagte sie.

Square hatte am 8. August 2012 eine Partnerschaft für die Zahlungsabwicklung mit der Caféhauskette Starbucks bekanntgegeben. Starbucks investiert 25 Millionen US-Dollar in die Firma des Twitter-Mitbegründers Jack Dorsey. Das Startup Square ermöglicht es, am Smartphone Zahlungen per Kreditkarte zu akzeptieren. Den dazu notwendigen Kreditkartenleser verschickt Square kostenlos und berechnet bei allen Zahlungen eine Gebühr von 2,75 Prozent. Das Unternehmen hat mittlerweile mehr als 1 Million Nutzer und verarbeitet aktuell Zahlungen von rund 6 Milliarden US-Dollar pro Jahr.

Nachtrag vom 20. August 2012, 14:32 Uhr

"Bei uns in Deutschland ist diesbezüglich derzeit nichts geplant", sagte McDonald's-Unternehmenssprecher Philipp Wachholz Golem.de zu der Kooperation mit Paypal.


eye home zur Startseite
smosig 12. Nov 2012

... ich habe heute eine Ausnahmebitte um Teilnahme an einer Diplomarbeits-Umfrage. Ich...

Neuro-Chef 20. Aug 2012

Ich esse ungefähr alle paar Wochen mal die McPommes, weil die besser schmecken als die...

Hathawulf 20. Aug 2012

+1

Hathawulf 20. Aug 2012

Also der Firma PayPal werde ich aufgrund meiner leider sehr schlechten Erfahrungen keine...

Anonymer Nutzer 20. Aug 2012

https://www.google.de/search?sclient=psy-ab&hl=de&site=webhp&source=hp&q=burgerautomat...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler (m/w)
    KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Wuppertal
  2. Senior Consultant ICT Communications (m/w)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin
  3. Senior JavaEE-Softwareentwickler (m/w)
    SEEBURGER AG, Bretten bei Karlsruhe
  4. Softwareentwickler Automotive (m/w)
    Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

  1. Re: AirView = Kamera

    plutoniumsulfat | 16:08

  2. Re: Haten des haten willens?

    Koto | 15:54

  3. Re: mit glasfaser schon heute

    Garionion | 15:51

  4. Re: Kann mir jemand die Argumentation der Telekom...

    The_Soap92 | 15:50

  5. Re: ... verspricht 500 Mbit/s bei unter 100 Meter ...

    Oktavian | 15:50


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel