Anzeige
Im Smartphone-Markt verringert sich der Abstand zwischen Samsung und Apple.
Im Smartphone-Markt verringert sich der Abstand zwischen Samsung und Apple. (Bild: Dado Ruvic/Reuters)

Smartphone-Markt: Samsung verliert, Apple holt auf

Im Smartphone-Markt verringert sich der Abstand zwischen Samsung und Apple.
Im Smartphone-Markt verringert sich der Abstand zwischen Samsung und Apple. (Bild: Dado Ruvic/Reuters)

Im Smartphone-Markt gab es im zurückliegenden Jahr einige Bewegung. Während Samsung Marktanteile einbüßte, legte Apple weiter zu. Bis auf Samsung konnten alle großen Hersteller direkt von der gesteigerten Nachfrage nach Smartphones profitieren.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr auf dem Weltmarkt 1,43 Milliarden Smartphones verkauft - damit wurde ein neuer Rekordwert erreicht, berichten die Marktforscher von IDC. Im Vergleich zum Jahr 2014 bedeutet das einen Zuwachs von 10,1 Prozent, als 1,3 Milliarden Smartphones abgesetzt wurden.

Anzeige

Samsung konnte nicht vom Marktzuwachs profitieren

Auch 2015 konnten die großen Smartphone-Hersteller ihre Positionen verteidigen, so dass sich bei der Platzierung in der Rangliste nicht viel getan hat. Allerdings haben sich die Abstände vor allem zwischen den drei großen Smartphone-Herstellern deutlich verkleinert.

HerstellerVerkaufte Smartphones 2015MarktanteilVerkaufte Smartphones 2014Marktanteil
Samsung324,8 Millionen22,7 Prozent318,2 Millionen24,4 Prozent
Apple231,5 Millionen16,2 Prozent192,7 Millionen14,8 Prozent
Huawei106,6 Millionen7,4 Prozent73,8 Millionen5,7 Prozent
Lenovo74 Millionen5,2 Prozent59,4 Millionen4,6 Prozent
Xiaomi70,8 Millionen4,9 Prozent57,7 Millionen4,4 Prozent
Andere Hersteller625,2 Millionen43,6 Prozent599,9 Millionen46,1 Prozent
Gesamt1.432,9 Millionen100 Prozent1.301,7 Millionen100 Prozent
Weltweiter Smartphonemarkt 2015 (Quelle: IDC)

Samsung konnte seine Marktführerschaft auch 2015 behaupten, muss sich allerdings mit sinkenden Marktanteilen abfinden, obwohl die Absatzzahlen zulegten. Allerdings hat es Samsung nicht geschafft, vom wachsenden Markt direkt zu profitieren. Mit 324,8 Millionen Smartphones erreicht Samsung einen Marktanteil von 22,7 Prozent. Ein Jahr zuvor lag der Marktanteil bei 24,4 Prozent - bei 318,2 Millionen verkauften Smartphones, das bedeutet nur einen kleinen Zuwachs von 2,1 Prozent.

Apple holt weiter auf

Der Rang zwei geht abermals an Apple, wobei sich der Abstand zu Samsung weiter verringert. Apples Marktanteil stieg innerhalb eines Jahres von 14,8 Prozent auf 16,2 Prozent. Apple konnte demnach seine Absatzzahlen um 20,2 Prozent erhöhen - und zwar von 192,7 Millionen verkauften iPhones auf 231,5 Millionen Einheiten. Falls sich diese Entwicklung im laufenden Jahr fortsetzt, wird sich der Abstand zwischen Samsung und Apple weiter verringern.

Einen großen Zuwachs von 44,3 Prozent konnte Huawei zusammen mit seiner Marke Honor verzeichnen. Auf dem Weltmarkt verkaufte Huawei vergangenes Jahr 106,6 Millionen Smartphones, das entspricht einem Marktanteil von 7,4 Prozent. Im Jahr davor gab es 73,8 Millionen Huawei-Kunden, die dem Unternehmen einen Marktanteil von 5,7 Prozent brachten.

Lenovo und Xiaomi dicht beieinander

Rang vier nimmt wieder Lenovo ein, das mit 74 Millionen verkauften Smartphones auf einen Marktanteil von 5,2 Prozent kommt. Damit legte Lenovo um 24,5 Prozent zu, denn ein Jahr zuvor waren es nur 59,4 Millionen verkaufte Smartphones bei einem Marktanteil von 4,6 Prozent. In Deutschland ist Lenovo bislang nur mit den Motorola-Smartphones vertreten. Ob es die von Lenovo stammenden Smartphones ganz regulär auch mal hierzulande geben wird, ist nicht bekannt.

Auch den fünften Rang nimmt ein chinesischer Hersteller ein: Xiaomi verkaufte weltweit 70,8 Millionen Smartphones und erreichte damit einen Marktanteil von 4,9 Prozent. Der Zuwachs ist mit 22,8 Prozent ähnlich hoch wie bei Apple und Lenovo. Ein Jahr zuvor gab es 57,7 Millionen Käufer eines Xiaomi-Smartphones. Das entsprach vor zwei Jahren einem Marktanteil von 4,4 Prozent.

Alle übrigen Smartphone-Hersteller machen abermals einen großen Anteil aus, werden aber von den IDC-Marktforschern nicht gesondert aufgeschlüsselt. Die übrigen Hersteller erreichen gemeinsam einen Marktanteil von 43,6 Prozent.


eye home zur Startseite
Trollversteher 29. Jan 2016

Haben wir festgestellt, dass Geschmäcker unterschiedlich sind?

Trollversteher 29. Jan 2016

Wieso sollten die sich beschwehren, die sind es ja gewohnt, für zusätzliche 32GB 200...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn, Münster, Bonn, München, Darmstadt
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  4. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Virtual Reality

    Googles Daydream benötigt neues Smartphone

  2. Cortex-A73 Artemis

    ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017

  3. Tony Fadell

    iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder

  4. Riesiges Produktionsgebäude

    Ende Juli wird die Tesla Gigafactory eröffnet

  5. Maas kontra Dobrindt

    Bundesjustizminister verweigert autonomen Autos Sonderrechte

  6. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  7. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  8. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  9. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  10. Telekom-Chef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Und wenn man zu langsam fährt?

    der_wahre_hannes | 08:45

  2. Re: Hätte den Totalschaden meines Wagens verhindert

    Dwalinn | 08:43

  3. Re: also doppelt so langsam...

    fuzzy | 08:42

  4. Re: Ich hasse diese Stores

    Bautz | 08:42

  5. Re: kein Wunder dass GTA5 keine Preissenkung erfährt

    ThadMiller | 08:40


  1. 08:45

  2. 08:15

  3. 07:44

  4. 07:24

  5. 07:10

  6. 12:45

  7. 12:12

  8. 11:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel