SIM von O2
SIM von O2 (Bild: O2)

Smartphone Day Pack EU 25-MByte-Flat für 2 Euro bei O2

Für Nutzer, die auch im Ausland ihr Smartphone verwenden wollen, bietet die Telefónica-Tochter O2 einen neuen Flatrate-Tarif an. Die Tagesflat arbeitet zwar weiter mit einer Drosselung, dafür wurde das Volumen deutlich erhöht.

Anzeige

O2 hat den Preis des Smartphone Day Pack EU reduziert und gleichzeitig das ungebremste Datenvolumen erhöht. Die Tagesflat kostet 1,99 Euro und kann ab dem 1. Mai 2012 genutzt werden. Zu dem Tarif gehört ein ungedrosseltes Volumen von 25 MByte. Bisher musste ein O2-Nutzer 3,50 Euro bezahlen und bekam nur 10 MByte bis zum Ende des Kalendertages. Das O2-Angebot ist damit etwas günstiger als beispielsweise die Tagesflat bei der Deutschen Telekom. Dort gibt es für 2 Euro nur 10 MByte ungedrosseltes Datenvolumen, das allerdings für 24 Stunden und nicht nur einen Kalendertag. Wer 50 MByte haben will, muss bei der Telekom rund 5 Euro bezahlen. Einen Wochentarif bietet O2 nicht an, der hat aber hochgerechnet (14 Euro, 175 MByte) einen ähnlichen Preis wie das Angebot der Telekom (15 Euro, 150 MByte).

Der Tarif gilt laut O2 für die EU einschließlich der Schweiz und Island. O2 drosselt im Ausland recht stark. Bisher wird der Nutzer zwischen 10 und 12 MByte Datenvolumen auf 64 KBit/s heruntergebremst. Ab 12 MByte sind dann nur noch Datenraten unter 2 KBit/s möglich. Ob dieselben Bedingungen analog für den neuen 25-MByte-Tarif gelten, konnten wir bisher nicht in Erfahrung bringen. Wer sich an der Drosselung stört, kann über einen Link, den es per SMS automatisch nach Erreichen der 25 MByte gibt, weiteres ungedrosseltes Datenvolumen zur Flatrate hinzubuchen.

Aus der Mitteilung geht hervor, dass die Reisedatenoption im Ausland automatisch aktiv wird, wenn sie als Tarifoption im Vertrag gewählt wird. Wer nicht will, dass damit täglich Kosten anfallen, wie etwa durch Push-Nachrichten des Smartphones, muss selbst dafür sorgen, dass die Option nicht gesetzt wird. O2 gibt zwar an, im Tarif eine Schutzfunktion zu bieten, dieser Schutzpuffer liegt täglich wie gehabt bei nur 50 KByte, die kostenlos sind. Danach "erfolgt die automatische Buchung der Tagespauschale". Da bereits ein versehentlicher Aufruf einer Webseite oder des E-Mail-Zugangs in der Regel mehr Datenvolumen benötigt, kann die Funktion allenfalls als Alibioption durchgehen.

Weitere Informationen zu den neuen Datentarifen sollten eigentlich auf der Auslandswebseite stehen. Bisher stehen dort aber nur die alten Datentarife. Das Smartphone Day Pack EU kann nicht mit allen Tarifen genutzt werden. Laut O2 ist die Nutzung nur mit den Tarifen O2Blue oder einem O2O-Vertrag mit Data Pack möglich.


LoLTroll 24. Apr 2012

Im Urlaub will ich nicht den ganzen Tag surfen oder gehe vor Ort in nen Internetcafe, ist...

Benutzername123 23. Apr 2012

nicht der Funk, es ist die CPU/GPU, und das Display (Größe, Auflösung, Helligkeit) UMTS...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  2. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg
  3. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  4. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  2. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  3. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  4. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  5. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  6. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  7. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  8. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  9. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  10. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

    •  / 
    Zum Artikel