Smart Dimmer, Smart Plug und Smart Outlet von Ube
Smart Dimmer, Smart Plug und Smart Outlet von Ube (Bild: Ube)

Smarthome Wandsteckdose und Dimmer mit Android-Computer

Das US-Unternehmen Ube will Wohnungen und Häuser auf unkomplizierte Weise smarter machen. Und setzt dabei auf Dimmer, Funksteckdosen und Wandsteckdosen mit ARM-Chip und Android-Betriebssystem.

Anzeige

Das US-Unternehmen Ube arbeitet nach eigenen Angaben an den bisher smartesten Lichtschaltern und Steckdosen der Welt. Der Smart Dimmer etwa soll herkömmliche Lichtschalter ersetzen und beherbergt einen 32-Bit-ARM-Mikroprozessor, auf dem ein Android-Betriebssystem mit komplettem IP-Stack läuft. Der Smart Dimmer wird per WLAN mit dem Heimnetz verbunden und kann so auch programmiert und ferngesteuert werden.

Das Smart Outlet ist eine 110/220V-kompatible Unterputz-Doppel-Wandsteckdose, ebenfalls mit ARM-CPU, Android und WLAN. Es lassen sich Geräte mit insgesamt bis zu 1.000 Watt anschließen, die dann aus der Ferne ein- und ausgeschaltet werden können. Außerdem lässt sich der Stromverbrauch überwachen.

  • Smart Dimmer - im typischen US-Design (Bild: Ube)
  • Smart Outlet - mit US-Steckdosen-Design (Bild: Ube)
  • Smart Plug - mit US-Steckdosen-Design (Bild: Ube)
Smart Dimmer - im typischen US-Design (Bild: Ube)

Wenn bestehende Steckdosen nicht umgerüstet werden sollen, dann kann alternativ auch Ubes funkgesteuerte Steckdose Smart Plug genutzt werden. Sie erlaubt es im Unterschied zum Smart Outlet auch, angeschlossene Lampen zu dimmen, vorausgesetzt, die darin verwendeten Leuchtmittel sind dafür ausgelegt. Der Smart Plug verkraftet Geräte mit einem Verbrauch von insgesamt 500 Watt.

Universalfernsteuerung fürs vernetzte Haus

Die Fernsteuerung der Smarthome-Geräte von Ube kann etwa über Apps für Android- und iOS-Geräte erfolgen. Außerdem unterstützt die Ube-App die Steuerung von netzwerkfähigen Smart-TVs, AV-Receivern, Blu-ray- und DVD-Playern, Set-Top-Boxen, Thermostaten, Jalousien, Garagentoren und weiteren Geräten.

Das soll es Kunden ersparen, verschiedene Fernsteuerungs-Apps für verschiedene Geräte nutzen zu müssen. Und vor allem: Es lassen sich auch komplexere Steuerungsscripte anlegen, so dass zur Filmwiedergabe etwa Fernseher, AV-Receiver und Blu-ray-Player eingeschaltet und die Lichter automatisch gedimmt oder abgeschaltet werden.

Laut eines Berichts der Technology Review will Ube sein Android-basiertes Smarthome-System im Frühjahr 2013 ausliefern. Der Smart Dimmer und der Smart Plug sollen pro Stück etwa 60 bis 70 US-Dollar kosten. Während die Ube-App kostenlos angeboten werden soll, fallen für die Premium-Funktionen 19 US-Dollar pro Jahr an. Die beinhalten dann komplexere Fernsteuerungsdienste; die später auch ein automatisches Ein- und Abschalten von Licht und Heizung oder Klimaanlage beinhalten sollen, je nachdem, ob sich der Nutzer gerade seiner Wohnung nähert oder sie verlässt.


theodore 06. Nov 2012

Danke für den Hinweis :)

Fizze 06. Nov 2012

Huch, Stromausfall?

Das Ich 06. Nov 2012

Danke für den Link. Durchaus für meine eigenen Zwecke interessant .. Leider wird aus dem...

Technikfreak 06. Nov 2012

Eigentlich ist es nichts neues, was in Europa nicht schon lange als komplette...

neocron 05. Nov 2012

einfacher? 1. wie kann etwas einfacher sein als ein verdammter lichtschalter!? und 2...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-(Senior) Consultant (m/w) SAP Technology
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Softwareentwickler (.NET) (m/w)
    dawin GmbH, Troisdorf
  3. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München
  4. Projektleitung (m/w) IT-Bereich
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Games-Downloads: Angebote der Woche
  2. DriveClub - Special Edition mit Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) (PS4) reduziert
    37,99€
  3. Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory Download
    4,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  2. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  3. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  4. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  5. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  6. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  7. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  8. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  9. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt

  10. Spieldesign

    Spiele sollen sich nicht wie Filme anfühlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Mars One wird scheitern
IMHO
Mars One wird scheitern
  1. Raumfahrt Raumsonde New Horizons knipst Pluto-Monde
  2. Saturnmond Titan Nasa baut ein U-Boot für die Raumfahrt
  3. Kamera der Apollo-11-Mission Neil Armstrongs Souvenirs von der Mondreise

Filmkritik Citizenfour: Edward Snowden, ganz nah
Filmkritik Citizenfour
Edward Snowden, ganz nah
  1. NSA-Ausschuss BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab
  2. Operation Glotaic BND griff Daten offenbar über Tarnfirma ab
  3. Laura Poitras Citizenfour erhält einen Oscar

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Blackphone Schwerwiegender Fehler in der Messaging-App Silenttext
  2. Private Schlüssel Gitrob sucht sensible Daten bei Github
  3. Nachrichtenagentur Nordkoreanische Webseite bietet Malware zum Download

  1. OculusRift

    maerchen | 17:36

  2. Re: ziemlich schwach von htc

    eXistenZ1990 | 17:35

  3. Eher M8+

    maerchen | 17:34

  4. bei mir stink nicht aber

    Aleph | 17:27

  5. Spiele sollen...

    zenker_bln | 17:24


  1. 17:29

  2. 17:20

  3. 17:16

  4. 17:00

  5. 15:39

  6. 13:23

  7. 13:12

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel