Der Smart Speaker for Android - auch Raumfeld One genannt
Der Smart Speaker for Android - auch Raumfeld One genannt (Bild: Teufel)

Smart Speaker Teufels Streaminglösung für Android-Smartphones

Teufel bringt den Smart Speaker for Android auf den Markt, der nun auch direkt Musik aus dem Speicher von Android-Geräten wiedergeben kann. Vom Raumfeld One unterscheidet er sich in nichts als dem Namen.

Anzeige

Mit einer neuen Firmware für den Raumfeld One by Teufel können Android-basierte Smartphones und Tablets selbst als Musikquelle dienen. Zuvor dienten sie - ebenso wie iPhones und iPads - nur als Fernsteuerung für Teufels Netzwerkaudioplayer, die Musik musste entweder vom Netzwerklaufwerk (Netzwerkfreigabe, Samba), einem DLNA-Server oder einem Dienst wie Last.fm gestreamt werden. Zur Wiedergabe von Musik aus dem Flash-Speicher oder einer Speicherkarte im Android-Gerät wurde auch die Raumfeld-App aktualisiert, sie steht im Google Play Store kostenlos zum Download zur Verfügung.

  • Mit der Raumfeld-App kann nun auch auf dem Android-Gerät gespeicherte Musik zum Raumfeld One/Smart Speaker for Android gestreamt werden. (Bild: Teufel)
  • Mit der Raumfeld-App kann nun auch auf dem Android-Gerät gespeicherte Musik zum  Raumfeld One/Smart Speaker for Android gestreamt werden. (Bild: Teufel)
Mit der Raumfeld-App kann nun auch auf dem Android-Gerät gespeicherte Musik zum Raumfeld One/Smart Speaker for Android gestreamt werden. (Bild: Teufel)

Um das Multi-Room-fähige Raumfeld-Audiosystem einem breiteren Publikum verständlicher zu machen, bietet der Berliner Lautsprecherhersteller Teufel den Raumfeld One nun auch noch parallel unter einem neuen beschreibenderen Namen für ebenfalls 450 Euro an. Mit gleicher Beschriftung, denselben Apps, aber als "Smart Speaker for Android" soll das Gerät nun neue Kunden auf sich aufmerksam machen: solche, die etwas für die Musikwiedergabe mit dem Smartphone suchen, das ähnlich bequem ist wie Apples Airplay-Streaming.

Synchron-Streaming

Der Unterschied ist allerdings, dass Airplay auch von anderen iOS-Anwendungen genutzt werden kann, während beim Smart Speaker for Android respektive dem Raumfeld One nur die Raumfeld-App zur Musikwiedergabe zur Verfügung steht. Dafür können aber verschiedene Raumfeld-Geräte - neben dem Raumfeld One auch die Raumfeld Speaker S, M und L - getrennt voneinander oder perfekt synchronisiert angesteuert werden, etwa um die ganze Wohnung bei einer Party ohne Echoeffekt zu beschallen. Das ist allerdings etwas, das erst erklärt und erlebt und werden muss, ähnlich wie bei Sonos - im Unterschied zu Sonos, deren Systeme bei vielen Hi-Fi-Händlern zu finden sind, setzt Teufel aber ausschließlich auf den eigenen Onlinevertrieb.

Die Raumfeld-Geräte verbinden sich per WLAN oder Ethernet mit dem Heimnetzwerk, erhalten die Musik vom Android-Gerät über UPnP/DLNA und verstehen sich auf Audioformate von MP3 über OGG bis FLAC. Dabei werden auch hochauflösende Audiodateien in 24 Bit und 96 kHz unterstützt.

Im Raumfeld One/Smart Speaker for Android sitzen zwei 65-mm-Konustöner und zwei 25-mm-Gewebekalotten sowie ein dezidierter Downfire-Subwoofer mit 130 mm Durchmesser. Angetrieben werden sie von einer Class-D-Endstufe mit 100 Watt Leistung.


schwar2ss 08. Mai 2012

Probier mal BubbleUPNP. Super DLNA Streamer, Client & Mediator. KAnn ich wärmstens empfehlen

Bouncy 08. Mai 2012

Sieht interessant aus, gibt es Alternatives auch weniger Feature-überfüllt? Airplay und...

Bouncy 08. Mai 2012

Ein eigenes Protokoll, das von kaum einem BT-Gerät unterstützt wird? Jedes nicht-Apple...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktsoftwareentwickler Vorentwicklung Cloud / Serverplattform (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. IT-Support Mitarbeiter/in
    Patent- und Rechtsanwälte Hoffmann Eitle, München
  3. Teamleiter E/E (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  4. Vermessungstechniker/in / Geomatiker/in
    Landratsamt Göppingen, Göppingen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. 96 Hours Taken 2 für 8,99€, Godzilla 9,97€, Erbarmen 9,97€, Cloud Atlas 7,99€, Der...
  2. NEU: Call of Duty: Advanced Warfare Day Zero Edition (Xbox One)
    39,97€ USK 18
  3. GÜNSTIGER: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
    14,99€ (bald ohne Abo spielbar!)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Lunar-X-Prize

    Google zeichnet Mondfahrer aus

  2. Raumfahrt

    Lightsail segelt mit dem Sonnenwind um die Erde

  3. Nachfrage stagniert

    Foxconn will Arbeitskräfte abbauen

  4. 1 GBit/s

    Google Fiber kommt in vier weitere Städte

  5. Frontier Development

    Vom Weltall auf die Achterbahn

  6. The Witcher 3

    Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer

  7. SNet

    Kubas privates Internet

  8. Prozessor

    AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  9. 1 GBit/s

    Bundesnetzagentur bereitet Weg für LTE-Advanced und 5G

  10. Snapdragon 810

    Auch Oneplus soll Probleme mit Qualcomms Chip haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  2. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  3. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10

Spionage oder Imageaufwertung?: Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
Spionage oder Imageaufwertung?
Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
  1. Soziales Netzwerk Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB
  2. jobbörse.com Xing kauft Suchmaschine für 6,3 Millionen Euro
  3. Voice-over-IP Facebook Messenger könnte geöffnet werden

    •  / 
    Zum Artikel