Abo
  • Services:
Anzeige
Hue-Bewegungsmelder mit App-Steuerung
Hue-Bewegungsmelder mit App-Steuerung (Bild: Philips)

Smart Home: Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

Hue-Bewegungsmelder mit App-Steuerung
Hue-Bewegungsmelder mit App-Steuerung (Bild: Philips)

Philips bringt zur Ifa 2016 einen Bewegungsmelder für das Hue-System. Er erlaubt personalisierbare Einstellungen für schwächeres Licht in der Nacht und kann beliebige Lichtstimmungen in unterschiedlichen Räumen aktivieren. Außerdem werden 26 neue Leuchten vorgestellt.

Philips zeigt auf der Ifa 2016 einen Sensor für sein Lichtsystem Philips Hue. Der Philips-Hue-Bewegungsmelder soll ab Ende Oktober 2016 für rund 40 Euro in den Handel kommen.

Anzeige
  • Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)
  • Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)
  • Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)
  • Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)
  • Neue Hue-Leuchten - hier eine Tischleuchte (Bild: Philips)
  • Neue Hue-Leuchten - eine Deckenleuchte (Bild: Philips)
  • Neue Hue-Leuchten - eine Pendelleuchte (Bild: Philips)
  • Neue Hue-Leuchten - ein Spotlight (Bild: Philips)
Philips-Hue-Bewegungsmelder (Bild: Philips)

Der Sensor wird mit zwei AAA-Batterien betrieben, die nur alle zwei bis drei Jahre gewechselt werden müssen. Eine Verkabelung ist nicht erforderlich. Der Sensor kann horizontal wie vertikal um 60 Grad geschwenkt werden und wird mit der Hue-App verbunden. Bis zu zwölf Sensoren für bis zu 50 Lichtquellen können im gesamten Haus verteilt werden.

"Der Sensor erkennt, wenn man den Raum verlässt und kann dann die Beleuchtung ausschalten, um zusätzlich Energie einzusparen", so Susanne Behrens von Philips Lighting.

Die Reaktionszeit des Geräts soll bei 0,5 Sekunden liegen. Die Reaktionen der Beleuchtung lassen sich zum Beispiel an die Tageszeit anpassen. So wird zum Beispiel die Beleuchtung nicht auf 100 Prozent Helligkeit geschaltet, wenn der Nutzer sich nachts in Richtung Bad begibt. Wer will, kann den Philips-Hue-Bewegungsmelder natürlich zu anderen Tageszeiten auch anders programmieren.

Tagsüber reagiert der Bewegungsmelder nur, wenn nicht genügend Tageslicht vorhanden ist. Er besitzt dafür einen Tageslichtsensor. Auch das Abschalten erfolgt nicht prompt, damit niemand im Dunkeln steht, nur weil er sich nicht mehr bewegt. Zunächst reduziert der Sensor die Helligkeit nur um die Hälfte. Wer will, kann den Sensor über eine App auch deaktivieren.

Außerdem zeigt Philips auf der Ifa 2016 gleich 26 neue Hue-Leuchten. Die Neuheiten umfassen in unterschiedlichen Designs sowohl Pendel-, Decken- und Tischleuchten als auch Wandleuchten und Spotlights. Zudem wurden die farbfähigen Hue-Lampen nach Herstellerangaben weiterentwickelt. Die Leuchtmittel für den E27-Sockel sollen nun mit satteren Blau- und Grüntönen leuchten.


eye home zur Startseite
Theodor Troll 30. Aug 2016

Verstehe ich auch nicht ... Habe letztens eine Mail an Philips geschickt und nachgefragt...

kvoram 29. Aug 2016

Anstatt der offiziellen Seite würde ich noch folgendes Forum empfehlen: www.everyhue.com

picaschaf 29. Aug 2016

Gibt es schon zu Hauf von anderen Herstellern. Funktioniert auch mit der Apple Watch oder...

EstebanPeligrosso 29. Aug 2016

Nein wird mit bis zu 3 Jahren Gefängnis bestraft leider

Jakelandiar 29. Aug 2016

+1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 202,86€ mit Coupon: LKFPAD10
  2. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    Cok3.Zer0 | 01:09

  2. Re: 4000¤ - WTF?

    EatThis81 | 00:48

  3. Re: Schon wieder eine Sicherheitslücke bei Apple...

    Niaxa | 00:34

  4. Wurde hier eigentlich schon darüber berichtet, daß...

    6502 | 00:23

  5. Re: P2W

    mnementh | 00:22


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel