Der Versuchsaufbau der CMU
Der Versuchsaufbau der CMU (Bild: Intel)

Smart Headlight Wie Regentropfen beim Autofahren nicht mehr blenden

Wissenschaftler der Carnegie Mellon University haben ein System entwickelt, durch das Autofahrer bei Regen in der Nacht mehr sehen können. Sie berechnen dazu den Weg der Tropfen voraus und leiten das Licht um den Regen herum.

Anzeige

Auf dem Research@Intel Day haben Forscher der CMU ein Verfahren für mehr Sicht bei nächtlichen Regenfahrten vorgestellt. Es basiert im Wesentlichen auf einem Projektor, der sein Licht sehr schnell an verschiedene Stellen im Raum vor ihm verteilen kann. Gegenwärtig arbeitet das System mit 120 Hertz, der Projektor kann also 120-mal in der Sekunde neu fokussieren.

Diese Lichtquelle schlagen die Wissenschaftler als Scheinwerfer für Autos vor, denn: Das fokussierte Licht kann Objekten ausweichen, indem es sie gar nicht erst anstrahlt. Das soll unter anderem für mehr Durchblick bei Regen und Schneefall sorgen.

Die CMU hat das mit einem recht kleinen Versuchsaufbau und in einem Video auf der Intel-Veranstaltung in San Francisco auch vorgeführt. Die dabei zu sehenden Tropfen entsprechen in ihrer Menge einem Niederschlag von 90 Millimetern in der Stunde, was in der Natur als starker Regen bewertet wird.

Wohin die Tropfen fallen, registriert bei dem System eine Digitalkamera, die den Regen von oben außerhalb des Blickfeldes des Fahrers filmt. Sie schickt ihre Bilder an einen schnellen Rechner. Der Computer berechnet dann den weiteren Weg der Tropfen und steuert den Projektor, der dann die Stellen nicht ausleuchtet, an denen der Regen ankommt.

Schon mit der jetzigen Technik geben die Wissenschaftler an, den Blendeffekt der Regentropfen um 70 bis 80 Prozent reduzieren zu können. Wenn das System 400 Hertz erreicht, soll der Regen nahezu unsichtbar werden. Das wollen die CMU-Forscher in drei bis vier Jahren erreichen. Dabei soll die Kombination aus Projektor, Kamera und Rechner auch so weit verkleinert werden, dass sie sich für den Einbau in ein Fahrzeug eignet.


SoniX 29. Jun 2012

hehe, das gefällt mir ^^

Mett 29. Jun 2012

Probiere einfach mal eine Sonnebrille mit Polfiltern. Das funktioniert in genau den...

Endwickler 29. Jun 2012

Gute Idee, bei Regen zeigen die Schweinwerfer auf der Regenwand einen Film. Sie wissen...

Endwickler 29. Jun 2012

Sowas überlesen manche aber gerne, weil das nicht ihr Stichwort ist. :-)

Kabelsalat 28. Jun 2012

Noch interessanter ist, warum er mit Licht filmt, so ist der Effekt garnicht zu erkennen

Kommentieren



Anzeige

  1. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  2. Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechniker (m/w)
    IT Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  3. IT Projektleiter (m/w)
    AVL DiTEST über M & P Leading Search Partners GmbH, Fürth
  4. Referatsleiter/in ABS Workflow and Batch Services in ABS Cross Functional Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

    •  / 
    Zum Artikel