Abo
  • Services:
Anzeige
Grafik des Projekts digitale Hauptstadt
Grafik des Projekts digitale Hauptstadt (Bild: TU Berlin)

Smart City: Cisco baut Berlin eine Gesundheitsplattform

Grafik des Projekts digitale Hauptstadt
Grafik des Projekts digitale Hauptstadt (Bild: TU Berlin)

Cisco baut Berlin eine Gesundheitsplattform, auf der Haus- und Fachärzte, Krankenhäuser, Rettungsdienste und Therapieeinrichtungen Patientendaten austauschen können.

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft und Cisco wollen die Stadt zu einer Smart City machen. Darauf verständigten sich beide in einem Memorandum of Understanding, das von Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) und Anil Menon, Global President Smart Connected Communities von Cisco, unterzeichnet wurde. Es wurde eine enge Zusammenarbeit bei Telemedizin, Sicherheit und Netzinfrastruktur vereinbart. Angaben zum finanziellen Volumen der Zusammenarbeit wurden nicht gemacht.

Anzeige

Berlin und Cisco wollen eine Gesundheitsplattform entwickeln, auf der Haus- und Fachärzte, Krankenhäuser, Rettungsdienste und Therapieeinrichtungen Daten austauschen können, wenn der Patient dies ausdrücklich erlaubt. Dies könnte besonders chronisch Kranken und Notfallpatienten nützen. Zudem soll geprüft werden, wie "digitale Technologie zu effizienterer, medizinischer Versorgung für Flüchtlinge beitragen kann".

Yzer sagte, bei der Kooperationsvereinbarung ginge es darum, "gemeinsam mit Cisco Innovationen zu fördern und die Möglichkeiten der Digitalisierung voranzutreiben."

Horizontale Infrastruktur

Zudem soll im Bereich Safe City eine zentrale digitale Plattform aufgebaut werden, über die öffentliche Sicherheits- und Rettungsdienste wie Polizei, Feuerwehr und Krankenhäuser schneller kommunizieren können. Wetter-, Verkehrs- und Umweltdaten werden in das Lagebild integriert.

Zudem solle eine horizontale Infrastruktur entwickelt werden, die alle Berliner Organisationen gemeinsam nutzen können. Dabei ginge es um intelligente Netzfunktionen für alle Teilnehmer. "Dazu gehören Sicherheits- und Analysefunktionen sowie die Möglichkeit, Software direkt in das Netz integrieren zu können", erklärten die Partner.

Berlin will zudem den neuen Mobilfunk der 5. Generation testen. Das hatte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Dezember 2015 erklärt. Als Teil der Berliner 10-Punkte-Agenda soll 5G in der Hauptstadt getestet und verteilt werden. "Wir wollen ausgewiesene Testgebiete bestimmen", erklärte Müller.


eye home zur Startseite
MarioWario 20. Mär 2016

BER-Gesundheitskarte ?!

MarioWario 20. Mär 2016

Aber sie folgt zumindest alter CDU-Tradition - Schäuble ist jetzt sogar oberster...

MarioWario 20. Mär 2016

Vielleicht kommt Cornelia Yzer auf die Selektorenliste der AfD: #Landesverräter

derdiedas 19. Mär 2016

http://www.golem.de/news/smartphone-bundesverwaltungsgericht-verteidigt-rundfunkbeitrag...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  4. zooplus AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 179,00€
  2. 198,00€
  3. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Veerräter!

    FranzBekker | 04:30

  2. Wo ist das Problem

    FranzBekker | 04:28

  3. Re: Apple verklagt Qualcomm weil sie ihnen...

    divStar | 04:20

  4. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    divStar | 04:17

  5. Der Standort ist von den strategischen...

    Pjörn | 03:44


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel