Mit der Bluetooth-Einheit des Smart Bluetooth Headsets direkt telefonieren
Mit der Bluetooth-Einheit des Smart Bluetooth Headsets direkt telefonieren (Bild: Sony)

Smart Bluetooth Headset Sony zeigt das etwas andere Bluetooth-Headset

Mit dem Smart Bluetooth Headset SBH52 hat Sony ein Smartphone-Zubehör gezeigt, dessen Bluetooth-Einheit sich zum Telefonieren wie ein Handy ans Ohr halten lässt. Zudem hat es ein UKW-Radio und soll mittels Android-Apps um weitere Funktionen ergänzt werden können.

Anzeige

Das Smart Bluetooth Headset SBH52 ist wohl vor allem als Ergänzung für Smartphones mit besonders großen Displays gedacht, wie etwa das neu vorgestellte Xperia Z Ultra von Sony. Die Bluetooth-Einheit kann wie ein normales Handy zum Telefonieren ans Ohr gehalten werden. Auch eine Freisprechfunktion ist vorhanden. Dabei besteht eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone.

  • Smart Bluetooth Headset SBH52 (Bild: SBH52)
  • Kopfhörer liegen dem Smart Bluetooth Headset SBH52 bei (Bild: SBH52)
  • Smart Bluetooth Headset SBH52 (Bild: SBH52)
  • Die Rückseite des Smart Bluetooth Headset SBH52 ohne Clip (Bild: SBH52)
  • Telefonieren mit der Bluetooth-Einheit des Smart Bluetooth Headset SBH52 (Bild: SBH52)
  • Bluetooth-Einheit des Smart Bluetooth Headset SBH52 (Bild: SBH52)
Smart Bluetooth Headset SBH52 (Bild: SBH52)

Mit Bluetooth-Headsets mit einem separaten Empfänger kann üblicherweise nur mit Knopf im Ohr telefoniert werden. Sie sind bisher dafür konzipiert, andere Kopfhörer anzuschließen. Mit einem Gewicht von 23 Gramm ist Sonys Bluetooth-Einheit im Vergleich zu einem Handy sehr leicht und mit den Maßen von 88 x 25 x 13 mm mit angestecktem Clip sehr kompakt. Ohne Clip ist das Gerät nur 8 mm dick.

Alternativ können auch die mitgelieferten Kopfhörer verwendet werden, um zu telefonieren. An der Bluetooth-Einheit befindet sich eine herkömmliche 3,5-mm-Klinkenbuchse, so dass auch andere Kopfhörer damit genutzt werden können. Das Smart Bluetooth Headset ist zudem speziell für den mobilen Musikgenuss ausgelegt. So gibt es am Gerät Steuertasten zur Bedienung einer Musik-Player-App und ein UKW-Radio ist direkt in der Bluetooth-Einheit enthalten. Das Display informiert über den abgespielten Musiktitel und zeigt auch eingehende Anrufe an.

Mittels NFC-Chip soll das Verbinden mit einem NFC-fähigen Gerät vereinfacht werden, die beiden Geräte müssen dann nur aneinandergehalten werden, um eine Bluetooth-Verbindung aufzubauen. Mit Android-Apps soll sich das Smart Bluetooth Headset um weitere Funktionen ergänzen lassen, wenn es mit einem Android-Gerät verwendet wird. So sollen Textnachrichten, Anruflisten und Ähnliches auf dem Display der Bluetooth-Einheit erscheinen.

Der in der Bluetooth-Einheit enthaltene Akku erlaubt eine Sprechzeit von knapp 5 Stunden, wenn direkt damit telefoniert wird. Dieser Wert erhöht sich bei Verwendung eines Kabel-Headsets auf etwas mehr als 8 Stunden. Wird die Freisprechfunktion der Bluetooth-Einheit verwendet, verringert sich die Sprechzeit mit einer Akkuladung auf knapp 4 Stunden. Das Hören von Musik per Bluetooth und Headset soll etwa 10,5 Stunden möglich sein. Wird die Musik über den Lautsprecher an der Bluetooth-Einheit ausgegeben, muss der Akku nach 5,5 Stunden wieder geladen werden.

Für 90 Euro soll das Smart Bluetooth Headset SBH52 im Herbst 2013 auf den Markt kommen.


Zwergsocke 07. Jul 2014

Ich denke, da liegst du falsch. Dieses Gesetz besagt eindeutig, dass Hörer verboten...

8bit 29. Jun 2013

Auf den ersten Blick sieht es natürlich lächerlich aus. ABER für eine zweite SIM mit der...

Himmerlarschund... 26. Jun 2013

Die Bedeutung ist mir schon klar. Es klingt halt nur seltsam. Ein Notebook mit...

Himmerlarschund... 25. Jun 2013

Ja sowas in der Art habe ich beim Lesen auch gedacht. Ich dachte der Witz wird irgendwann...

elgooG 25. Jun 2013

Diese immer größer werdenden headsets werden später ja von immer kleiner werdenden...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Functional Support FI CO (m/w)
    Faurecia Autositze GmbH, Stadthagen bei Hannover
  2. Big Data Expert (m/w) für den Bereich Industry & Logistics
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin, Immenstaad am Bodensee, Waiblingen
  3. Software Architect Microsoft.NET (m/w)
    QIAGEN GmbH, Hilden (bei Düsseldorf)
  4. Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w)
    SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. EXKLUSIV BEI MICROSOFT: Halo 5: Guardians Limited Collector's Edition für Xbox One
    249,99€
  2. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Mafia III
    59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Me Pro im Hands on

    Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt

  2. iOS

    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

  3. Wettbewerbszentrale

    Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

  4. Nextbit Robin angeschaut

    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

  5. Netzneutralität

    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

  6. Streaming

    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

  7. Epic Games

    Unreal Engine 4.9 mit mehr Grafikeffekten auf Mobilegeräten

  8. Hypervisor

    OpenBSD bekommt native Virtualisierung

  9. Streamingbox

    Amazon bereitet wohl neues Fire TV vor

  10. Elliptische Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten werden für die Forschung eingesetzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

  1. Re: Wie es wohl bei Android aussieht?

    Tzven | 00:16

  2. Re: was für ne unsinnige begründung ...

    Moe479 | 00:15

  3. Ich wollte nur nicht mehr von Apple getrackt werden

    DY | 00:11

  4. Re: Exakte Zahlen statt "mehr als 3"

    Slartie | 00:07

  5. Re: H.265 mit FireTV nicht moeglich

    ustas04 | 00:07


  1. 18:29

  2. 17:52

  3. 17:08

  4. 16:00

  5. 15:57

  6. 15:40

  7. 15:25

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel