Anzeige
Smart Bike Computer mit Android Wear
Smart Bike Computer mit Android Wear (Bild: Canyon)

Smart Bike Computer: Android Wear fürs Fahrrad

Smart Bike Computer mit Android Wear
Smart Bike Computer mit Android Wear (Bild: Canyon)

Der Fahrradhersteller Canyon und Sony haben einen Radcomputer entwickelt, auf dem Android Wear läuft und der mit dem Smartphone in Verbindung steht. So sollen neben der Navigation auch Nachrichten im Blickfeld des Fahrers erscheinen, die sonst nur auf seinem Mobiltelefon eingegangen wären.

Anzeige

Android Wear ist kein reines Smartwatch-Betriebssystem, wie der Fahrradhersteller Canyon und Sony jetzt demonstriert haben. Die Unternehmen stellten auf der Radmesse Eurobike einen Radcomputer vor, auf dem ebenfalls Android Wear läuft. Das Gerät verfügt über einen Touchscreen, auf dem nicht nur die zurückgelegte Strecke und die Geschwindigkeit angezeigt werden, sondern auch Nachrichten vom Smartphone, das per Bluetooth mit dem Radrechner gekoppelt wird.

Außerdem können Navigationsfunktionen, Wetterberichte, E-Mails, Kurznachrichten und Streckeninformationen eingeblendet werden. Auch Touren-Apps wie Komoot und Strava lassen sich mit dem Canyon SBC nutzen. Das gilt auch für Bluetooth-Peripheriegeräte wie Pulsmesser, die mit dem Gerät zusammenarbeiten sollen. Derzeit ist der Smart Bike Computer nur mit Android kompatibel.

  • Smart Bike Computer (Bild: Canyon)
  • Smart Bike Computer (Bild: Canyon)
  • Smart Bike Computer (Bild: Canyon)
Smart Bike Computer (Bild: Canyon)

Die Hersteller planen jedoch, die Kompatibilität auch mit iOS herzustellen. Der Rechner ist in den Lenker des Rades integriert und kann jederzeit abgenommen werden. So wird verhindert, dass er nach dem Abstellen des Rades gestohlen werden kann.

Der Smart Bike Computer soll wasserfest und auch bei ungünstigem Licht gut ablesbar sein. Einen Preis und weitere technische Daten nannte der Hersteller bisher nicht. Der SBC soll allerdings auch erst ab Frühjahr 2016 erhältlich sein. Offen bleibt auch, ob es den Radcomputer auch einzeln geben soll.


eye home zur Startseite
sophie92 07. Nov 2015

Wirklich? Ich habe mich zwischen dieser Uhr und dieser, für die ich mir im Endeffekt...

P1r4nh4 31. Aug 2015

Also zwar eher zum Laufen geeignet, aber mittlerweile echt ausgereift ist die Nike...

h0ba 31. Aug 2015

Im Video sieht man an zwei Stellen ganz kurz wie der Fahrer das Gerät seitlich auf die...

kernkraftzwerg 31. Aug 2015

Kommt halt auf die Gegend an. Als ich mich das letzte Mal verfahren hatte, stand ich oben...

Xstream 31. Aug 2015

Kann man nennen wie man will, die SW3 ist halt sowieso aus Gerät und Armband...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Augsburg, Stuttgart, Leipzig, Nürnberg
  2. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  4. ASCONSIT GmbH, Lüneburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 2,49€
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  2. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  3. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  4. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  5. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  6. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  7. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  8. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  9. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest

  10. Star Wars Lego im Test

    Das Erwachen der Lustigkeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Re: Die Nvidia wahrheit schmerzt!!!

    Köln | 21:21

  2. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Shaddix | 21:20

  3. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Shaddix | 21:17

  4. Re: Verdammt!

    jayrworthington | 21:17

  5. Re: Schade

    Köln | 21:09


  1. 19:06

  2. 18:38

  3. 17:19

  4. 16:19

  5. 16:04

  6. 15:58

  7. 15:21

  8. 14:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel