Sonys Silder gibt es nun auch mit 13-Zoll-Display.
Sonys Silder gibt es nun auch mit 13-Zoll-Display. (Bild: Sony)

Slider mit Stift Sonys Vaio Duo wird größer

Sony hat das Hybrid-Notebook Vaio Duo 13 vorgestellt. Dank eines Schiebemechanismus ist es als Tablet oder Notebook verwendbar. Mit 1,3 kg ist es für ein Notebook recht leicht und bietet bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit.

Anzeige

Mit dem Vaio Pro hat Sony auch eine neue Version des Vaio Duo angekündigt. Das zur Ifa 2012 vorgestellte Vaio Duo 11 gibt es nun auch als 13-Zoll-Modell. Es funktioniert ebenfalls wie ein Slider. Das Display kann also über die Tastatur geschoben werden, so dass das Vaio Duo 13 wie ein Tablet verwendet werden kann. Es ist mit rund 1,3 kg zwar für ein Tablet recht schwer, betrachtet man aber das große 13-Zoll-IPS-Display mit seiner Full-HD-Auflösung und den Umstand, dass es auch als Notebook genutzt werden kann, ist es ein vergleichsweise leichtes Gerät.

  • Sony Vaio Duo 13 (Bilder: Sony)
  • Sony Vaio Duo 13
  • Sony Vaio Duo 13
  • Sony Vaio Duo 13
  • Sony Vaio Duo 13
  • Sony Vaio Duo 13
  • Sony Vaio Duo 13
  • Sony Vaio Duo 13
Sony Vaio Duo 13 (Bilder: Sony)

Die Innenausstattung ähnelt der des Vaio Pro. Es gibt also auch hier einen Core-i-Prozessor der 4000Uer Serie für Ultrabooks (Haswell, ULV-Typ mit zwei Kernen), integrierte Grafik und 4 bis 8 GByte RAM. Die SSD ist 128 oder 256 GByte groß. Auch beim Vaio Duo setzt Sony nicht mehr auf SATA, sondern auf das neue NGFF alias M.2. Als drahtgebundene und drahtlose Schnittstellen gibt es zweimal USB 3.0, HDMI, Dual-Band-WLAN (802.11a/n und b/g/n), Bluetooth 4.0+HS und NFC.

Mobilfunkmodul gehört zur Ausstattung

Wie die Vaio-Pro-Modelle hat das Duo 13 einen SD-Kartenleser. Es besitzt zudem einen Digitizer samt druckempfindlichem Stift und ein Mobilfunkmodul. Je nach Ausstattungsvariante - derer gibt es vier - wird entweder ein HSPA+-Modul oder ein LTE-Modul verbaut.

Die weitere Ausstattung beinhaltet eine beleuchtete Tastatur, einen VGA-Adapter und einen Minirouter. Die Akkulaufzeit wird mit 15 Stunden angegeben.

Das Vaio Duo 13 soll ab Ende Juni 2013 verfügbar sein. Die Preise liegen zwischen 1.500 und 2.000 Euro. Es wird in den Farben Schwarz und Weiß angeboten. Im günstigsten Modell für 1.500 Euro wird Windows 8 installiert. Alle anderen Modelle bieten Windows 8 Pro als Betriebssystem.

Nachtrag vom 6. Juni 2013, 11:00 Uhr

Das Vaio Duo hat einen SD-Kartenleser. Die entsprechende Textstelle wurde korrigiert.


tux-zuechter 08. Jun 2013

Kann man eben nicht lösen, ich weis ja nicht von welchen zwei klicks du redest ... aber...

Lala Satalin... 07. Jun 2013

Auch die Grafiktreiber kann man von nVidia oder AMD ziehen. Aber diese ganze Periphärie...

Tzven 06. Jun 2013

Wenn Sony das Teil auf Hardware Basis vom Xperia Z in 5 Zoll anbieten könnte, würde ich...

3rain3ug 06. Jun 2013

Dürfte sich das alter Vaio Duo 11 eigentlich ohne refresh weiterhin Ultrabook nenen ? Ich...

mwi 06. Jun 2013

Liest man dort Golem? Mittlerweile steht im Datenblatt, dass ein SD-Kartenleser vorhanden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Online Produkt Manager / Product Owner (m/w)
    Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Berlin oder Hannover
  2. SAP Inhouse-Berater (m/w)
    Zott SE & Co. KG, Mertingen
  3. Content Manager/in
    text2net GmbH, Bonn
  4. Senior Architect SAP (m/w)
    REALTECH AG, Walldorf

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Games-Downloads Angebote
    (u. a. Bioshock Infinite 7,49€, Xcom Enemy Unknown 4,99€, Boderlands 2 7,49€)
  2. NUR HEUTE: Prime-Mitglieder sparen bis zu 20 % bei Samsung-TVs
  3. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Die Unfassbaren, Escape Plan, RED 2, Braveheart, Fast & Furious 6, Titanic)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor

  2. Prandtl-m

    Nasa will den Mars mit einem Gleitflugzeug erkunden

  3. Turtle-Entertainment-Übernahme

    MTG Media investiert 78 Millionen Euro in E-Sport

  4. Intel Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt

  5. Gello

    Cyanogenmod zeigt Browser mit umfangreichen Einstellungen

  6. Anhörung

    Telekom will bald Super Vectoring anbieten

  7. VoLTE

    Vodafone ermöglicht LTE-Telefonie mit dem iPhone 6

  8. Sicherheit

    Fehler im Debugger macht Android-Systeme angreifbar

  9. Raumfahrt

    Jan Wörner wird neuer Direktor der Esa

  10. Anonymes Surfen

    Die Tor-Zentrale für zu Hause



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

  1. Re: Kann doch kaum beseitigt werden ...

    Trollversteher | 13:55

  2. Re: Installiert. Alles läuft rund.

    HanSwurst101 | 13:55

  3. Re: Das neue Wallpaper irgendwo herunterladen?

    Lala Satalin... | 13:53

  4. Re: Täuschung der Kunden?

    stq66 | 13:53

  5. Wenn dass so weiter geht...

    Underdoug | 13:51


  1. 13:53

  2. 13:20

  3. 12:35

  4. 12:09

  5. 12:05

  6. 11:15

  7. 11:07

  8. 10:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel