Anzeige
HPs 150-Euro-Tablet hat einen Micro-SD-Schacht.
HPs 150-Euro-Tablet hat einen Micro-SD-Schacht. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Slate 7 mit Android 4.1: HP bringt Nexus-7-Konkurrenten für 150 Euro

HPs 150-Euro-Tablet hat einen Micro-SD-Schacht.
HPs 150-Euro-Tablet hat einen Micro-SD-Schacht. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

In wenigen Monaten will HP ein kleines 7-Zoll-Tablet auf den Markt bringen. Der ehemalige Hersteller von WebOS-Tablets setzt dabei auf Android, einen niedrigen Preis und einen Micro-SD-Schacht. Der erste Eindruck ist gut.

Mit dem Slate 7 bringt Hewlett-Packard ein kleines und günstiges Tablet auf den Markt. Der Konzern setzt aber nicht auf Windows oder gar WebOS respektive Open WebOS, sondern auf Android. Das hatte sich bereits Mitte Februar 2013 abgezeichnet. Für einen Preis von 150 Euro bekommt der Käufer ein Tablet mit blickwinkelstabilem 7-Zoll-Display und einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Zum Vergleich: Das Nexus 7 bietet 1.280 x 800 Pixel Auflösung. Gerade im Querformat ist das im Fall des Slate 7 nicht besonders viel, da einiges an Platz durch die Android-Menüleiste verloren geht. Beim ersten Ausprobieren anlässlich des Mobile World Congress 2013 hinterließ das Tablet durchaus einen guten Eindruck, zumindest für den Preis.

Die Farben des HFFS-Panels wirken jedoch etwas flau. Wir hatten das Gefühl, als hätte HP alles etwas angegraut. Dafür soll das Panel auch für draußen tauglich sein. Vermutlich handelt es sich um ein BOE-Hydis-Panel. Panels vom Hersteller Hydis sind häufiger in Outdoor-Optionen von HP-Notebooks zu finden. Wir kennen das Panel etwa von der 27x0p-Serie. Auch dieses bietet eine schlechte Farbdarstellung, ist aber dafür selbst unter Sonnenlicht bei geringer Helligkeit noch gut lesbar. Da HPs Slate 7 nur in einer schlecht beleuchteten Halle gezeigt wurde, können wir zur Outdoor-Fähigkeit noch nichts sagen.

Anzeige

Vernünftige Ausstattung trotz günstigem Preis

Die Konstruktion mit dem mattierten Gehäuse gefiel uns. Das Tablet wirkt stabil und griffig. Hierbei muss allerdings beachtet werden, dass die Tablets noch nicht fertig sind. Im Inneren steckt ein nicht weiter beschriebener Dual-Core-ARM-SoC mit Cortex-A9-Kernen, die mit 1,6 GHz getaktet sind. Zu dem Preis kann HP offenbar nicht viel Speicher verbauen, denn es sind nur 8 GByte vorhanden. Immerhin gibt es einen Schacht für Micro-SDHC-Karten. Damit können Daten auf einer maximal 32 GByte fassenden Micro-SD-Karte zusätzlich untergebracht werden. Rund 370 Gramm wiegt das Tablet laut Hersteller. Es ist damit rund 40 Gramm schwerer als ein Nexus 7 und mit 10,7 mm zudem 0,2 mm dicker als das von uns getestete Nexus 7 von Google.

  • HPs Slate 7 gibt es nicht nur in Silber, ...(Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... sondern auch in Rot. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Bedienelemente des Slate 7 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Schacht für Micro-SD-Karten (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Lautsprecher neben dem Micro-USB-Anschluss zum Laden des Tablets (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • HP Slate 7 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • HP Slate 7 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
HPs Slate 7 gibt es nicht nur in Silber, ...(Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Die weitere Ausstattung beinhaltet eine 3-Megapixel-Kamera an der Rückseite sowie eine VGA-Kamera für Videochats. Nicht für jeden dürfte die Beats-Audio-Unterstützung sowie das optional in Knallrot erhältliche Tablet geeignet sein. Technische Daten zum WLAN fehlen, was in der Regel ein Hinweis für Single-Band-WLAN ist. Eine Bluetooth-Einheit bestätigte uns HP auf Nachfrage, auch wenn diese in den technischen Daten bisher nicht gelistet wird.

Ausgeliefert wird das Tablet ab April 2013 mit Android 4.1 alias Jelly Bean. Ein Update auf Android 4.2 ist vorgesehen, wie uns ein Mitarbeiter von HP erklärte. Wann das kommen wird, ist nicht bekannt. HP hat an der Bedienungsoberfläche keine Anpassungen vorgenommen. Direkt in den Browser wurde eine Druckoption integriert, um bequem Informationen zu Papier zu bringen.

Das Slate 7 wird es nur in der beschriebenen Ausstattungsvariante geben. Ein Modell mit Mobilfunkmodem oder gar mehr internem Speicher ist vorerst nicht geplant.

Nachtrag vom 4. März 2013

HP hat mitgeteilt, dass das Slate 7 in Deutschland im Mai 2013 ausgeliefert wird.


eye home zur Startseite
medium_quelle 26. Feb 2013

Ich habe nen Nexus7 und kein Ipad mini. Manchmal muss man einfach nur akzeptieren, dass...

Schnarchnase 25. Feb 2013

Open webOS wird aktuell zumindest auf einige Nexus-Geräte portiert, also tot würde ich es...

iu3h45iuh456 25. Feb 2013

Erfahrungsgemäß ist das Management von HP enttäuscht, wenn nicht gleich im ersten Monat 1...

tunnelblick 25. Feb 2013

ich frage mich, warum golem dieses ding als n7-konkurrent verkauft. display-auflösung...

Kommentieren


mobilepulse / 25. Feb 2013

MWC 2013 Tag 1 Roundup



Anzeige

  1. Information Security Specialist (m/w)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. IT-Systemadministrator (m/w)
    PRÜFTECHNIK AG, Ismaning Raum München
  3. Product Manager für den FleetBoard Store (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Koordinator/in für ?-ffentlichkeitsarbeit und IT
    Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Android Wear 2.0 im Hands on: Googles Aufholjagd mit Komplikationen
Android Wear 2.0 im Hands on
Googles Aufholjagd mit Komplikationen
  1. Android Wear 2.0 Google etabliert Fragmentierung bei Smartwatches
  2. Microsoft Outlook-Watch-Face für Android-Smartwatches
  3. Samsung Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

  1. Re: Wow...

    wHiTeCaP | 18:32

  2. Re: Merkt man das?

    tg-- | 18:31

  3. Re: Sind Sie ein Terrorist?

    plutoniumsulfat | 18:28

  4. Re: Dvb-c

    johnripper | 18:28

  5. Re: Router mit Kabelmodem und open source software

    1ras | 18:25


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel