Billy Keyes' Sketchsynth in Aktion
Billy Keyes' Sketchsynth in Aktion (Bild: Billy Keyes)

Sketchsynth Synthesizer zum Aufmalen

Mit Sketchsynth wird ein Blatt Papier mit aufgemalten Knöpfen, Schaltern und Reglern zum Synthesizer-Steuergerät. In Verbindung mit einem Picoprojektor wird daraus sogar eines mit Touchscreen.

Anzeige

Der US-Student Billy Keyes hat sich schon früh für Bedienfelder voller Knöpfe, Schalter und Regler interessiert. Er erinnert sich, dass er bereits in der Grundschule während gemeinsamer Busfahrten vorgegeben hat, mit selbst auf Pappstücke gezeichneten Instrumententafeln imaginäre Maschinen zu steuern.

Solche selbst gezeichneten Steuerpulte erweckt Keyes nun mit seiner Software Sketchsynth, einer Webcam und einem daran befestigten Picoprojektor zum Leben. Die Software erkennt auf Papier oder Pappe mit einem Filzstift gezeichnete Bedienelemente und ob der Anwender mit ihnen interagiert.

Mit dem Projektor wird dem Nutzer dann angezeigt, ob Knöpfe und Schalter aktiviert sind und wo der Schieberegler sich gerade befindet. Das Papier wird damit zum Touchscreen. Um Kamera und Projektor aufeinander abzustimmen, muss der Nutzer bei Programmstart auf die vier Ecken eines auf das Blatt projezierten Rechtecks klicken.

Keyes' Software Sketchsynth leitet die Steuerbefehle als OSC-Nachrichten (Open Sound Control) an andere Anwendungen weiter. In diesem Fall ist es ein einfacher Sound-Synthesizer. Das macht laut Keyes nicht nur Spaß, sondern zeige auch, wie sich digitale Interaktion auf gezeichnete und sonstige nicht-digitale Interfaces übertragen lässt.

  • Sketchsynth - auf Papier aufgemalte Bedienelemente werden mit einem Projektor interaktiv. (Bild: Billy Keyes)
  • Sketchsynth - Webcam und Projektor (Bild: Billy Keyes)
Sketchsynth - auf Papier aufgemalte Bedienelemente werden mit einem Projektor interaktiv. (Bild: Billy Keyes)

Den Quellcode der Linux-Software Sketchsynth hat Keyes auf Github veröffentlicht. Sketchsynth basiert auf Openframeworks und nutzt ofxCv-Addon von Kyle McDonald, das die OpenCV-Bibliotghek in Openframeworks einbindet.


teleborian 21. Mai 2012

Nimm ein A0 Papier und Male einen Laaaangen Regler drauf. schon kannst du relativ feine...

teleborian 21. Mai 2012

Ich denke der Grosse Vorteil da ist dann doch, das die Wichtigsten elemente auf das Blatt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  3. DSP Software Expert (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  4. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schlaf gut, Philae: Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
Schlaf gut, Philae
Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
  1. Rosetta-Mission Philae ist im Tiefschlaf
  2. Philae Kometen-Lander driftet ab
  3. Philae Erstes Raumschiff landet auf einem Kometen

Chaos Computer Club: Der ungeklärte Btx-Hack
Chaos Computer Club
Der ungeklärte Btx-Hack
  1. Geheimdienst BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen
  2. Sicherheitstechnik Wie der BND Verschlüsselung knacken will
  3. BND-Kauf von Zero Days CCC warnt vor "Mitmischen im Schwachstellen-Schwarzmarkt"

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  2. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten
  3. Yoga 3 Pro Lenovos erstes Convertible mit Core M wiegt 1,2 Kilogramm

    •  / 
    Zum Artikel