Anzeige
Resound Linx
Resound Linx (Bild: Resound)

Situationsbezogene Unterstützung: Hörgerät mit iPhone-Anschluss nutzt GPS

Zum Hörgerät Resound Linx gehört eine App für iOS, mit deren Hilfe der Träger abhängig von der Situation auf Knopfdruck unterschiedliche Unterstützung erfährt. Per GPS wird geprüft, ob sich der Anwender schon einmal an dem Ort befunden hat und die damaligen Einstellungen verwendet.

Anzeige

Hörgerätebenutzer können die Unterstützung, die ihnen ihre Hörhilfe gewährt, individuell justieren. So lassen sich die Umgebungsgeräusche im Restaurant, im Freien oder beim Autofahren unterschiedlich stark ausblenden. Doch anstatt mit einer Fernbedienung oder gar mit Rädchen am Gerät funktioniert das beim Resound Linx mit dem iPhone, iPad oder dem iPod Touch - allerdings nur mit neuer Hardware.

  • Resound Linx (Bild: Resound)
  • Die App von Resound Linx (Bild: Resound)
  • Telefonieren mit Resound Linx (Bild: Resound)
  • Musik hören mit Resound Linx (Bild: Resound)
Resound Linx (Bild: Resound)

Die Resound-Linx-Hörhilfe ist mit Bluetooth ausgerüstet und lässt sich so über ein iPhone 5S, 5C oder 5, das iPad Air oder den iPod Touch ab der 4. Generation beziehungsweise über ein Retina-iPad-Mini kontrollieren. Der Träger kann nicht nur Musik hören und Telefonate führen, sondern auch den Grad der Hörunterstützung beeinflussen. Das geschieht mit einem Schieberegler, aber auch mit sogenannten Situationstasten. So lassen sich schnell unterschiedliche Szenarien festlegen und wieder abrufen.

Mit GPS-Unterstützung merkt sich die App die Einstellungen abhängig vom Ort und kann die Einstellung wieder hervorrufen, wenn sich der Hörgeräteträger wieder in diesen Bereich begibt. Außerdem kann die App dazu genutzt werden, verlegte Hörgeräte wiederzufinden.

Die Akkulaufzeit hat der dänische Hersteller nicht bekanntgegeben. Den Preis des Resound Linx gab Resound bislang nicht an.


eye home zur Startseite
lars.vorherr 25. Feb 2014

Leider muss ich euch mitteilen das der Hersteller nicht GE heißt! Entweder ist es die GN...

golam 25. Feb 2014

GPS plus die ununterbrochene nähe zum Gehör bzw. cm. vom Gehirn kann nur Millionen von...

Legacyleader 25. Feb 2014

Nein weil Resound einen Made for iPhone Vertrag hat und sie ihre Produkte mind. 1 Jahr...

Lofwyr 25. Feb 2014

Darauf läuft ja nicht mal iOS7 und GPS gibts auch nicht. Wieso werden dann andere Geräte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    jungundsorglos | 03:38

  2. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 03:30

  3. Re: Schwierig.

    petergriffin | 03:14

  4. Re: na is ja geil

    User_x | 03:09

  5. Re: Nein.

    DrWatson | 03:09


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel