SEO-Tool untersucht kleine Webseiten kostenlos.
SEO-Tool untersucht kleine Webseiten kostenlos. (Bild: Sistrix/Screenshot: Golem.de)

Sistrix Smart Kleines, kostenloses SEO-Werkzeug

Sistrix hat eine kleine Version seines Optimizers fertiggestellt. Das SEO-Werkzeug Sistrix Smart kann für einzelne Domains angewendet werden. Dabei wird die Webseite auf Fehler überprüft und der Anwender bekommt Tipps zur Suchmaschinenoptimierung.

Anzeige

Der Suchmaschinenoptimierer Sistrix hat mit seinem Smart-Tool ein kostenloses SEO-Werkzeug veröffentlicht. Es untersucht eine Webseite, zeigt Fehlermeldungen auf und gibt Tipps, um das eigene Suchmaschinenranking zu verbessern. Sistrix Smart sucht beispielsweise nach falschen Links, die eine 404-Fehlermeldung ausgeben und meckert, wenn der Webdesigner Überschriften erster Ordnung inflationär einsetzt.

Außerdem ermöglicht das SEO-Werkzeug einen Vergleich mit bis zu sieben Konkurrenten anhand von bis zu 50 Keywords. Im Vergleich werden dann auch Verluste und Gewinne, verglichen mit der Vorwoche, angezeigt. Dazu gibt es Hilfetexte, die dem Anwender Ursache oder Auswirkungen der Fehler erklären.

  • Übersichtsseite von Sistrix Smart (Screenshots: Golem.de)
  • Per Crawling werden 1.000 Seiten untersucht.
  • Doppelte Inhalte oder 404-Fehler lassen sich einzeln anzeigen.
  • Rankings im Vergleich zur Vorwoche
  • Anzeige des Verlaufs
  • Erreichbarkeit des Servers
  • Einstellungen
Übersichtsseite von Sistrix Smart (Screenshots: Golem.de)

Die kostenlose Smart-Version hat ein paar Einschränkungen. So kann etwa nur eine Domain gleichzeitig verwaltet werden. Untersucht werden höchstens 1.000 Seiten, die laut den Einstellungen einmal pro Woche, laut der Hilfe aber nur einmal pro Monat neu untersucht werden. Zudem können nicht alle Keywords eingetragen werden. Vor allem Untersuchungen von international verwendeten Keywords und deren Suchen sind nicht immer möglich, während zum Beispiel dieselben Wörter für deutsche Suchen funktionieren. Ohne diese Einschränkungen funktioniert die Sistrix Toolbox, die jedoch zwischen 100 und 400 Euro pro Monat kostet.

Wer das Smart-Tool verwenden will, kann sich unter smart.sistrix.de anmelden. Die ersten Ergebnisse gibt es sofort und das Werkzeug versucht auch schon, passende Keywords und Konkurrenten zuzuweisen. In zwei Testfällen funktionierte das bei uns halbwegs.

Der Webseiten-Check ist nicht sofort verfügbar, da erst 1.000 Seiten untersucht werden. Der Crawl-Vorgang dauerte bei uns jeweils etwa 20 Minuten. Erreichbarkeitsinformationen gibt es nach etwa einem halben Tag. Langfristige Statistiken stehen erst nach zwei Kalenderwochen zur Verfügung, wenn genügend Daten gesammelt wurden.

Sistrix Smart steht in Konkurrenz zum ebenfalls kostenlosen Angebot Searchmetrics Essentials, das einen stärkeren Fokus auf Statistiken hat.


Kommentieren


myBasti / 06. Feb 2013

Kostenloses SEO-Tool Sistrix smart



Anzeige

  1. (System-)Administrator (m/w) für Monitoring- / Testsystem
    Unitymedia GmbH, Stuttgart-Wangen
  2. Softwaretester - Engineering Software (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  3. IT-Senior Analyst (m/w) Customer Order Management
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. Leiter (m/w) Elektronik- / Embedded Software-Entwicklung
    invenio Group AG, Rüsselsheim, Mannheim, Karlsruhe oder Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Until Dawn Special Edition PS4
    79,95€
  2. NEU: Über 1.000 MP3-Alben für je 5€
    (u. a. Kraftklub, Lindsey Stirling, Eminem, Guns N Roses, Bloodhound Gang, Sido)
  3. TIPP: Blu-ray-Tipps aus Filmaktion
    (u. a. Transformers 4 8,97€, Interstellar 12,99€, Fast & Furious 1-6 26,97€, Zurück in die...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hands Free Payment

    Google will das Bezahlen revolutionieren

  2. Googles VR-Expeditions

    Cardboards müssen an die Schulen!

  3. FBI-Panne

    Pornos, Drogen und Malware bei Megaupload

  4. Cardboard 2.0

    Google schnallt ein Phablet vors Auge

  5. Baikal-T1

    Russland-Prozessor nutzt die MIPS-Architektur

  6. SWYO

    PC-Spielestreaming für jeden

  7. Roboter

    Wenn der Staubsauger die Wohnung filmt

  8. Google Jump

    Google verbindet 16 Gopros zu einem Insektenauge

  9. FPGAs

    Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  10. Karten-App

    Offline-Navigation für Google Maps geplant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



LG G4 im Test: Wer braucht schon den Snapdragon 810?
LG G4 im Test
Wer braucht schon den Snapdragon 810?
  1. LG G4 im Hands On Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Digitaler Wandel: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
Digitaler Wandel
"Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
  1. Störerhaftung Abmahner fordern Registrierung aller WLAN-Nutzer
  2. Freifunker zur Störerhaftung Bundesweites WLAN-Passwort ist keine Lösung
  3. Störerhaftung Auch private Hotspots können geschäftsmäßig sein

Soziales Netzwerk Sociax: Das Facebook mit mehr Privatsphäre
Soziales Netzwerk Sociax
Das Facebook mit mehr Privatsphäre
  1. Nepal Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
  2. Karrierenetzwerk LinkedIn will Zukauf für 1,5 Milliarden US-Dollar
  3. Soziale Netzwerke Vernetzt und zugenäht!

  1. Re: Man geht mit den Treibern bei allen...

    Lala Satalin... | 12:18

  2. Re: Der typische Firmeninhaber

    Nocta | 12:18

  3. Re: Ohne jede Bösartigkeit: Schwere...

    Colon Largrande | 12:14

  4. Dafür ist der Abstand der Kameras und die...

    Tigerf | 12:13

  5. Re: Das "B" in FBI steht für...

    felyyy | 12:13


  1. 12:22

  2. 11:59

  3. 11:58

  4. 11:30

  5. 11:10

  6. 10:59

  7. 10:26

  8. 09:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel