Sistrix Smart: Kleines, kostenloses SEO-Werkzeug
SEO-Tool untersucht kleine Webseiten kostenlos. (Bild: Sistrix/Screenshot: Golem.de)

Sistrix Smart Kleines, kostenloses SEO-Werkzeug

Sistrix hat eine kleine Version seines Optimizers fertiggestellt. Das SEO-Werkzeug Sistrix Smart kann für einzelne Domains angewendet werden. Dabei wird die Webseite auf Fehler überprüft und der Anwender bekommt Tipps zur Suchmaschinenoptimierung.

Anzeige

Der Suchmaschinenoptimierer Sistrix hat mit seinem Smart-Tool ein kostenloses SEO-Werkzeug veröffentlicht. Es untersucht eine Webseite, zeigt Fehlermeldungen auf und gibt Tipps, um das eigene Suchmaschinenranking zu verbessern. Sistrix Smart sucht beispielsweise nach falschen Links, die eine 404-Fehlermeldung ausgeben und meckert, wenn der Webdesigner Überschriften erster Ordnung inflationär einsetzt.

Außerdem ermöglicht das SEO-Werkzeug einen Vergleich mit bis zu sieben Konkurrenten anhand von bis zu 50 Keywords. Im Vergleich werden dann auch Verluste und Gewinne, verglichen mit der Vorwoche, angezeigt. Dazu gibt es Hilfetexte, die dem Anwender Ursache oder Auswirkungen der Fehler erklären.

  • Übersichtsseite von Sistrix Smart (Screenshots: Golem.de)
  • Per Crawling werden 1.000 Seiten untersucht.
  • Doppelte Inhalte oder 404-Fehler lassen sich einzeln anzeigen.
  • Rankings im Vergleich zur Vorwoche
  • Anzeige des Verlaufs
  • Erreichbarkeit des Servers
  • Einstellungen
Übersichtsseite von Sistrix Smart (Screenshots: Golem.de)

Die kostenlose Smart-Version hat ein paar Einschränkungen. So kann etwa nur eine Domain gleichzeitig verwaltet werden. Untersucht werden höchstens 1.000 Seiten, die laut den Einstellungen einmal pro Woche, laut der Hilfe aber nur einmal pro Monat neu untersucht werden. Zudem können nicht alle Keywords eingetragen werden. Vor allem Untersuchungen von international verwendeten Keywords und deren Suchen sind nicht immer möglich, während zum Beispiel dieselben Wörter für deutsche Suchen funktionieren. Ohne diese Einschränkungen funktioniert die Sistrix Toolbox, die jedoch zwischen 100 und 400 Euro pro Monat kostet.

Wer das Smart-Tool verwenden will, kann sich unter smart.sistrix.de anmelden. Die ersten Ergebnisse gibt es sofort und das Werkzeug versucht auch schon, passende Keywords und Konkurrenten zuzuweisen. In zwei Testfällen funktionierte das bei uns halbwegs.

Der Webseiten-Check ist nicht sofort verfügbar, da erst 1.000 Seiten untersucht werden. Der Crawl-Vorgang dauerte bei uns jeweils etwa 20 Minuten. Erreichbarkeitsinformationen gibt es nach etwa einem halben Tag. Langfristige Statistiken stehen erst nach zwei Kalenderwochen zur Verfügung, wenn genügend Daten gesammelt wurden.

Sistrix Smart steht in Konkurrenz zum ebenfalls kostenlosen Angebot Searchmetrics Essentials, das einen stärkeren Fokus auf Statistiken hat.


Kommentieren


myBasti / 06. Feb 2013

Kostenloses SEO-Tool Sistrix smart



Anzeige

  1. Entwickler (m/w) Controllingsysteme / SAP
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  2. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  3. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Support-Spezialist (m/w)
    bintec elmeg GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. OS X Apple liefert Patch für Shellshock
  2. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  3. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel