Abo
  • Services:
Anzeige
Sipgates Dienste sind nach einer DDoS-Attacke wieder verfügbar.
Sipgates Dienste sind nach einer DDoS-Attacke wieder verfügbar. (Bild: Sipgate)

Sipgate: Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

Sipgates Dienste sind nach einer DDoS-Attacke wieder verfügbar.
Sipgates Dienste sind nach einer DDoS-Attacke wieder verfügbar. (Bild: Sipgate)

Nachdem Sipgate über Nacht seine Dienste teilweise wiederhergestellt hatte, ist das Unternehmen am Freitagmorgen erneut einem DDoS-Angriff ausgesetzt worden. Jetzt sollen die Dienste wieder funktionieren.

Anzeige

Ein erneuter DDoS-Angriff hat am Freitagmorgen die IP-Telefonie-Dienste von Sipgate beeinträchtigt. Es gebe noch keine Entwarnung, hieß es zunächst in einer Mitteilung über Twitter. Es gebe zwar weniger Last auf den Systemen des Unternehmens, Telefonate über Sipgate und Simquadrat funktionierten aber nur teilweise wieder. In der Nacht hatte das Unternehmen versucht, die ersten Angriffe abzuwehren.

Mit Hilfe von neuen Filterregeln hatten die Techniker bei Sipgate in Zusammenarbeit mit dem Internet Service Provider versucht, dem DDoS-Angriff entgegenzuwirken. Um etwa 2 Uhr morgens vermeldete Sipgate, dass seine Dienste wiederhergestellt worden seien. Auch die Webseite sei wieder erreichbar.

Immer wieder Angriffe

Am Freitagmorgen gab es offenbar einen erneuten Angriff, der wieder einige Dienste beeinträchtigte, darunter Sipgate und Simquadrat. Seit etwa 10:30 Uhr könnten die Dienste laut Unternehmen wieder genutzt werden. Kunden mit einer SIM-Karte von Sipgate werden gebeten, ihr Mobiltelefon neu zu starten.

Laut Twitter begannen die ersten Ausfälle in der Nacht zum Donnerstag um 3:35 Uhr. Zunächst wurde dort von einem technischen Problem geschrieben, das um 5 Uhr wieder behoben wurde. Es soll ein Netzelement ausgefallen gewesen sein. Am Donnerstag um 15:30 Uhr meldete Sipgate eine zweite Störung, die wenig später behoben worden sein sollte. Allerdings erreichte uns nach 17 Uhr ein Anruf eines Lesers, demzufolge die Telefonie über Sipgate weiterhin nicht funktionierte.

Sipgate ist außer in Deutschland auch in Großbritannien vertreten. Auch dort seien die Dienste zwischenzeitlich ausgefallen. Über Twitter informiert das Unternehmen seine Kunden laufend über den Vorfall.


eye home zur Startseite
phre4k 28. Okt 2014

Habe gerade mit Sipgate telefoniert und es werden wohl derzeit noch kleinere Angriffe von...

nicoledos 24. Okt 2014

Die Ausfälle ist aber nicht immer miteinander vergleichbar. Bei VoIP über NGN wie bei der...

ronlol 24. Okt 2014

Richtig. Die NSA ist im Prinzip nur dazu da Unternehmen in "befreundeten" Staaten...

ArnoNymous 24. Okt 2014

von pbxes über den offline trunk jetzt ergibt alles sinn ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gratis-Produkt erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Statt Begnadigung: Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
Statt Begnadigung
Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  1. NSA-Ausschuss BGH stoppt schnelle Abstimmung zu Snowden
  2. Klare Vorgaben EuGH lehnt anlasslose Vorratsdatenspeicherung ab
  3. NSA-Ausschuss Polizei sucht Wikileaks-Quelle im Bundestag

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Wie ist das bei AMD?

    Moe479 | 04:25

  2. Re: Warum dann überhaupt noch den Heatspreader...

    kelzinc | 03:37

  3. Re: Ekelhafte Haltung der anderen Poster hier...

    teenriot* | 03:31

  4. Re: Der Typ ist und bleibt eine Vakuumpumpe

    teenriot* | 03:28

  5. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    teenriot* | 03:27


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel