Sinar lantec: Fachkamera mit iPhone als Sucher
Sinar lantec mit iPhone als Sucher (Bild: Sinar)

Sinar lantec Fachkamera mit iPhone als Sucher

Sinar hat mit der Iantech eine Fachkamera für Architektur- und Landschaftsfotografie vorgestellt, bei der jetzt auch ein iPhone oder ein iPod Touch als Sucher eingesetzt werden kann.

Anzeige

Die Fachkamera Sinar Iantech ist sowohl für den Betrieb auf dem Stativ als auch für Freihandaufnahmen gedacht und lässt sich mit digitalen Rückteilen von Sinar, Mamyia oder Hasselblad V/H verwenden.

  • Sinar lantec mit montierten Handgriffen (Bild: Sinar)
  • Sinar lantec mit Sucherlupe (Bild: Sinar)
  • Sinar lantec mit dem iPhone als Sucher (Bild: Sinar)
Sinar lantec mit dem iPhone als Sucher (Bild: Sinar)

Mit einer Fachkamera lassen sich anders als mit einer Spiegelreflexkamera umfangreiche optische Perspektiv- und Tiefenschärfemanipulationen realisieren. Der Grund: Der vordere Teil mit dem Objektiv (vordere Standarte) und der hintere mit der Filmebene lassen sich unabhängig voneinander verschieben. Mit einer solchen Lösung lassen sich stürzende Linien korrigieren, wie sie zum Beispiel in der Architekturfotografie auftreten. Mit Tilt-Shift-Objektiven, die es auch für Spiegelreflexkameras gibt, ist das zwar auch möglich, aber nur in einem wesentlich geringeren Maße.

Die Sinar Iantech ermöglicht eine horizontale Verschiebung von 20 mm nach links und rechts sowie 25 mm nach oben beziehungsweise 15 mm nach unten.

iPhone-Kamera simuliert per App den Bildausschnitt der Fachkamera

Ein optionaler Halter ermöglicht es, das iPhone oder den iPod Touch einzuspannen und als Sucher zu verwenden. Das iPhone beziehungsweise der iPod Touch mit Kamera kann damit als Sucher genutzt und schnell vom Hoch- ins Querformat gedreht werden. Zur Nutzung sollte die iOS-App Viewfinder Pro installiert werden, rät der Schweizer Hersteller.

Die App blendet auf dem Display der iOS-Geräte Brennweitenmasken ein, um den Bildausschnitt zu simulieren, der aus der Rückteil-Objektiv-Kombination resultiert. Neben zahlreichen vordefinierten Objektiven und Rückteilen können auch eigene Werte hinterlegt werden.

Die Sinar lantec kostet ab knapp 3.100 Euro. Die Halterungen für die digitalen Rückteile kosten extra ab jeweils rund 660 Euro. Die Kamera misst 20 x 19 x 7 cm und wiegt ohne Objektiv oder Rückteil 1,1 kg.


Netspy 27. Nov 2012

Weiß ich nicht, da der Preis für die iPhone-Halterung ja nirgendwo genannt wurde.

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Lead Knowledge Analyst (m/w) Statistical Analytics - Knowledge Practice Analytics
    The Boston Consulting Group GmbH, Munich or Düsseldorf
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. 20-Nanometer-DRAM

    Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte

  2. Qubes OS angeschaut

    Abschottung bringt mehr Sicherheit

  3. Die Verwandlung

    Ein Roboter spielt Gregor Samsa

  4. VDSL2-Nachfolgestandard

    Deutsche Telekom testet G.fast weiter

  5. Selfie-Smartphone

    Nokia Lumia 730 in Deutschland erhältlich

  6. Passport

    Lenovo soll erneut vor Blackberry-Übernahme stehen

  7. Benchmark

    PCMark für Android misst auch Akkulaufzeit

  8. KDE Plasma

    KWin-Wayland wird Libinput und Logind verwenden

  9. iPhone und iPad

    Apple fordert 64-Bit-Unterstützung für alle iOS-Apps

  10. Microsoft

    Neue Fensteranimationen für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel