Sim City 5 Datamap
Sim City 5 Datamap (Bild: Golem.de)

Schicke Statistiken und Fazit

Anzeige

Sobald dann auch die Stromversorgung mit einem einfachen Kraftwerk gesichert ist und ein paar Wassertürme an die automatisch mit den Straßen angelegte Kanalisation angeschlossen sind, kommen auch schon Neubürger und ziehen, wie von der Serie gewohnt, selbstständig die ersten Häuser hoch. Nach fünf Minuten haben wir rund 90 Einwohner - wir gönnen uns ein Rathaus.

Die genannte Stromversorgung ist ein gutes Beispiel dafür, wie das mit der Zusammenarbeit mit anderen Städten in der Region läuft. Falls wir etwa nicht genug Kohle haben, können wir dort ein Kontrollkästchen aktivieren und bekommen dann Rohstoffe von den Nachbarn - unter Umständen allerdings zu einem recht hohen Preis.

Diese Möglichkeit zur Zusammenarbeit gibt es auch in anderen Bereichen: Im Tutorial haben wir Hilfe bei der Müllversorgung angefordert, worauf wir sogar gesehen haben, wie ein Müllwagen der anderen Siedlung in unsere Stadt gefahren ist und mit den Aufräumarbeiten angefangen hat. Einen Überblick über die Region gewährt ein entsprechendes Symbol am Bildschirmrand, das mit einem schicken Kameraschwenk den Blick zu den Nachbarn gewährt.

Wie genau es um unsere Stadt bestellt ist, zeigen auf Knopfdruck die Datamaps: So nennt Maxis die direkt in die 3D-Umgebung eingeblendeten, sehr schick aussehenden Balkendiagramme und weitere Statistiken. Das gab es im Ansatz zwar auch schon in früheren Spielen der Serie, aber Sim City 5 geht dann doch noch einen Schritt weiter.

30 Datamaps in sieben Kategorien gibt es, sie verraten alles Wissenswerte über die Bevölkerungsentwicklung, Lücken im Verkehrswegenetz, die Verschmutzung der Straßen und die Verteilung der Kriminalität. Die Karten helfen zwar auch nicht beim Umgang mit Katastrophen - aber falls eines Tages ein Asteroid in der Stadt einschlägt, wissen wir wenigstens, wo wir zuerst helfen müssen.

Fazit

Allen Neuerungen zum Trotz: Teil 5 der Serie wirkt wie ein waschechtes Sim City. Serienveteranen sind in der virtuellen Stadt sofort zu Hause, Einsteiger kommen mit der Bedienung und den aufgeräumten Menüs und Statistiken sofort zurecht. Die Anbindung an andere Metropolen wirkt ganz natürlich und sinnvoll - schade allerdings, dass Electronic Arts diese Funktionen für den Always-online-Kopierschutz verwendet. Nach unserem Verständnis würde das aus technischer Sicht auch anders gehen. Aus rein spielerischer Sicht macht Sim City 5 aber einen erstklassigen Eindruck - DRM-schmerzfreie Genrefans können sich auf spannende Städtebausessions freuen.

 Sim City 5 angespielt: Die Stadt als Statistik

Aerouge 30. Jan 2013

Okay ... warum hier Steam mit Origin verglichen wird wundert mich schon ein wenig. Steam...

Lemo 30. Jan 2013

Ich habe Minecraft gekauft. Was setzt Minecraft voraus? Richtig, das Login beim...

smeexs 30. Jan 2013

der erfolg gibt ihnen recht , leider ! blizzard hat doch das selbe erst mit einem mmorpg...

registrierter_s... 29. Jan 2013

Wenn man denn diesen Programmierern mehr traut als denen des Publishers.

Lemo 29. Jan 2013

... weil? (Faktenbelege bitte...) Naja das ist ja kein Argument... Die Gründe sind...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker / innen Schwerpunkt SAP Entwicklung
    Lechwerke AG, Augsburg
  2. Software-Entwickler (m/w)
    Sedo Treepoint GmbH, Mengerskirchen bei Limburg
  3. Software Developer (m/w)
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried bei München
  4. Softwareentwickler für modellbasierte Entwicklung und Embedded Systeme (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart, Ulm/Neu-Ulm, Rüsselsheim (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 8,97€, Bee Gees 9,99€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Django Unchained, Rush, Das erstaunliche Leben des Walter Mitty,
  3. Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. Kill Bobby Z, Brotherhood, Cold Blooded, Dead Man Running)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HDR und Dolby Vision: Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
HDR und Dolby Vision
Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
  1. DVB-T2/HEVC Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen
  2. Super Hi-Vision NHK will 13-Zoll-OLED mit 8K-Auflösung zeigen
  3. CoreStation Teufels teurer HDMI-Receiver passt hinter den Fernseher

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

    •  / 
    Zum Artikel