Abo
  • Services:
Anzeige
Nur noch eine Sperrseite vom FBI ist auf der Silk Road-Webseite zu sehen
Nur noch eine Sperrseite vom FBI ist auf der Silk Road-Webseite zu sehen (Bild: Silk Road)

Silk Road: Drogenhandel abgeschaltet

Der mutmaßliche Betreiber der Handelsplattform Silk Road ist verhaftet worden. Die Seite, die nur über Tor erreichbar war, diente vor allem dazu, Drogen mit Hilfe von Bitcoins zu verkaufen.

Anzeige

Dem FBI ist es offenbar gelungen, den Betreiber der Handelsplattform Silk Road ausfindig zu machen. Auf der Webseite, die man nur über das Anonymisierungsnetzwerk Tor erreichen konnte und die vor allem dem Drogenhandel diente, ist zur Zeit nur ein Hinweis der Ermittlungsbehörden zu finden. Ein verdächtiger 29-jähriger Mann wurde in San Francisco festgenommen.

Silk Road war eine Handelsplattform, auf der zahlreiche illegale Güter gekauft werden konnten. Überwiegend handelte es sich dabei um Drogen, aber auch gefälschte Pässe oder Pornografie wurden angeboten. Allerdings hatte die Seite auch eine Art Ehrenkodex. Kinderpornografie etwa wurde laut den Statuten der Seite nicht geduldet.

Bei dem Festgenommenen mit Namen Ross W. U. handelt es sich laut FBI um die Person, die im Forum von Silk Road unter dem Pseudonym Dread Pirate Roberts als Betreiber der Seite auftrat. Das FBI geht davon aus, dass auf Silk Road illegale Güter in einem Umfang von 9,5 Millionen Bitcoin gehandelt wurden, das entspricht fast einer Milliarde Euro.

Das FBI wirft Ross W. U. nicht nur den Betrieb der Plattform Silk Road vor. U. soll auch einen Mord in Auftrag gegeben haben. Ein Nutzer von Silk Road soll gedroht haben, die Identität von Händlern aufzudecken. Daraufhin habe U. einer Person 1,670 Bitcoins (etwa 100.000 Euro) für den Mord bezahlt. Der Auftragsmörder bestätigte U., die Zielperson in Kanada getötet zu haben. Allerdings konnten die Ermittlungsbehörden bislang keine Leiche finden, es ist also zur Zeit unklar, ob der Mord wirklich stattgefunden hat.

Aufgeflogen war der Betreiber, als kanadische Grenzbehörden ein Paket mit gefälschten Ausweisdokumenten fanden, das an U. adressiert war. Bei den Ermittlungen fand das FBI zahlreiche Spuren des verdächtigen im Netz, etwa eine Anfrage auf der Programmier-Webseite Stackoverflow, die offenbar im Zusammenhang mit der Entwicklung von Silk Road gestellt wurde.

Die Ermittlungsakten enthalten keine Hinweise darauf, dass das FBI in irgendeiner Weise die Sicherheit von Tor selbst kompromittieren konnte. Zuletzt hatte es Spekulationen darum gegeben, wie sicher Tor vor Überwachung durch weltweit agierende Organisationen wie die NSA noch ist.

Das Magazin Forbes hatte noch vor der Festnahme ein Interview mit dem Silk Road-Betreiber, der damals lediglich als Dread Pirate Roberts bekannt war, geführt. Darin sagte dieser auch, dass er nicht der ursprüngliche Betreiber von Silk Road sei, sondern die Plattform lediglich übernommen hatte.

Bei der Suche nach Alternativen werden es die Kunden von Silk Road zunächst schwer haben. Die ähnlich ausgerichtete Seite Atlantis Marketplace wurde vor zwei Wochen ebenfalls geschlossen. Die Gründe hierfür sind unbekannt, die Betreiber hatten die Schließung selbst auf der Webseite angekündigt, bevor diese vom Netz ging.

Gezahlt werden konnte auf Silk Road nur mit der kryptographischen Währung Bitcoin. Nicht wenige spekulierten, dass der Aufstieg von Bitcoin eng mit dem Erfolg von Silk Road zusammenhing. Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs hatte die Schließung von Silk Road aber zumindest bislang nicht. Auf der wichtigsten Bitcoin-Tauschbörse Mt.Gox erhielt man zuletzt etwa 140 Dollar pro Bitcoin, ein Wert, der sich nur unwesentlich von den Kursen der vorigen Tage unterscheidet.


eye home zur Startseite
LadyDie 06. Okt 2013

Wenn ein signifikanter "Handelsweg" für Bitcoins wegfällt, dann sollte der BC-Kurs...

SoniX 04. Okt 2013

Drogen sind ja nichts per se böses...

Prypjat 04. Okt 2013

In Kriegen (und die sind auch geplant), werden Menschen mit einer Patrone getötet, die...

GNUFan 04. Okt 2013

Natürlich ist Tor nicht unbedingt sicher, es macht es der NSA nur schwerer. Was übel an...

Yeeeeeeeeha 03. Okt 2013

Asooooooo. *g* Sorry für auf dem Schlauch stehen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  2. GK Software AG, Schöneck, Berlin, St. Ingbert, Köln und Barsbüttel
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Windows-Unterstützung

    Seitan-Sushi-Fan | 01:24

  2. nessapna sierP ned hcafnie etllos mokeleT

    Eurit | 01:15

  3. Re: Mit anderen Worten...

    amagol | 01:02

  4. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor...

    Grym | 00:45

  5. Re: Berichte über Elon Musk

    Grym | 00:43


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel