Abo
  • Services:
Anzeige
Dem Internetschwarzmarkt Silk Road 2 wurden Bitcoins im Wert von 2, 6 Millionen US-Dollar entwendet.
Dem Internetschwarzmarkt Silk Road 2 wurden Bitcoins im Wert von 2, 6 Millionen US-Dollar entwendet. (Bild: Vyacheslv Oseledko/AFP/Getty Images)

Silk Road 2: Bitcoin-Hacker stehlen 2,6 Millionen US-Dollar

Hacker haben offenbar dem Schwarzmarkt Silk Road 2 Bitcoins im Wert von 2,6 Millionen entwendet. Sie sollen die Transaktionsschwachstelle in Bitcoin dafür verwendet haben. Die Silk-Road-Betreiber wollen für den Schaden aufkommen.

Anzeige

Dem Betreiber des Internetschwarzmarkts Silk Road 2 sind offenbar 4.476 Bitcoins im Wert von 2,6 Millionen US-Dollar entwendet worden. Hacker sollen sich über die Transaktionsschwachstelle Zugriff auf die Bitcoins auf dem Treuhandkonto des Schwarzmarkts verschafft haben. Die Betreiber haben inzwischen versichert, dass sie das Geld nicht unterschlagen hätten und wollen es aus eigener Tasche zurückerstatten. Allerdings bleiben noch Fragen offen.

In dem Forum des Internetschwarzmarkts hatten die Betreiber gemeldet, Unbekannte hätten über mehrere Abhebungen das gesamte Treuhandkonto leer geräumt. Dafür hätten sie die Schwachstelle in den Bitcoin-Transaktionen genutzt, mit der Hacker vor wenigen Tagen mit einem DDoS-Angriff mehrere Bitcoin-Börsen lahmgelegt hatten.

Gravierende Fehler beim Schwarzmarktbetreiber

Die Silk-Road-Betreiber haben zugegeben, zumindest einen gravierenden Fehler gemacht zu haben. Wegen Wartungsarbeiten seien die Bitcoins im Treuhandkonto nicht offline, sondern auf einem Server gespeichert gewesen, der am Netz hing. In den Server selbst sei nicht eingedrungen worden, beteuern die Betreiber. Außerdem hätten sie die Probleme bei Mtgox und Bitstamp ignoriert. Stattdessen hätten auch sie Kontoabhebungen sofort aussetzen müssen, wie es die beiden Bitcoin-Börsen getan hätten.

Unklar bleibt jedoch, wie genau die Angreifer vorgegangen sind. Bislang war bekannt, dass die Abwicklung durch ungültige Hash-Werte in Transaktionen verzögert werden und zu Synchronisationsproblemen führen kann.

Hacker treten als Verkäufer auf

"Wie kann es sein, dass Transaktionen bei euch ewig lange brauchen, das gesamte Treuhandkonto aber innerhalb von Minuten leer geräumt worden ist", schreibt ein Nutzer im Silk-Road-Forum.

Die Silk-Road-Betreiber haben eine Liste der Transaktionen veröffentlicht, mit denen die Hacker die Bitcoins entwendet haben. Außerdem mutmaßen sie, dass der oder die Angreifer mehrere Verkäuferkonten verwendet haben, um zwischen diesen Transaktionen vorzunehmen, um den Exploit auf das Treuhandkonto auszuführen. Wie genau das geschehen ist, wurde aber noch nicht bekannt.

Unsichere Schwarzmärkte

Die Betreiber wollen zunächst denjenigen, die in großer Not sind, Bitcoins aus eigener Tasche zur Verfügung stellen. Langfristig wollen sie aber für den entstandenen Schaden selbst aufkommen, schreibt Silk-Road-Mitarbeiter Defcon im Form.

Erst im November 2013 wurde die erste Version des Internetschwarzmarkts Silk Road abgeschaltet und der mutmaßliche Betreiber verhaftet. Ihm droht eine lange Haftstrafe. Am Donnerstag wurde bekannt, dass ein weiterer Schwarzmarkt namens Utopia geschlossen und der Admin verhaftet wurde.


eye home zur Startseite
ploedman 14. Feb 2014

Keine Sorge der wird weiterhin fallen. Vor einpaar Monaten waren wir noch bei 630 ¤ Die...

masteray 14. Feb 2014

Inside Job! (kwt)

kendon 14. Feb 2014

wollte auch grade sagen, hier gehts um millionen, nicht mille.

Smile 14. Feb 2014

Wenn diese Leute schon Bitcoins aus illegalen Transaktionen entwenden, sollten Sie dieser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. über Hanseatisches Personalkontor Kassel, Kassel
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Caseking
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Und für so einen Rotz..

    Moe479 | 07:26

  2. Re: !! ACHTUNG !! Reflexartiger Aufschrei erfolgt...

    jo-1 | 07:09

  3. Re: "Derzeit suchen viele Bundesbehörden...

    Moe479 | 07:04

  4. Re: Gender-Debatten bitte hier rein #DerMüllThread

    Moe479 | 06:54

  5. Re: Auflösung

    FranzBekker | 06:23


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel