Anzeige
Silicon Image Ultragig 6400
Silicon Image Ultragig 6400 (Bild: Silicon Image)

Silicon Image Ultragig 6400 Smartphones funken bald in Full-HD

Der WirelessHD-Standard ist nicht auf Notebooks und Projektoren beschränkt, doch kleinere Endgeräte wie Tablets und Smartphones konnten aufgrund der Größe der Funkmodule und ihres Strombedarfs damit nicht ausgerüstet werden. Das Ultragig 6400 von Silicon Image ist ein Baustein, der das ändern soll.

Anzeige

Mit dem Ultragig 6400 hat Silicon Image ein WirelessHD-Funkmodul angekündigt, das mit 60 GHz arbeitet und in Smartphones und Tablets eingebaut werden kann. Es benötigt eine Fläche von 10 x 7 mm und soll damit nur noch ein Fünftel so groß sein wie vorhergehende Module. Damit können die mobilen Endgeräte Videos mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde übertragen.

Das 60-GHz-Funkmodul soll rund 500 Milliwatt Strom benötigen und dennoch eine Distanz von 10 Metern im Freien überwinden können. In Innenräumen sind die erzielbaren Signalstrecken kürzer. Die Latenzzeit wird mit ungefähr 5 Millisekunden angegeben. Dabei werden die Daten verschlüsselt übertragen, um zu verhindern, dass diese kopiert werden können.

Der WirelessHD-Baustein Ultragig 6400 von Silicon Image wird nach Herstellerangaben gerade bemustert. Größere Stückzahlen sollen erst im kommenden Jahr verfügbar sein. Er soll mit allen Empfängern kompatibel sein, die den Standard WirelessHD 1.1 unterstützen. Neben dem Funkmodus wird über den Baustein auch noch ein HDMI-Ausgang über MHL 2.0 bereitgestellt, damit eine Kabelanbindung an den Fernseher oder Projektor gelingt.

WirelessHD soll kurze Distanzen mit sehr hohen Datentransferraten überbrücken. Die Technik ist dafür gedacht, HD-Fernseher, Blu-ray-Player und Spielekonsolen kabellos miteinander zu verbinden und auch große Dateien mit mehreren GByte zwischen den Geräten auszutauschen, wie sie für HD-Inhalte anfallen. Der 1.1-Standard sieht Übertragungsgeschwindigkeiten von 10 bis 28 GBit/s und das Senden stereoskopischer 3D-Inhalte vor.


eye home zur Startseite
Hassan 11. Dez 2012

Wie soll das denn gehen. Eine SD muss ja auch ca. 10 bis 28 GBit/s können. Ansonsten muss...

pholem 11. Dez 2012

Interessant wäre es, wenn man in beide Richtungen streamen könnte, also z.B. ein...

Hassan 11. Dez 2012

Der günstigere Standard wird sich wohl durchsetzen. Leider muss man jetzt länger warten...

Hassan 11. Dez 2012

Der günstigere Standard wird sich wohl durchsetzen. Leider muss man jetzt länger warten...

vikenemesh^ 11. Dez 2012

Anscheinend ist der Redaktion hier ein kleiner Fehler unterlaufen: "Das 60-GHz-Funkmodul...

Kommentieren



Anzeige

  1. Billing / Rating Expert (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. Applikationsdesigner und -architekt (m/w)
    T-Systems International GmbH, Trier, Saarbrücken, Darmstadt
  4. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: amerikanische Verhältnisse

    Little_Green_Bot | 04:14

  2. Re: Eine ganz einfache Lösung:

    plutoniumsulfat | 03:36

  3. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    körner | 03:27

  4. Das Fernsehen schafft sich ab (kwT)

    tearcatcher | 03:22

  5. es geht weiter

    cicero | 02:41


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel