Sigma-Objektiv: 180-mm-Makro mit f/2,8-Blende
Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Bild: Sigma)

Sigma-Objektiv 180-mm-Makro mit f/2,8-Blende

Sigma hat mit dem "APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM" ein Objektiv vorgestellt, das bei einem Abbildungsmaßstab von 1:1 eine Naheinstellgrenze von 47 Zentimetern aufweist. Schmetterlinge und andere furchtsame Tiere werden so nicht aufgeschreckt.

Anzeige

Das Sigma-Objektiv ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet und mit einer Anfangsblende von f/2,8 für ein Makro mit 180 mm Brennweite sehr lichtstark. Die Kehrseite der Medaille: Bei einer so weiten Blende ist die Schärfentiefe extrem begrenzt. Damit heben sich zwar scharf gestellte Makroobjekte stark vom unscharfen Hintergrund ab, aber der scharfe Bereich ist nur wenige Millimeter breit.

  • Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Bild: Sigma)
  • Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Bild: Sigma)
  • Modulationstransferfunktion (MTF, engl. Modulation Transfer Funktion) des Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Abbildung: Sigma)
Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Bild: Sigma)

Nach Angaben von Sigma soll der optische Bildstabilisator eine verwacklungsarme Verwendung von einer bis zu vier Stufen längeren Verschlusszeit ermöglichen, als ohne Stabilisator aus freier Hand möglich wäre. Die Naheinstellgrenze liegt bei 47 cm. Bei diesem Abstand wird noch ein Abbildungsmaßstab von 1:1 erreicht. Das heißt, dass ein in der Realität zum Beispiel 1 cm großes Objekt auf der Filmebene beziehungsweise dem Sensor auch 1 cm groß abgebildet wird. Die große Naheinstellgrenze hilft vor allem bei Aufnahmen von scheuen Tieren oder Insekten mit einer großen Fluchtdistanz.

Die Scharfstellung erfolgt mit Hilfe eines Ultraschallmotors. Ein Fokusbegrenzer soll im Makrobereich für kürzere Fokussierwege sorgen. Das Objektiv ist mit neun Blendenlamellen ausgestattet. Bei einem Filterdurchmesser von 86 mm dürfte es schwer werden, preiswerte Filter zu finden, aber anders herum dürfte diese Investition angesichts des Preises von rund 2.100 Euro für das Objektiv kaum noch ins Gewicht fallen.

Das Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM misst 95 x 203,9 mm und soll für Kameras von Canon, Nikon, Pentax, Sony und Sigma auf den Markt kommen. Die Stativschelle gehört zum Lieferumgang.

Ein Veröffentlichungsdatum und das Gewicht des neuen Makros nannte Sigma bislang nicht.


iWorker 15. Jul 2012

Es scheint als würde es in den USA noch diesen Monat lieferbar sein (http://fotogenerell...

jkow 13. Jul 2012

Man darf aber auch nicht vergessen, dass Ein Macro mit der Brennweite auch ein super...

Ike_klar 13. Jul 2012

Speziell wenn es so Scharf ist wie das 105mm/2,8f ist :D

Kommentieren


objektive24.de / 13. Jul 2012

Makro-Objektiv von Sigma mit Telebrennweite



Anzeige

Anzeige

  1. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  2. Anwendungsentwickler (m/w)
    spb GmbH elektronische Datenverarbeitung, Bremen
  3. IT Risk Officer/IT Risiko Spezialist (m/w) für Operatives Risiko Management
    Vattenfall Europe Business Services GmbH, Hamburg, Berlin, Amsterdam (Niederlande)
  4. Software Engineer (m/w) - Software System Development
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel