Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM
Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Bild: Sigma)

Sigma-Objektiv 180-mm-Makro mit f/2,8-Blende

Sigma hat mit dem "APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM" ein Objektiv vorgestellt, das bei einem Abbildungsmaßstab von 1:1 eine Naheinstellgrenze von 47 Zentimetern aufweist. Schmetterlinge und andere furchtsame Tiere werden so nicht aufgeschreckt.

Anzeige

Das Sigma-Objektiv ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet und mit einer Anfangsblende von f/2,8 für ein Makro mit 180 mm Brennweite sehr lichtstark. Die Kehrseite der Medaille: Bei einer so weiten Blende ist die Schärfentiefe extrem begrenzt. Damit heben sich zwar scharf gestellte Makroobjekte stark vom unscharfen Hintergrund ab, aber der scharfe Bereich ist nur wenige Millimeter breit.

  • Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Bild: Sigma)
  • Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Bild: Sigma)
  • Modulationstransferfunktion (MTF, engl. Modulation Transfer Funktion) des Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Abbildung: Sigma)
Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM (Bild: Sigma)

Nach Angaben von Sigma soll der optische Bildstabilisator eine verwacklungsarme Verwendung von einer bis zu vier Stufen längeren Verschlusszeit ermöglichen, als ohne Stabilisator aus freier Hand möglich wäre. Die Naheinstellgrenze liegt bei 47 cm. Bei diesem Abstand wird noch ein Abbildungsmaßstab von 1:1 erreicht. Das heißt, dass ein in der Realität zum Beispiel 1 cm großes Objekt auf der Filmebene beziehungsweise dem Sensor auch 1 cm groß abgebildet wird. Die große Naheinstellgrenze hilft vor allem bei Aufnahmen von scheuen Tieren oder Insekten mit einer großen Fluchtdistanz.

Die Scharfstellung erfolgt mit Hilfe eines Ultraschallmotors. Ein Fokusbegrenzer soll im Makrobereich für kürzere Fokussierwege sorgen. Das Objektiv ist mit neun Blendenlamellen ausgestattet. Bei einem Filterdurchmesser von 86 mm dürfte es schwer werden, preiswerte Filter zu finden, aber anders herum dürfte diese Investition angesichts des Preises von rund 2.100 Euro für das Objektiv kaum noch ins Gewicht fallen.

Das Sigma APO Makro 180mm F2.8 EX DG OS HSM misst 95 x 203,9 mm und soll für Kameras von Canon, Nikon, Pentax, Sony und Sigma auf den Markt kommen. Die Stativschelle gehört zum Lieferumgang.

Ein Veröffentlichungsdatum und das Gewicht des neuen Makros nannte Sigma bislang nicht.


iWorker 15. Jul 2012

Es scheint als würde es in den USA noch diesen Monat lieferbar sein (http://fotogenerell...

jkow 13. Jul 2012

Man darf aber auch nicht vergessen, dass Ein Macro mit der Brennweite auch ein super...

Ike_klar 13. Jul 2012

Speziell wenn es so Scharf ist wie das 105mm/2,8f ist :D

Kommentieren


objektive24.de / 13. Jul 2012

Makro-Objektiv von Sigma mit Telebrennweite



Anzeige

Anzeige

  1. Information Security Principal Consultant (m/w)
    QRC Group, München
  2. Entwicklungsingenieur/in Softwareentwicklung und Elektroplanung
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  3. Produktmanager SEO (m/w)
    Computec Media GmbH, Fürth
  4. Teilprojektleiter (m/w) in der Entwicklung
    Siemens AG, Braunschweig

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR - nur 5€ pro Film!
    (u. a. Inception, The Dark Knight Rises, Project X, Sieben, The Lego Movie, Kill the Boss)
  2. NEU: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. World War Z, Gesetz der Rache, Star Trek, True Grit, Parker)
  3. NEU: 3D Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Transformers 4 für 17,97€, Star Trek 12 für 13,97€, Hänsel und Gretel 13,97€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Phase One iXU 180

    80 Megapixel für die Drohnenfotografie

  2. Metashop

    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  3. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  4. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  5. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  6. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  7. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  8. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  9. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  10. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Augenwischerwei und blöd für die Steuerzahler

    SelfEsteem | 05:07

  2. Re: Das ist nur eine Meinung

    bremse | 03:35

  3. Re: Da werden sich Einbrecher freuen

    Sharra | 03:28

  4. Re: Ernstzunehmende Konkurrenten hat die Deutsche...

    NIKB | 03:26

  5. Re: nützt doch alles nichts,...

    Moe479 | 03:23


  1. 22:59

  2. 19:05

  3. 16:54

  4. 16:22

  5. 14:50

  6. 13:48

  7. 12:59

  8. 12:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel