Abo
  • Services:
Anzeige
Sigma DP0 Quattro
Sigma DP0 Quattro (Bild: Sigma)

Sigma DP0 Quattro: Ein Sensor, drei Schichten und 14 mm

Sigma hat mit der DP0 Quattro die ungewöhnlichste Kompaktkamera des noch jungen Jahres vorgestellt. Sie verfügt über einen Foveon-Schichtsensor und ein riesiges 14-mm-Objektiv. Der Foveon-Schichtsensor kann mit seinen drei Ebenen das Licht für jeweils eine Grundfarbe aufnehmen.

Anzeige

Das vergleichsweise lange und große Objektiv mit 14 mm Brennweite (21 mm Kleinbild-Äquivalent) der Sigma DP0 Quattro sorgt für das ungewöhnliche Äußere der Kamera. Ihr Body ist zudem sehr breit und flach, so dass die Kamera sofort ins Auge fällt.

  • Sigma DP0 Quattro (Bild: Sigma)
Sigma DP0 Quattro (Bild: Sigma)

Der Foveon X3 Quattro im APS-C-Format besitzt zwar drei Schichten, aber nur zwei davon kommen auf eine Auflösung von 4,9 Megapixeln, während die oberste Schicht eine Auflösung von 20 Megapixeln aufweist und vermutlich auch noch Luminanzinformationen aufnimmt. Dabei sollen laut Hersteller Rohdatenbilder mit einer Auflösung von maximal 5.424 x 3.616 Pixeln (rund 20 Megapixel) im Format 3:2 entstehen. Die Lichtempfindlichkeit reicht bis ISO 6.400. JPEGs können mit hochgerechnet bis zu 39 Megapixeln ausgegeben werden. Die ISO-Empfindlichkeit kann in 1/3 EV-Schritten eingestellt werden.

Das integrierte Objektiv mit 14 mm Brennweite und einer Anfangsblendenöffnung von f/4 entspricht dem Blickwinkel eines 21-mm-Objektivs auf einer 35-mm-Kamera. Das Gehäuse der Kamera besteht aus einer Magnesiumlegierung. Die Bildkontrolle erfolgt über einen 3 Zoll (7,62 cm) großen Monitor mit rund 920.000 Bildpunkten Auflösung.

Keine Videoaufnahme möglich

Zur automatischen Scharfstellung besitzt die Sigma DP0 Quattro neun Messfelder. Der Gesichtserkennungs-AF priorisiert den Fokus bei Bedarf auf das Gesicht des Motivs. Auch eine manuelle Fokussierung ist über den Fokusring möglich. Der Serienbildmodus ermöglicht es, bis zu 3,5 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung aufzunehmen. Bauartbedingt lassen sich mit der Kompaktkamera aber keine Videos aufzeichnen.

Die Kamera nimmt nicht nur JPEGs, sondern auch Rohdateien auf. Wer will, kann sie auch in der Kamera zu JPEGs umwandeln und Belichtungskorrekturen oder Änderungen am Weißabgleich vornehmen.

Gespeichert wird auf SD-Karten (SD-, SDHC-, SDXC-kompatibel), wobei die Sigma auch mit dem UHS-I-Standard kompatibel ist. An die DP0 Quattro kann über ihren Blitzschuh auch ein Blitzgerät angesteckt werden. Einen optischen Sucher gibt es ebenso wie eine Sucherlupe für das LCD optional.

Die Sigma DP0 Quattro misst 161,4 x 67 x 126 mm. Ihr Gewicht verriet Sigma noch nicht. Erscheinungsdatum und Preis stehen noch nicht fest.


eye home zur Startseite
snowhite 10. Feb 2015

Vielen Dank für den Artikel! Also diese Kamera ist auf jeden Fall speziell, aber das...

cuthbert34 10. Feb 2015

Bei den Sigma Kameras mag man über viel diskutieren können, aber um eines geht es...

cuthbert34 10. Feb 2015

Nur meine Vermutung, aber ich denke Sigma macht vor allem mit den Objektiven den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cbb-Software GmbH, Braunschweig, Wolfsburg
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. powercloud GmbH, Achern, Karlsruhe, Köln, Ludwigshafen, Frankfurt
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gratis-Produkt erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  2. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  3. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  4. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  5. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  6. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  7. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  8. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um

  9. Freies Wissen

    Mozilla bekommt neues Logo mit Nerd-Faktor

  10. Android

    Google-App liefert Suchergebnisse bei schlechter Verbindung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: 3 Monate - Mein Fazit

    css_profit | 17:44

  2. Re: Android 7.0 ist nicht die aktuelle Android...

    karatektus | 17:38

  3. Re: Das macht der doch...

    Spike79 | 17:38

  4. Re: Gender-Debatten bitte hier rein #DerMüllThread

    frostbitten king | 17:35

  5. Zum Update ... nicht nur dort

    TeK | 17:30


  1. 17:51

  2. 16:55

  3. 16:19

  4. 15:57

  5. 15:31

  6. 15:21

  7. 15:02

  8. 14:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel