Auf der Sigint 2012 in Köln trafen sich die Hacker im familiären Ambiente.
Auf der Sigint 2012 in Köln trafen sich die Hacker im familiären Ambiente. (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Sigint 2012 "Seid nett zueinander!"

In einer Art Lightversion des Chaos Communication Congress haben sich Hacker zur Sigint 2012 in Köln getroffen. Es gab zwar insgesamt weniger Vorträge und hochkarätige Sprecher als zum Hacker-Haupttreff in Berlin, sie waren aber nicht weniger spannend.

Anzeige

Das beschauliche Hackertreffen in Köln hat seine Vorteile, es gibt kein stundenlanges Anstehen vor vollen Sälen, kein hektisches Gewühl und immer genug Mate. Und die Vorträge der Sigint 2012 waren teils ebenso hochwertig wie auf dem winterlichen Chaos Communication Congress in Berlin. Die Sigint ist eine Veranstaltung des CCC Köln, an der etwa 700 Hacker teilgenommen haben.

  • Die Rakete "Fairydust" wurde...
  • ...auch in Köln aufgebaut.
  • Auf der Sigint 2012 waren deutlich weniger Teilnehmer als auf dem Chaos Communication Congress in Berlin.
  • Blinkenlights präsentierte...
  • ...zahlreiche Lichtinstallationen, ...
  • ...Bastelmöglichkeiten, ...
  • ...Platinen...
  • ...und das entsprechende Werkzeug.
  • T-Shirts und Hoodies wurden auch verkauft.
  • Openmusiccontest.org präsentierte seine Alternative zur Gema.
  • Das WLAN funktionierte wegen der geringen Teilnehmerzahl weitgehend problemlos.
  • Das Raumzeitlabor aus dem Rhein-Neckar-Kreis war ebenfalls auf der Sigint 2012...
  • ...mit Magnetstreifenleser und Nähmaschine.
  • Android- und ARM-Hacking war ein Thema der Sigint 2012.
  • Switches waren ominpräsent.
  • Noch mehr von Blinkenlights
  • Ohne analoge Geräte geht dann doch nix.
Die Rakete "Fairydust" wurde...

Hacker für den Frieden

Hacker sollten sich mehr für den Frieden und die Rechte anderer einsetzen, mahnte Stephan Urbach vom CCC Köln in seiner Keynote-Ansprache. Wer als Hacker für Waffenhersteller oder Geheimdienste arbeite, handele weder moralisch noch ethisch. Hacker seien in der Gesellschaft angekommen und sie müssten sich ihrer Verantwortung bewusst sein. "Seid nett zueinander!" rief er.

Dauerbrenner: Cybercrime

Gefahr drohe weiterhin von den Gesetzesgebern sowohl national als auch bei der EU, die teils aus Unwissen Initiativen verabschieden, die die Freiheit im Netz gefährden, sagten Fabian Walther und Ralf Bendrath vom CCC. Immerhin wurde Walther nach Brüssel eingeladen, um EU-Politiker zu beraten. Vor allem habe er den Eindruck, dass Unternehmen im Zuge der Diskussion um Cybercrime und Cyberwar eine neue Einnahmequelle witterten und verstärkt bei EU-Politikern vorsprächen.

Ab 2013 soll die Europol um das European Cybercrime Centre (E3C) erweitert werden und enger mit privaten Unternehmen zusammenarbeiten. Was diese Unterabteilung genau machen wird, konnte oder wollte niemand verraten, wie Walther sagte. Oft sei aber von dem Kampf gegen illegale Inhalte und Copyrightverstößen die Rede gewesen.

Aufklärung für Gesetzgeber

Außerdem überlegen die Gesetzgeber in Brüssel erneut, die Strafen zu erhöhen, etwa für das Betreiben eines Botnetzes, das Verwenden einer gestohlenen Identität oder den Besitz eines Hackergeräts. Erst auf wiederholte Anfrage, was denn ein Hackergerät genau sei, erhielt Walther die Auskunft: Das sei so etwas wie die Skimming-Devices an Geldautomaten.

In seinen Gesprächen unterbreitete er auch Gegenvorschläge. Unter anderem forderte er einen größeren Schutz für White-Hat-Hacker. Außerdem sollten die Softwarehersteller und Betreiber stärker in die Pflicht genommen werden, etwa wie es bei den Automobilherstellern schon längst der Fall ist.

Die geplante EU-Cert schreite jedoch nur langsam voran, sagte Walther. Inzwischen gebe es mehr als 40 gelistete Lücken auf der Webseite cert.europa.eu. Offiziell soll die EU-Cert aber erst ab Juli 2012 in Betrieb gehen. Die Webseite selbst war bis vor kurzem noch voller Sicherheitslücken, beispielsweise über MySQL-Injections angreifbar, so Walther.

Hacken und diskutieren 

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) ASP.NET
    Softship AG, Hamburg
  2. Professur (m/w) Energy Informatics - Fakultät für Informatik / Kommunikation / Medien
    FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Hagenberg (Österreich)
  3. Prozessmanager (m/w)
    Versicherungskammer Bayern, München
  4. Senior Software Developer (m/w)
    Empolis Information Management GmbH, Rimpar (bei Würzburg)

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: SAMSUNG UE55JU6050U, 138 cm (55 Zoll), UHD 4K, LED TV, , DVB-T, DVB-T2, DVB-C, DVB-S, DVB-S2
    799,00€ (im Preisvergleich sonst ab 1500,45€)
  2. NUR HEUTE: Google Chromecast HDMI Streaming Media Player
    19,00€ inkl. Versand
  3. NUR HEUTE: 43 Logitech-Produkte im Blitzangebot

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  2. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  3. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  4. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  5. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  6. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  7. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  8. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  9. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen

  10. Not so smart

    Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. This War of Mine Krieg mit The Little Ones auf Konsole
  2. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  3. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. The Flock im Test Versteck spielen, bis alle tot sind
  2. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  3. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Umfrage Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming
  2. Copyrightstreit um Happy Birthday Kinderlieder gegen Time Warner
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Re: Interessant da denkt noch jemand über das UI nach

    aFrI | 21:14

  2. Qualität hörbar?

    Bill Carson | 21:13

  3. Macht 1&1 wohl schon länger...

    Vanger | 21:13

  4. Re: Nvidia wirds schon richten

    SheldonCooper | 21:11

  5. Re: Erster Gedanke

    JanZmus | 21:08


  1. 19:00

  2. 18:14

  3. 18:09

  4. 17:34

  5. 16:42

  6. 16:33

  7. 16:04

  8. 15:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel