Anzeige
Backofen der iQ700-Reihe
Backofen der iQ700-Reihe (Bild: Siemens)

Siemens: Backofen und Spülmaschine mit WLAN

Siemens will Haushaltsgeräte mit Smartphones verbinden. So sollen zum Beispiel Backofen und Spülmaschine aus der Ferne gesteuert werden können. Benachrichtigungen aus der Küche 2.0 heißen also künftig "Spülmaschine ausräumen" und "Die Pizza ist fertig".

Anzeige

Siemens will auf der Ifa 2014 mit einem Backofen und einem Geschirrspüler seine ersten vernetzten Haushaltsgeräte vorstellen.

  • Siemens iQ700 - Backofen mit Mikrowelle (Bild: Siemens)<br>
  • Siemens iQ700 - Geschirrspülmaschine (Bild: Siemens)<br>
Siemens iQ700 - Geschirrspülmaschine (Bild: Siemens)<br>

Beim Ofen können die Nutzer aus einer App mit Kochbuch heraus Einkaufszettel erstellen oder sich über die Bedienung des Geräts informieren. Der Ofen gibt Rückmeldungen an das Smartphone und Tablet, wenn zum Beispiel die gewünschte Temperatur erreicht ist. So erhält der Nutzer zum Beispiel Nachrichten wie "Teig fertig gegangen" oder "Spülmaschine fertig zum Ausräumen" als Push-Nachricht. Wer will, kann sogar Zubehörteile über die App bestellen.

Nach wie vor können die Geräte natürlich auch direkt bedient werden, wobei Siemens auf eine Kombination aus klassischen Bedienungselementen und Touchscreens setzt.

Wann die Geräte auf den Markt kommen und wie viel sie kosten werden, hat Siemens noch nicht mitgeteilt.

Neu sind vernetzte Haushaltsgeräte nicht mehr. Kaffee- und Waschmaschinen mit Internetanschluss gibt es schon lange, und auch der Herd iTotal Control des britischen Herstellers Aga kann schon von unterwegs über iPhones und Android-Geräte, per SMS oder über eine Website ein- und ausgeschaltet werden.


eye home zur Startseite
ploedman 11. Jul 2014

Das erinnert mich an den Film Wall-E. Fette Menschen auf Stühlen, die durch die Gegend...

ploedman 11. Jul 2014

Ja, stopft noch mehr Technik rein, damit wir dann alle 2 Jahre einen neuen Offen, ach was...

TrollNo1 11. Jul 2014

Sprich ein Konkurrent müsste nur eine Eieruhr mit liefern und könnte sagen "Zeigt mir...

TrollNo1 11. Jul 2014

Wir haben unsere wieder abgeschafft, weil wir sie nie benutzen. Das Zeug aus dem Ding...

zeneox 11. Jul 2014

Bei einem modernen Umluftgerät hat man keine Wasserflecken mehr auf dem Geschirr (mit...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. HELUKABEL GmbH, Hemmingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. 13,97€ statt 19,99€
  3. 8,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. Firaxis Games Lernen und prüfen mit Civilization Edu
  2. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  3. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: ABSCHALTEN!!!

    jacki | 03:24

  2. Re: Kennwort ändern geht nicht (Ein Chat mit der...

    Cyber | 03:21

  3. Re: kriegen die das leidige thema update ...

    Cyber | 03:05

  4. Re: Ungefragt? Dass ich nicht lache!

    Cyber | 02:58

  5. Re: 5g?!

    Wolffran | 02:46


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel