Abo
  • Services:
Anzeige
Civilization Beyond Earth
Civilization Beyond Earth (Bild: Firaxis)

Sid Meier: Mit Civilization Beyond Earth ins All

Im nächsten Civilization erkundet und erobert der Spieler fremde Welten im Universum. Der nächste Teil der Strategieserie von Sid Meier wird unter anderem Unterstützung von AMDs Mantle-Technologie bieten - und er erscheint nicht nur für Windows-PC, sondern auch für Mac OS und Linux.

Anzeige

Nicht mehr durch einen Großteil der Menschheitsgeschichte, sondern direkt in die Zukunft soll das nächste Civilization den Spieler schicken. In Beyond Earth haben "globale Ereignisse die Welt destabilisiert und zu einem Kollaps der modernen Gesellschaften geführt", so das Entwicklerstudio Firaxis. Also sucht der Spieler als Chef einer Expedition in den Tiefen des Universums nach einer neuen Heimat fernab der Erde.

Spieler können fremde Planeten kolonisieren, neue Technologien erforschen, Armeen aufstellen und Wunder errichten. Die Ausrichtung der Kultur bestimmt der Spieler, indem er einen von "acht verschiedenen Sponsoren für die Expedition" wählt, von denen jeder über ein eigenes Staatsoberhaupt und bestimmte Vorteile verfügt. Auch die Wahl des Raumschiffs, der Fracht und der Kolonisten soll sich auf die Startbedingungen auf dem neuen Planeten auswirken.

  • Civilization Beyond Earth (Bild: Firaxis)
  • Civilization Beyond Earth (Bild: Firaxis)
  • Civilization Beyond Earth (Bild: Firaxis)
Civilization Beyond Earth (Bild: Firaxis)

Dort muss der Spieler mit Herausforderungen wie gefährlichem Terrain, fehlenden Ressourcen und feindlichen Lebensformen fertig werden. Er kann Außenposten bauen, außerirdische Relikte suchen, Lebensformen domestizieren, Städte bauen und Handelswege anlegen.

Statt eines starren Technologiebaums soll es in Beyond Earth ein Netz aus nichtlinearen Entscheidungen geben, anhand deren sich die Zivilisation weiterentwickelt. Neben dem Boden ist auch die orbitale Ebene wichtig: Dort kann der Spieler militärische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Satelliten absetzen, die aus dem Orbit strategische Angriffs- und Verteidigungsvorteile und Unterstützung bieten.

Der nächste Teil der Strategieserie von Sid Meier soll im Herbst 2014 gleichzeitig für Windows-PC, Mac OS und Linux erscheinen. Das Programm unterstützt DirectX-11 und AMDs Mantle, daher sollen auch etwas ältere Rechner gut damit klarkommen. Neben einem Multiplayermodus für bis zu acht Spieler soll es auch eine umfangreiche Mod-Unterstützung geben.


eye home zur Startseite
Endwickler 27. Okt 2014

Seit Civ5 wird Civilization zu bunt und damit für mich zu unübersichtlich. Zusätzlich...

Lord Gamma 02. Mai 2014

Obwohl es Steam mittlerweile länger gibt als manch ein Datenträger hält?

Anonymer Nutzer 15. Apr 2014

Ich rede von der inhaltlichen Qualität.

color 14. Apr 2014

Da kann ich nur zustimmen. Civ4 war deutlich komplexer. Die gewünschte Spieltiefe konnte...

Gamma Ray Burst 14. Apr 2014

Naja, wirklich billig sind die PC Laptops bei gleicher Spec aber auch nicht. Allerdings...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  2. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  3. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  4. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  5. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  6. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  7. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  8. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  9. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  10. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: USB-Soundkarte kostet 2 Euro

    derKlaus | 14:29

  2. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    plutoniumsulfat | 14:28

  3. Re: Wer mietet denn eine PS4?

    Seasdfgas | 14:25

  4. Re: Manipulative Bildauswahl

    FattyPatty | 14:20

  5. Re: Zerstörte EMails wieder herstellen.

    emdotjay | 14:20


  1. 14:09

  2. 12:44

  3. 11:21

  4. 09:02

  5. 19:03

  6. 18:45

  7. 18:27

  8. 18:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel