Abo
  • Services:
Anzeige
Einige Versionen des Java-Installationsprogramms sind verwundbar.
Einige Versionen des Java-Installationsprogramms sind verwundbar. (Bild: Screenshot Golem.de)

Sicherheitsupdates: Zahlreiche Installer für DLL-Hijacking anfällig

Einige Versionen des Java-Installationsprogramms sind verwundbar.
Einige Versionen des Java-Installationsprogramms sind verwundbar. (Bild: Screenshot Golem.de)

Oracle hat ein außerplanmäßiges Security-Advisory veröffentlicht, das eine Schwachstelle im Java-Installationsprogramm für Windows beschreibt. Auch zahlreiche weitere Installer sind betroffen. Ein erfolgreicher Exploit ist recht aufwendig, hat aber potenziell weitreichende Folgen.

Oracle schließt mit einem außerplanmäßigen Update eine Sicherheitslücke in Java JRE beziehungsweise dem Java JDK, über die Angreifer während des Installationsprozesses die Kontrolle über einen Rechner übernehmen können. Betroffen sind die Versionen 6, Update 111 sowie Version 7, Update 95 und JRE 8, Update 71 und 72, jeweils in der Version für Windows. Der Java SE Advanced Enterprise Installer soll nicht von der Sicherheitslücke betroffen sein, dafür aber zahlreiche weitere Programme wie VLC, iTunes und Truecrypt.

Anzeige

Die Schwachstelle kann nur während des Installationsprozesses ausgenutzt werden, ein erfolgreicher Angriff ist aber ohnehin relativ aufwendig durchzuführen. Denn der Exploit gelingt nur, wenn ein Angreifer den Nutzer zuvor auf eine speziell präparierte Webseite lockt und ihn überzeugt, verschiedene Dateien herunterzuladen. Details zu dieser Infektion nennt Oracle nicht. Sind die Voraussetzungen erfüllt, soll das System eines Nutzers komplett übernommen werden können. Dazu schieben die Angreifer dem Programm eine manipulierte DLL-Datei unter.

Nutzer sollen alte Installationsdateien wegschmeißen

Nutzer mit bestehenden Installationen müssen nach Angaben von Oracle nichts tun - weil der Fehler eben nur während der Installation ausgenutzt werden kann. Daher sollten nur möglicherweise vorhandene Installationsdateien entsorgt werden, um sich bei einer Neuinstallation nicht versehentlich zu infizieren. Über derzeit aktive Exploits ist nichts bekannt.

Die Schwachstelle hat die CVE-Signatur CVE-2016-0603. Die Lücke wird nicht als kritisch eingestuft - der CVSS-Base-Score (Common Vulnerability Scoring System) beträgt 7,6/10. Der nächste reguläre Patchday von Oracle ist der 19. April 2016.

Nachtrag vom 9. Februar 2016, 10:35 Uhr

Auch die Installationsprogramme zahlreicher weiterer populärer Programme weisen die gleiche Sicherheitslücke auf. Tatsächlich sind auch VLC, Winrar, Adobe, 7Zip, Google Chrome, Truecrypt und iTunes verwundbar. Auch einige Sicherheitsprogramme wie Zonealarm, Emsisoft, Eset Nod 32, Microsoft Security Essentials und Kaspersky sollen anfällig sein. Diese Liste ist nicht vollständig, eine Liste mit zahlreichen Bug-Reports findet sich hier. Der Hacker Stefan Kanthak hatte die Schwachstellen in zahlreichen Tests aufgedeckt. Er sagte zu Softpedia: "Mittlerweile haben die meisten von mir kontaktierten Hersteller die Sicherheitslücken gepatcht."

Die Sicherheitsfirma Fireeye hatte bereits im Jahr 2014 auf die Gefahren von DLL-Hijacking aufmerksam gemacht [Bericht als PDF].


eye home zur Startseite
IT-pr0fi 11. Feb 2016

Hinzu kommt der Installer, der als Standard die Ask Toolbar installieren wollte. Ich...

geeky 10. Feb 2016

Ich hab mal fix mit VS2015 eine einfache Setup.exe (ohne CRT) erstellt, die nur eine...

tingelchen 09. Feb 2016

Dann schmeiß ich Java lieber komplett runter :D

ww 09. Feb 2016

Interessante Vermutung von Dir, aber ich sprach hier über Java Applets und nicht über den...

b10111 09. Feb 2016

win10 - chrome/edge/ie - update heute - ask toolbar war nicht mehr dabei ob das auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen, Stuttgart, Ulm, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 226,41€
  2. und 19 % Cashback bekommen

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Damit ist Wikileaks nun endgültig

    teenriot* | 18:58

  2. Re: dauert noch

    nille02 | 18:49

  3. Re: mich hat keiner gefragt

    Faksimile | 18:46

  4. Falsche Fährte?

    vergeben | 18:42

  5. Re: P2W

    quineloe | 18:40


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel