Anzeige
Sicherheitsgefahr in Googles Android-System
Sicherheitsgefahr in Googles Android-System (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Sicherheitsrisiko in Android Anwendungen können Daten auslesen

Das Anfang März 2012 entdeckte Sicherheitsrisiko in Android ist vermutlich größer als bisher vermutet. Android-Anwendungen können unbeschränkt alle Daten im USB-Speicher auslesen. Bisher war nur bekannt, dass Android-Anwendungen direkt auf Fotos zugreifen können.

Anzeige

Nachdem die New York Times Anfang des Monats aufgedeckt hatte, dass jede Android-Anwendung ohne Zustimmung des Anwenders auf die auf dem Gerät gespeicherten Fotos zugreifen kann, hat sich das Piratenpartei-Mitglied Jan Schejbal den Fall näher angesehen. Nach seinen Recherchen ist das Sicherheitsrisiko deutlich größer. Denn Android-Anwendungen können demnach ohne jede Nachfrage alle Daten im USB-Speicher eines Android-Geräts auslesen. Lediglich für das Schreiben in den USB-Speicher gibt es von Google eine Abfrage und Anwender müssen dem erst zustimmen.

Wenn eine Anwendung dann noch die Berechtigung erhalten hat, auf das Internet zuzugreifen, könnten Unbefugte alle Daten im USB-Speicher auslesen und sich zusenden. Wie auch im Fall des Auslesens von Fotos ist bisher nicht bekannt, ob eine Anwendung dies bereits ausnutzt und auf diesem Weg möglicherweise vertrauliche Daten sammelt. Nach Vermutungen von Schejbal könnte das Auslesen von Daten auch für Speicherkarten gelten.

Google hatte angekündigt, dass bald eine Funktion in Google integriert wird, wonach Android-Anwendungen um Erlaubnis fragen müssen, wenn sie auf Daten im USB-Speicher zugreifen dürfen. Einen Zeitplan dafür nannte der Android-Macher jedoch nicht. Auch ist unklar, für welche Android-Versionen ein Update erscheinen wird, um den Fehler zu beseitigen. Den Zugriff auf Fotos durch Anwendungen begründete Google vor knapp zwei Wochen damit, dass die ersten Android-Geräte Fotos noch auf einer Speicherkarte ablegten und Anwendungen darauf nicht ohne weiteres zugreifen dürften. Mittlerweile werden Fotos aber immer häufiger auf einer Speicherkarte oder dem immer häufiger üblichen internen Speicher eines Android-Geräts abgelegt, auf den Anwendungen offenbar unbeschränkten Zugriff haben.

Die Sicherheitsgefahr wird voraussichtlich noch viele Monate bei zahlreichen Android-Geräten am Markt bestehen. Denn die Gerätehersteller brauchen oft Monate, bis sie ein Update auf eine aktuelle Android-Version veröffentlichen. Falls Google den Fehler ausschließlich in dem aktuellen Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich beseitigt, werden alle Gerätebesitzer dauerhaft mit dem Problem leben müssen, wenn ihr Gerätehersteller kein Update auf Android 4.0 anbietet.


eye home zur Startseite
Xstream 15. Mär 2012

nein, die anleitung ist bedeutungslos. weder redakteure noch entwickler kümmern sich...

0xDEADC0DE 15. Mär 2012

Den Unsinn erzählst, da stand "eines Benutzers" und nicht "des angemeldeten Benutzers...

bstea 14. Mär 2012

Das Betriebssystem verwaltet welche Programme Zugriff auf bestimmte Verzeichnisse haben...

kendon 14. Mär 2012

wenn natürlich die zivilisation untergeht wenn man die app nicht installiert, ja dann ist...

teleborian 14. Mär 2012

Ist Oftopic und betrifft den unbegrenzten Zugriff von Whatsup auf die Kontakte. Gibt es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/in im Bereich videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Consultant / Senior Consultant LCA of Chemicals and Construction Products (m/w)
    thinkstep AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Mitarbeiter / innen IT-Service-Desk
    Landeshauptstadt München, München
  4. Diagnose Autor/in OES
    Robert Bosch GmbH, Plochingen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: World of Warcraft: Warlords of Draenor [PC Code - Battle.net]
    4,99€
  2. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  3. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Mad Max Fury Road, Die Bestimmung, Chappie, American Sniper, Who am I)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Skylake-R

    Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik

  2. Brasilien

    Whatsapp schon wieder blockiert

  3. Microsoft

    SQL Server 2016 steht ab dem 1. Juni bereit

  4. Netzpolitik

    Edward Snowden ist genervt

  5. Elektroauto

    BMW vergrößert die Reichweite des i3 deutlich

  6. Patentklagen

    Nvidia und Samsung legen Rechtsstreit bei

  7. 100 MBit/s

    Telekom-Chef nennt Diskussionskultur zu Vectoring vergiftet

  8. Flyboard Air

    Neuer Weltrekord im Hoverboarden

  9. Pre-Touch

    Microsofts neues Display reagiert vor der Berührung

  10. Mobilcom-Debitel

    DVB-T2 in 1080p wird Freenet TV heißen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

  1. Re: Deshalb bestelle ich so gut wie nie bei Amazon...

    Test_The_Rest | 06:59

  2. Re: ??

    John2k | 06:40

  3. Re: Wenn das in der Türkei passiert wäre...

    Marentis | 06:36

  4. Re: Ist so ein Gebaren auch aus Amazon USA bekannt..?

    Test_The_Rest | 06:36

  5. Re: Wozu für Werbe TV auch noch zahlen bloß wegen HD?

    Kakiss | 06:30


  1. 00:35

  2. 00:35

  3. 21:22

  4. 18:56

  5. 18:42

  6. 18:27

  7. 18:17

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel