Abo
  • Services:
Anzeige
Snapix überträgt zahlreiche Daten.
Snapix überträgt zahlreiche Daten. (Bild: Will Strafach)

Sicherheitslücken: Snapchat-Erweiterungen für iOS kopieren Zugangsdaten

Snapix überträgt zahlreiche Daten.
Snapix überträgt zahlreiche Daten. (Bild: Will Strafach)

Snapchat mit ein paar zusätzlichen Features aufmotzen? Oft keine gute Idee, denn die vermeintlichen Helferprogramme für iOS sind unsicher und speichern die Zugangsdaten der Nutzer.

Verschiedene Drittanbieter-Apps für Snapchat übertragen Nutzerdaten unverschlüsselt und auf eigene Server, wie 9to5Mac berichtet. Das Snapchat-Passwort der Nutzer wird dabei an den Drittanbieter-Server übertragen und dort gespeichert.

Anzeige

Der Hacker Will Strafach von der Sudo Security Group hatte die Schwachstellen gefunden. Eine der untersuchten Apps ist Snapix: Die App soll den automatischen Upload von Bildern aus der Kamera-App in Snapchat ermöglichen. Snapix verwendet das Heroku-Framework und leitet die Login-Daten der Nutzer über eine unverschlüsselte Verbindung auf den Snapix-Server, bevor die Zugangsdaten an Snapchat selbst übergeben werden. Auf diesem Weg kann der Anbieter die Informationen selbst sammeln.

Weitere Apps mit Sicherheitsproblemen

Snapix ist nicht die einzige App mit diesem Problem. Auch Quick Upload und Snapbox kommunizieren unverschlüsselt. Beide Apps haben nach Angaben von Strafach unterschiedliche Entwickler, verwenden aber trotzdem den gleichen Backend-Server, der unter "likepotion.topranksoft.com" erreichbar ist. Snapbox übermittle außerdem eine präzise GPS-Position des Nutzers an den Server, heißt es in dem Bericht.

Die untersuchten Apps wurden nicht von Snapchat autorisiert. Daher verwenden sie auch keine üblicherweise in solchen Zusammenhängen genutzten Login-Varianten wie OAuth. Snapchat warnt daher selbst davor, entsprechende Erweiterungen zu installieren.

Strafach hat Apple nach eigenen Angaben über die Vorfälle informiert. Alle getesteten Apps sind nach wie vor in Apples App Store gelistet. Vor einigen Monaten wurde bereits eine inoffizielle Instagram-Erweiterung aus dem App Store entfernt, weil sie ähnliche Probleme aufwies.


eye home zur Startseite
RayBlackX 09. Mär 2016

Eigentlich kommt immer eine Anfrage, beim ersten Mal. Aber ich kann mir vorstellen, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  4. iXus GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    grslbr | 03:48

  2. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    ve2000 | 03:08

  3. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 02:00

  4. Re: Diebstahl leicht gemacht

    sg-1 | 01:36

  5. Re: Die Uhr meines Urgroßvaters hat sündhaft...

    Thegod | 01:26


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel