Anzeige
Watch Paint Dry auf Steam
Watch Paint Dry auf Steam (Bild: Steam)

Sicherheitslücken: "Feuchte Farbe" auf Steam geschmuggelt

Watch Paint Dry auf Steam
Watch Paint Dry auf Steam (Bild: Steam)

Immer wieder klagen Nutzer über Sicherheitslücken auf Steam, jetzt hat ein Student die Sache mal aus Entwicklersicht untersucht - und ein angebliches Programm namens "Watch Paint Dry" ohne Zustimmung von Valve im Store veröffentlicht.

Der britische Student Ruby Nealon hat ein Programm namens Watch Paint Dry im Store von Steam veröffentlicht - ohne die Zustimmung von Valve. Mit der Aktion wollte Nealon zum einen zeigen, dass es auf Steam noch immer größere Sicherheitslücken gibt. Zum anderen sollte das Ganze ein Aprilscherz sein, der allerdings durch einen Fehler ein paar Tage zu früh online ging: "Watch Paint Dry" ist im angelsächsischen Raum der scherzhaft gemeinte Hinweis darauf, dass etwas extrem langweilig ist, ebenso langweilig, wie Farbe beim Trocknen zuzusehen.

Anzeige

Laut The Register hat Ruby Nealon zu einer Handvoll von Tricks gegriffen, um das vermeintliche Spiel auf Steam zu schmuggeln. Zuerst habe er ein Nutzerkonto auf Steam eröffnet, dann Ingame-Sammelkarten erstellt und diese durch Manipulation am HTML-Code als von Valve freigegeben gekennzeichnet.

Anschließend habe er auch die Einstellungen seines Nutzerkontos so ändern können, dass sie wie die von einem Valve-Mitarbeiter ausgesehen hätten. Nach wenigen weiteren, vergleichsweise simplen Schritten habe er Watch Paint Dry dann veröffentlichen können.

Dort ist es allerdings nicht lange geblieben, sondern wurde von Valve entfernt. Hackern mit bösen Absichten hätte dieses Zeitfenster allerdings schon reichen können, um Malware zumindest an ein paar Nutzer auszuliefern. Valve hat The Register gesagt, dass die Sicherheitslücken inzwischen geschlossen sind.

Nealon empfiehlt auf Basis seiner Erfahrungen, dass Shopbetreiber für nutzergenerierte Inhalte, die freigegeben werden müssen, aus Sicherheitsgründen die richtigen Prozesse wählen. Er rät ab von schlicht änderbaren Kennzeichnungen wie "Review ready" und "Reviewed". Stattdessen sollten nacheinander abzuarbeitende und über Tickets verfolgbare Abläufe eingerichtet werden.


eye home zur Startseite
benurb 30. Mär 2016

Ein nicht ganz unwichtiges Detail ist, dass Ruby Zugriff auf einen bereits für Steamworks...

Moe479 30. Mär 2016

nur den status selbst festzuhalten und nicht wer diesen warum wann gesetzt hat ist schon...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Möns­heim bei Weiss­ach
  2. T-Systems International GmbH, Saarbrücken, Düsseldorf, Bonn, Frankfurt/Main, Hamburg
  3. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  4. über Robert Half Technology, Großraum Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ice Age 1-4 Blu-ray 16,90€, Rio 2 Blu-ray 6,90€, PlayStation VR 399€)
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. ROG Xonar Phoebus, GeForce GTX 960 Strix, Z170-P, VG248QE)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

  2. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  3. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  4. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  5. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  6. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  7. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  8. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  9. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  10. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit
Star Wars Lego im Test
Das Erwachen der Lustigkeit
  1. Mixed Reality Lucasfilm und Magic Leap bringen Star Wars ins Wohnzimmer
  2. Playstation Kriegsgott statt neuer Konsolenhardware
  3. Trials on Tatooine Wie Lucasfilm Star Wars in die Virtual Reality gebracht hat

Axon 7 im Hands on: Oneplus bekommt starke Konkurrenz
Axon 7 im Hands on
Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  1. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. BND-Gesetzreform Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom
  2. Faster Googles Seekabel ist fertig
  3. Onlinehandel Amazon droht nach vier Rücksendungen mit Kontensperrung

  1. Re: Mal ein paar Infos von einem FBA Verkäufer.

    serra.avatar | 09:10

  2. Re: Saudämliche Entscheidung und fast nutzlos

    Kleba | 09:03

  3. Re: wenn amazon Kleidung verkaufen will, müssen...

    Braineh | 09:02

  4. Re: Halb-OT: Aufsummierung aller Förderungen?

    RipClaw | 08:59

  5. Re: Geht's noch?

    SoniX | 08:56


  1. 09:02

  2. 20:04

  3. 17:04

  4. 16:53

  5. 16:22

  6. 14:58

  7. 14:33

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel