Angreifer können sich auf die Datenbanken MySQL und MariaDB ohne korrektes Passwort Zugriff verschaffen.
Angreifer können sich auf die Datenbanken MySQL und MariaDB ohne korrektes Passwort Zugriff verschaffen. (Bild: MySQL)

Sicherheitslücke MySQL-Zugriff ohne korrektes Passwort

Ein Fehler in einigen Versionen der Datenbanken MySQL und MariaDB führt dazu, dass eine Anmeldung auch ohne korrektes Kennwort möglich ist. Grund ist ein fehlerhafter Vergleich zwischen gespeichertem Hashwert und dem eingegebenen Passwort.

Anzeige

Durch einen fehlerhaften Vergleich zwischen dem als Hashwert gespeicherten Passwort und dem eingegebenen, kann sich ein Angreifer auch ohne korrekte Passworteingabe Zutritt verschaffen. Einige Versionen melden in einem von 256 Fällen einen korrekten Passwortvergleich und gewähren einem Angreifer Zutritt zur Datenbank, auch wenn das Passwort falsch ist. Dem Angreifer muss lediglich ein Benutzername bekannt sein, in den meisten Fällen gibt es den Benutzer root.

Liegt der Rückgabewert beim Vergleich zwischen eingegebenem Passwort und dem gespeicherten Hashwert außerhalb des Bereichs -128 und 127, kann eine fehlerhafte Typenumwandlung dazu führen, dass die beiden Werte als "gleich" interpretiert werden, auch wenn die Funktion Memcmp() (Memory Compare) keinen Nullwert zurückgibt.

Mit wiederholten Anmeldeversuchen mit inkorrektem Passwort können sich Angreifer damit in meist unter 300 Versuchen einloggen, schreibt MariaDB-Entwickler Sergei Golubchik, der auch für die Sicherheit der Datenbank zuständig ist.

Allerdings sind nicht alle Versionen der Datenbank betroffen, denn die Funktion Memcmp() muss dazu einen beliebigen Wert außerhalb des Bereichs zwischen -128 und 127 überhaupt zurückgeben können. Das ist beispielsweise weder in GCC noch in BSDs Libc der Fall, in Glibc mit SSE-optimiertem Memcmp() unter Linux jedoch schon.

Laut Golubchik sind die offiziellen Versionen in Distributionen zwar nicht betroffen, in den Versionen 5.1.61, 5.2.11, 5.3.5 und 5.5.22 der beiden Datenbank kann der Fehler jedoch auftreten. In den Versionen 5.1.62, 5.2.12, 5.3.6 und 5.5.23 von MariaDB und 5.1.63, 5.5.24 sowie 5.6.6 von MySQL wurde die Schwachstelle behoben.

Heise Online hat ein einzeiliges Skript veröffentlicht, mit dem sich feststellen lässt, ob sich die Schwachstelle auf einem lokalen System ausnutzen lässt. Unter Ubuntu 12.04 mit aktuellen Updates ist das bislang noch der Fall.


Lala Satalin... 12. Jun 2012

Das ist dann aber wieder keine Lücke in MySQL sondern im CMS. Wenn man SQL-Injection...

.02 Cents 12. Jun 2012

Stellt Ubuntu auch Oracle Patches zur Verfügung? Abgesehen davon (Troll Mode): Mir wurde...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) Continuous Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  2. Manager (m/w) Funktionale Sicherheit Organisation
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim/Ingolstadt
  3. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. IT-Release Manager (m/w)
    Unitymedia GmbH, Köln

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Elder Scrolls V: Skyrim Legendary Edition [PC Code - Steam]
    12,95€
  2. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  3. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    399,00€ - Release 15.07.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telefonie und Internet

    Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin

  2. Telltale

    Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht

  3. Geheimdienst

    NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus

  4. Raumfahrt

    Russisches Versorgungsschiff erreicht ISS

  5. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  6. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  7. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  8. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  9. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  10. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

  1. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    plutoniumsulfat | 21:09

  2. Du musst Dich irren...

    Ovaron | 21:06

  3. Re: Ein Jahr kostenlos?

    plutoniumsulfat | 21:05

  4. Re: HDMI 2.0 ?

    Sinnfrei | 21:02

  5. Re: Filme auf usb-stick?

    CHU | 21:00


  1. 14:50

  2. 14:34

  3. 12:32

  4. 12:17

  5. 14:04

  6. 11:55

  7. 10:37

  8. 09:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel