Abo
  • Services:
Anzeige
Die Daten von Flugreisenden waren ungeschützt im Netz.
Die Daten von Flugreisenden waren ungeschützt im Netz. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Sicherheitslücke: Millionen Daten von Flugreisenden jahrelang im Internet

Die Daten von Flugreisenden waren ungeschützt im Netz.
Die Daten von Flugreisenden waren ungeschützt im Netz. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Rechnungen, Namen und teilweise sogar die Bankdaten von Flugreisenden waren jahrelang ohne technische Hürden offen im Netz verfügbar - ohne, dass es jemandem aufgefallen wäre. Auch Kriminelle haben die Daten nach aktuellem Stand übersehen.

Millionen personenbezogene Daten von Flugreisenden standen wegen einer Datenschutzpanne beim Berliner Ticket-Großhändler Aerticket jahrelang offen im Internet. Das Unternehmen habe die inzwischen geschlossene Sicherheitslücke in der vergangenen Woche der Behörde gemeldet, sagte ein Sprecher des Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit am Montag der Deutschen Presse-Agentur (dpa) und bestätigte damit einen Bericht der Süddeutschen Zeitung. Bei Aerticket war am Montag niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

Anzeige

Die Recherchen der Süddeutschen Zeitung hatten ergeben, dass es ohne technische Kenntnisse möglich war, Tickets, Reisepläne, Rechnungen, Name, Anschrift und teilweise auch Bankdaten einzusehen. Jeder konnte demnach die Informationen mit geringem Aufwand abfragen. Ersten Prüfungen zufolge sei das Datenleck nicht von Kriminellen ausgenutzt worden.

Aerticket stellt Tickets für mehrere Tausend Großkunden aus. Darunter sind viele Reisebüros, aber auch Online-Reiseportale wie etwa die Unister-Töchter Fluege.de, Ab-in-den-Urlaub und Flug 24 oder Flugpreissuchmaschinen wie Tripado und Travel-Overland. Die Portale sind für die Sicherheitslücke nicht verantwortlich. Es besteht auch kein Zusammenhang mit der Insolvenz des Leipziger Unternehmens Unister, das Webportale betreibt.

Aerticket erklärte der Süddeutschen Zeitung, von der Sicherheitslücke seien rund ein Viertel der Tickets betroffen gewesen, also rund 1,5 Millionen Buchungen pro Jahr.


eye home zur Startseite
User_x 02. Aug 2016

Lizenzfreie Fotos, bedeutet aber nur, dass es keine Regressansprüche seitens des...

omtr 02. Aug 2016

Vergiss es. Die Bundesdatenschutzbeauftragte ist ein zahnloser Tiger, ernsthafte...

Schattenwerk 01. Aug 2016

Und die entsprechenden Daten dazu für Jedermann.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg bei München
  3. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 370,99€
  3. 29,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  2. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  3. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  4. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  5. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  6. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  7. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  8. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  9. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  10. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: !! ACHTUNG !! Reflexartiger Aufschrei erfolgt...

    Dragon0001 | 16:26

  2. Re: Die man sich nicht leisten kann...

    My1 | 16:21

  3. Re: Hat sich organisatorisch etwas geändert?

    MK899 | 16:17

  4. Re: Sich nicht von der Angst anstecken lassen!

    FreiGeistler | 16:17

  5. Re: klappt bei mir nur ohne . hinter onion...

    zufälliger_Benu... | 16:13


  1. 14:09

  2. 12:44

  3. 11:21

  4. 09:02

  5. 19:03

  6. 18:45

  7. 18:27

  8. 18:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel