Abo
  • Services:
Anzeige
Zug der San Francisco Municipal Railway: seit Dezember 2011 vor Sicherheitslücke gewarnt
Zug der San Francisco Municipal Railway: seit Dezember 2011 vor Sicherheitslücke gewarnt (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Sicherheitslücke: Kostenlos U-Bahn fahren mit Smartphone und NFC-Fahrkarte

Zug der San Francisco Municipal Railway: seit Dezember 2011 vor Sicherheitslücke gewarnt
Zug der San Francisco Municipal Railway: seit Dezember 2011 vor Sicherheitslücke gewarnt (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Sicherheitsexperten haben eine Sicherheitslücke in bestimmten Fahrkarten mit NFC-Chips gefunden: Sie konnten entwertete Karten so manipulieren, dass sie damit weiterfahren konnten. Trotz ihrer Warnung sind die Fahrkarten weiter im Umlauf.

Zwei Sicherheitsspezialisten haben eine Lücke im Fahrkartensystem gefunden, das den Datenübertragungsstandard Near Field Communication (NFC) nutzt. Mit Hilfe einer App auf einem Android-Smartphone konnten sie so kostenlos Nahverkehrsmittel nutzen.

Anzeige

Die Mehrfahrtenkarten dieses Systems nutzen einen NFC-Chip. Der Nutzer hält die Karte vor ein Lesegerät und die Fahrt wird abgebucht. Corey Benninger und Max Sobell von dem Computersicherheitsunternehmen Intrepidus Group haben in dem System ein Schlupfloch entdeckt: Mit einem NFC-fähigen Android-Smartphone und einer selbst geschriebenen App hätten die beiden das System austricksen und kostenlos U-Bahn fahren können, berichteten sie auf der Sicherheitskonferenz EU Sec West in Amsterdam.

Chip auslesen

Zunächst hätten sie die Analyse-App Ultra Card Tester entwickelt. Installiert auf einem NFC-fähigen Smartphone, könnten damit die auf der Fahrkarte gespeicherten Daten ausgelesen werden. Wenn sich diese durch das Entwerten auf dem Chip änderten, dann entstünde ein Sicherheitsproblem, das ausgenutzt werden könne, erzählte Benninger.

Nachdem sie diese Lücke gefunden hätten, hätten sie die App weiterentwickelt, so dass sie den Chip nicht nur auslesen, sondern auch beschreiben könnten, berichtet das Computermagazin Computerworld. Mit der in Ultra Reset umbenannten App konnten Benninger und Sobell eine bereits genutzte Karte zurücksetzen, so dass sie diese erneut entwerten konnten, wie sie in einem Video demonstrieren. Ultra Card Tester und Ultra Reset laufen unter Android ab Version 2.3.3.

Lücke nicht geschlossen

Mehrere Verkehrsbetriebe in den USA nutzen nach Angaben der Sicherheitsexperten die NFC-Karten, darunter die San Francisco Municipal Railway und die Port Authority Trans-Hudson, die New York City mit New Jersey verbindet. Sie hätten beide über die Sicherheitslücke informiert - die San Francisco Municipal Railway bereits im Dezember 2011, sagten Benninger und Sobell. Sie sei aber seitdem nicht geschlossen worden, obwohl das relativ einfach wäre.

Die Karten haben einen Mifare Ultralight Chip von NXP. Mifare-Funkchips hatten sich schon früher als anfällig gegen Angriffe erwiesen. Außer im Nahverkehr würden solche Chips auch für die Zugangskontrolle in Hotels oder Büros genutzt, erläuterten die Entwickler. In ihrem Vortrag hätten sie zeigen wollen, "wie man das Smartphone dazu nutzen kann, um den Zugang zu diesen Örtlichkeiten einfacher zu machen", schrieben sie in der Ankündigung zu ihrem Vortrag.


eye home zur Startseite
topas08 24. Sep 2012

Das gilt ebenso für den ÖPNV. Beispielsweise wird allein die Berliner S-Bahn mit nahezu...

joo 22. Sep 2012

Aus Unwissenheit habe ich nicht bedacht, das Daten und Übertragung verschlüsselt werden...

derVerzweifler 22. Sep 2012

In VRR werden solche NFC-Karten schon länger eingesetzt. Die sind auch tatsächlich mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. Pixelgenau Consulting GmbH, Frankfurt am Main
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 308,95€ (Bestpreis)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender


  1. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  2. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  3. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  4. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  5. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  6. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  7. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  8. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  9. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef

  10. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  1. Re: Basisgehalt?

    thesmann | 19:53

  2. Killer-Spiele: Die Community muss da ran!

    cicero | 19:52

  3. Re: Mein größtes Problem

    ndakota79 | 19:52

  4. Solus

    Carl Weathers | 19:51

  5. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    Frankenwein | 19:47


  1. 18:35

  2. 17:31

  3. 17:19

  4. 15:58

  5. 15:15

  6. 14:56

  7. 12:32

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel