Ein Exploit für eine Schwachstelle im Remote Desktop von Windows kursiert im Internet.
Ein Exploit für eine Schwachstelle im Remote Desktop von Windows kursiert im Internet. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Sicherheitslücke Exploit für RDP-Schwachstelle im Umlauf

Ein Proof-of-Concept für die von Microsoft bereits gepatchte RDP-Sicherheitslücke ist im Umlauf und wird möglicherweise bereits in einschlägigen Hackertools genutzt. Anwender sollten die Updates unbedingt einspielen.

Anzeige

Im Rahmen seines Patchdays am 14. März 2012 hat Microsoft eine gefährliche Sicherheitslücke im Remote Desktop (RDP) von Windows repariert. Nun ist eine Binärdatei in Umlauf geraten, die die Schwachstellen ausnutzen kann. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes Proof-of-Concept (PoC), das laut Entwickler Luigi Auriemma von Microsoft selbst stammt. Auriemma hatte die Lücke entdeckt und Microsoft bereits im November 2011 darüber informiert.

Nachdem die PoC-Datei im Netz auftauchte, hat Auriemma Details zu der Schwachstelle und auch den Code des PoCs veröffentlicht. Damit dürften bald einschlägige Exploit-Werkzeuge kursieren, die die Schwachstelle ausnutzen. Anwender sollten daher die von Microsoft bereitgestellten Patches für Windows umgehend installieren.

Angriff über Port 3389

Die Schwachstelle kann aus der Ferne genutzt werden, sofern eine Firewall nicht den Port 3389 für RDP (Remotedesktop) blockiert. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn der Rechner direkt mit dem Internet verbunden ist.

Nutzt ein Angreifer die Schwachstelle aus, kann er sich ohne Authentifizierung Zugriff auf den Rechner des Opfers verschaffen und einen Absturz verursachen oder Schadcode in das System einschleusen.

Microsoft hatte zunächst nicht erwartet, dass die Sicherheitslücke besonders schnell von Schadcode ausgenutzt würde, weil es recht mühsam sein soll, eine Attacke für das Sicherheitsloch zu entwickeln. Der Konzern rechnete damit, dass es bis zu 30 Tage dauern könnte, bis erste Exploits kursieren. Durch die Veröffentlichung des PoCs und den Details dazu von Entwickler Auriemma dürften die Exploits allerdings nicht lange auf sich warten lassen.


Ich und meine... 20. Mär 2012

Wartet mal ab bis OSX so verbreitet ist wie Windows jetzt. Scheint ja beim aktuellen...

Ich und meine... 20. Mär 2012

Das wurde hier super aufgebauscht dabei scheinen nur Rechner die NLA nicht nutzen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant (m/w) - Business Intelligence im Herzen der Automobilindustrie
    T-Systems on site services GmbH, Wolfsburg
  2. Fachreferent (m/w) SAP Key-User-Accounting
    DEKRA SE, Stuttgart
  3. Ingenieur für modellbasierte Entwicklung / FPGA-Programmierung (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Java Backend Entwickler (m/w)
    NKK Programm Service AG, Regensburg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Wolfenstein: The Old Blood
    19,99€ (Release 08.05.)
  2. TOPSELLER: Titanfall Origin-Code
    9,99€
  3. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain PS4
    69,99€ - Release 01.09.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  2. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  3. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  4. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  5. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  6. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  7. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  8. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  9. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  10. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Re: Ich hoffe, VMware hat einen guten Anwalt

    bofhl | 18:37

  2. Re: Werbung auf der Fernbedienung?

    Replay | 18:37

  3. Re: Was ist der Punkt?

    Milber | 18:33

  4. Blödsinn. Etwa ein Aprilscherz von Golem?

    Seitan-Sushi-Fan | 18:23

  5. Den gehts eigentlich um was anderes

    Wimmmmmmmmy | 18:22


  1. 17:03

  2. 16:09

  3. 15:47

  4. 15:02

  5. 13:23

  6. 13:13

  7. 12:00

  8. 11:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel