Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Radarantenne des BND in der Nähe von Bad Aibling
Eine Radarantenne des BND in der Nähe von Bad Aibling (Bild: Johannes Simon/Getty Images)

Sicherheitsforscher "Alle Deutschen werden vollständig abgehört"

Die Geheimdienste dieser Welt hören alle in Deutschland lebenden Personen vollständig ab, ist Hartmut Pohl von der Gesellschaft für Informatik überzeugt. Überwachungstechnik werde auch bei Wirtschaftsspionage verwendet, sagt er weiter. Das BSI-Gesetz kritisiert er.

Anzeige

Viel Hoffnung gibt es nicht, dass Deutsche erwarten können, nicht von Geheimdiensten abgehört zu werden. Diese Auffassung vertritt Hartmut Pohl. Er leitet den Präsidiumsarbeitskreis Datenschutz und IT-Sicherheit bei der Gesellschaft für Informatik. Im Interview mit dem Deutschlandradio sprach Pohl über seine Einschätzung des aktuellen NSA-Skandals, über die Geheimdienstaktivitäten und über Sicherheitslücken.

Pohl geht davon aus, dass die Sicherheitsbehörden in Deutschland wissen, dass alle Personen in der Bundesrepublik Deutschland vollständig abgehört werden. Dazu würden Telefongespräche per Festnetz oder Mobiltelefon vollständig gespeichert. Auch alle Dienste im Internet würden gespeichert und könnten entsprechend ausgewertet werden, womöglich auch sofort. Auch auf Nachfrage bekräftigte Pohl seine Auffassung, dass "alle Deutschen vollständig abgehört werden".

Alle Staaten hören ab, wenn das Geld dafür reicht

Nach Ansicht Pohls hören alle Staaten ab, die es sich finanziell leisten können. Dazu zählt er mindestens alle G20-Staaten oder die 35 finanzstärksten Staaten dieser Welt. Demzufolge führten also nicht nur die Geheimdienste der USA Abhöraktionen durch, sondern auch die Geheimdienste anderer Staaten.

Auch Wirtschaftskriminelle verwendeten entsprechende Techniken zum Abhören. In diesem Bereich könne direkt deutlich mehr Geld verdient werden als bei der politischen Spionage, meint Pohl.

Kritik am BSI-Gesetz

Das BSI-Gesetz kritisiert Pohl in dem Gespräch entschieden. Damit habe der Gesetzgeber klar entschieden, dass bislang unbekannte Sicherheitslücken bewusst geheim gehalten werden. Wenn das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) von solchen Sicherheitslücken erfahre, müssten diese nicht veröffentlicht werden. Pohl vermutet, dass damit die Arbeit des Bundeskriminalamts (BKA) und des Bundesnachrichtendienstes (BND) unterstützt werden soll, damit diese ihre Arbeit machen und dabei auf solche Sicherheitslücken zurückgreifen könnten.

Diese politische Entscheidung gehe zulasten deutscher Unternehmen und damit zulasten deutscher Arbeitsplätze, meint Pohl. Denn diese unveröffentlichten Sicherheitslücken seien Nachrichtendiensten anderer Länder oder der organisierten Kriminalität bekannt und könnten entsprechend eingesetzt werden.


eye home zur Startseite
gaym0r 02. Nov 2013

Stasi und NSA vergleichen... Das ist schon mutig. Da kann man gleich Merkel mit Hitler...

Ovaron 29. Okt 2013

Gut, in dem Punkt sind wir uns also schonmal einig. Diese Kooperationsanfrage lautete...

aLumix 29. Okt 2013

Nicht bös gemeint aber wenn Youtube es schafft pro Minute 600 neue Videos in teils 5...

Khabaal 28. Okt 2013

Wenn manche nur mit ein bisschen mehr Hintergrundwissen sich selbst hören könnten... Mal...

Amüsierter Leser 28. Okt 2013

Das steht im Telemediengesetz anders...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. 115,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Patent

    Samsung zeigt konkrete Ideen für faltbares Smartphone

  2. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  3. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

  4. Projekt Titan

    Apple will Anti-Kollisionssystem für Autos patentieren

  5. Visualisierungsprogramm

    Microsoft bringt Visio für iOS

  6. Auftragsfertiger

    TSMC investiert 16 Milliarden US-Dollar in neue Fab

  7. Frontier Developments

    Weltraumspiel Elite Dangerous erscheint auch für die PS4

  8. Apple

    MacOS 10.12.2 soll Probleme beim neuen Macbook Pro beheben

  9. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  10. Glasfaser

    EWE steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Sensoren die Hindernisse erkennen - GENIAL

    Niaxa | 10:28

  2. Re: Groß- und Kleinschreibung

    jg (Golem.de) | 10:28

  3. Re: Warum sollte das Apple wollen?

    Niaxa | 10:27

  4. Re: Naja...

    Trollversteher | 10:26

  5. Re: Mittlerweile habe ich fast schon eine...

    david_rieger | 10:26


  1. 10:40

  2. 10:23

  3. 09:00

  4. 08:48

  5. 08:00

  6. 07:43

  7. 07:28

  8. 07:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel