US-Reisepass
US-Reisepass (Bild: Infineon)

Sicherheitschips Infineon bekommt Großauftrag für elektronische Reisepässe

Infineon und Gemalto dürfen die USA weiter mit ePassports ausstatten. Das Projekt hat ein Volumen von bis zu 175 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Infineon Technologies hat von der US-Regierungsdruckerei (Government Printing Office - GPO) einen Auftrag zur Lieferung von Sicherheitschips für die elektronischen Reisepässe der USA erhalten. Das gab das Unternehmen am 14. August 2012 bekannt. Zu den finanziellen Konditionen wurden keine Angaben gemacht. Wie das Wall Street Journal aus informierten Kreisen berichtet, hat der Abschluss ein Volumen von 125 bis 175 Millionen US-Dollar. Auch der niederländische Chipkartenhersteller Gemalto hat einen Teil des Auftrags erhalten. Wie sich die Anteile verteilen, wollte ein Infineon-Sprecher Golem.de auf Anfrage nicht sagen. Beide Unternehmen liefern die Sicherheitschips.

Die GPO produziert die elektronischen Reisepässe im Auftrag des US-Außenministeriums, das die Ausweisdokumente an US-Bürger ausgibt. Der Reisepass enthält im Umschlagdeckel einen Sicherheitschip, der die Daten des Passinhabers nach den internationalen Standards speichert.

Der Auftrag sieht für Infineon eine Vertragslaufzeit von fünf Jahren vor. Infineon ist laut US-Bundesdruckerei wieder einer der Hauptlieferanten für die Sicherheitstechnologie der ePassports. Infineon beliefert die US-Bundesdruckerei seit Projektbeginn im Jahr 2005. Mit bisher rund 80 Millionen ausgelieferten Dokumenten sei das ePassport-Projekt das größte der Welt.

Für Gemalto ist es der zweite Fünfjahresvertrag mit der US-Regierung über die Lieferung elektronischer Cover und gesicherter Vor-Personalisierungs-Dienste. Seit der Einführung des elektronischen Passes in den USA, mit dessen Implementierung 2005 begonnen wurde, ist Gemalto einer der Hauptlieferanten der GPO. Gemaltos Sealys-Lösung wurde geprüft und akzeptiert, so das Unternehmen.


asa (Golem.de) 15. Aug 2012

Hallo, das ist Unsinn. Gemaltos Zentrale ist in den Niederlanden. Das Unternehmen...

Wissard 14. Aug 2012

Sicherheitskritisch ist das maximal für andere Länder, den Amerikanern kann es ja...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Consultant (m/w) Materialwirtschaft
    Diehl Aircabin GmbH, Laupheim (bei Ulm)
  2. Leiter Infrastrukturmanagement (m/w)
    über Kienbaum Executive Consultants GmbH, Baden-Württemberg
  3. Analyst Local Traffic (m/w)
    DPD GeoPost (Deutschland) GmbH, Aschaffenburg
  4. Versuchstechniker/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: GTA 5 (PC)
    59,00€ USK 18
  2. Wolfenstein: The Old Blood
    19,99€ (Release 08.05.)
  3. The Elder Scrolls IV: Oblivion Game of the Year [PC Steam Code]
    5,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. API-Update

    Youtube-App auf manchen Geräten nicht mehr nutzbar

  2. Evil Jpegs

    Foto-Upload schleust Schadcode ein

  3. Quartalsbericht

    SAP hat 7.800 Beschäftigte mehr

  4. Smartphone

    Mediatek packt zehn Kerne in den Helio-X20-Chip

  5. Jide Remix OS

    Android-ROM mit Desktop-Qualitäten für 1 Dollar erhältlich

  6. World of Warcraft

    Blizzard verkauft Abo-Marken für 20 Euro

  7. Auftragsfertiger

    Samsung soll Qualcomms Snapdragon 820 herstellen

  8. IT-Sicherheitsgesetz

    CCC lehnt BSI als Meldestelle ab

  9. Ikea

    Küche der Zukunft mit Projektor und Bilderkennung

  10. Bing

    Yahoo kann Suchpartnerschaft mit Microsoft beenden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Re: Nutzungsbedingungen hin oder her - wer hat...

    Koto | 11:47

  2. Re: Es ist ein Lizenzproblem!

    foofighter | 11:45

  3. Re: Darf ich dann als US Amerikaner ...

    badlyjester | 11:44

  4. aktuelle spiele ohne internetzwang?

    User_x | 11:44

  5. Re: Schwarzseher?

    neocron | 11:43


  1. 11:46

  2. 11:43

  3. 11:32

  4. 11:13

  5. 11:04

  6. 10:49

  7. 10:16

  8. 09:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel