Runcore Xapear SSD
Runcore Xapear SSD (Bild: Runcore)

Sicherheit Festplatte löschen per SMS

Runcore hat mit der Xapear SSD eine externe Speicherlösung vorgestellt, die per SMS gelöscht werden kann. So soll die Datenwiederherstellung unmöglich werden. Mit einer RFID-Karte wird zudem eine geheime Partition durch Wischen freigeschaltet.

Anzeige

Der chinesische Hersteller Runcore hat sich auf sichere Speicherlösungen spezialisiert. Die Xapear SSD beherbergt eine öffentliche und eine geheime Partition: Letztere wird nur freigegeben, wenn der Anwender mit einer RFID-Karte über das Gerät streicht.

Wird nach der Freischaltung die RFID-Karte wieder über die SSD gewischt, wird die Partition wieder versteckt. Eine Software zur Konfiguration der jeweiligen Partitionsgrößen liegt den SSDs bei.

Gerät die SSD in falsche Hände, nutzt im Zweifelsfall eine versteckte Partition wenig. Deshalb wurde in die Platte zudem ein GSM-Modul für den Empfang von Mobilfunknachrichten eingebaut. Sendet der rechtmäßige Besitzer eine SMS an das Gerät, wird der Inhalt unwiederbringlich gelöscht. Danach schickt das Modul zur Bestätigung eine SMS an den Besitzer.

Die externen SSDs sind mit MLC-Nand-Bestückung in Kapazitäten von 8, 16, 32, 64 und 128 GByte erhältlich, wie Runcore mitteilte. Mit SLC-Nand-Flash sind nur Kapazitäten bis zu 64 GByte verfügbar.

Der Anschluss an den Rechner erfolgt über USB 2.0. Demzufolge fallen auch die Schreib- und Lesegeschwindigkeiten mit 14 MByte pro Sekunde und 22 MByte pro Sekunde recht bescheiden aus.

  • Xapear SSD (Bild: Runcore)
  • Xapear SSD (Bild: Runcore)
  • Xapear SSD (Bild: Runcore)
  • Xapear SSD (Bild: Runcore)
  • Xapear SSD (Bild: Runcore)
Xapear SSD (Bild: Runcore)

Vor einigen Wochen hat Runcore mit der Invincible SSD eine interne Speicherlösung vorgestellt, die im Notfall auf Knopfdruck die Speicherbausteine durchbrennt. So soll keinerlei Datenwiederherstellung möglich sein. Die SSDs sind sowohl für den zivilen als auch für den militärischen Bereich gedacht. Eine ferngesteuerte Auslösung zum Beispiel bei Verlust der Festplatte und des dazugehörigen Rechners ist bei der Invincible SSD aber nicht vorgesehen. Eine physische Präsenz desjenigen, der die Daten zerstören will, ist bei der Xapear SSD hingegen nicht erforderlich. In beiden Fällen ist jedoch eine Stromversorgung unerlässlich, da ein Akku für die Löschfunktion fehlt.


Lördrjck 04. Jun 2012

was meinst du wozu es einen GSM Sender hat ... spytool onboard ;D *aluhutaufsetz*

elgooG 04. Jun 2012

Das geht doch einfacher und billiger. Eine externe HD wird einfach verschlüsselt mit...

Anonymer Nutzer 04. Jun 2012

Wozu verschlüsseln, wenn die ganze (geheime) Partition unzugänglich ist??? Liest...

Flasher 04. Jun 2012

Diese SSD wurde schon an der Cebit 2011 vorgestellt und war damals sogar Hauptgewinn...

Kommentieren




Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/in für hardwarenahe Software-Programmierung
    Schaeffler Engineering GmbH, Raum München
  2. Spezialist für Call Center IT & Prozesse (m/w)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. (Senior) Java- / Web-Entwickler (m/w)
    OCLC GmbH, Oberhaching
  4. Anwendungsentwickler mit Schwerpunkt CAD (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Kinderfilme auf Blu-ray zu Ostern zum Aktionspreis
    (u. a. The Lego Movie 7,97€, Looney Tunes 7,97€)
  2. NEU: Blu-ray-Boxsets zum Aktionspreis
    (u. a. Transformers Trilogie 13,97€, Der Pate 28,97€, Star Trek Collection 59,97€, Die nackte...
  3. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR - nur 5€ pro Film!
    (u. a. Inception, The Dark Knight Rises, Project X, Sieben, The Lego Movie, Kill the Boss)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Onion Omega

    Preiswertes Bastelboard für OpenWrt

  2. Noki

    Intelligentes Türschloss ohne Umbauten installierbar

  3. Samsung 850 Evo

    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

  4. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

  5. Assassin's Creed Chronicles angespielt

    Drei mörderische Zeitreisen

  6. Operation Volatile Cedar

    Spionagesoftware aus dem Libanon

  7. Studie

    Facebook trackt jeden

  8. Umfrage

    Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung

  9. Surface 3 im Hands on

    Das Surface ohne RT

  10. Fotodienst

    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Re: Java ist schonmal kein guter Ansatz.

    Soley | 07:45

  2. Re: Ghostery

    MarioWario | 07:44

  3. Re: Social Media Plugins

    Atrocity | 07:32

  4. Re: 1. April?

    Lutze5111 | 07:25

  5. Re: cat /etc/hosts

    Himmerlarschund... | 07:22


  1. 07:46

  2. 07:29

  3. 23:51

  4. 18:29

  5. 18:00

  6. 17:59

  7. 17:22

  8. 16:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel