Sicherheit: Einbruch in FreeBSD-Infrastruktur
Angreifern gelang der Zugriff auf FreeBSD-Infrastruktur. (Bild: FreeBSD)

Sicherheit Einbruch in FreeBSD-Infrastruktur

Angreifer hatten Zugriff auf zwei Maschinen des FreeBSD-Projekts. Anwender sollten von dem Vorgang nicht betroffen sein, eventuell aber ihre Rechner überprüfen und notfalls neu installieren.

Anzeige

Vor etwas mehr als einer Woche sei dem FreeBSD-Team ein Einbruch in seine Infrastruktur aufgefallen, wie es nun mitteilt. Die Beteiligten gehen davon aus, dass die zwei betroffenen Systeme bereits seit dem 19. September dieses Jahres kompromittiert waren.

Der unberechtigte Zugriff gelang womöglich über den SSH-Key eines Projektbeteiligten. Das Base-System von FreeBSD sei dabei aber nicht gefährdet gewesen. Auf den infiltrierten Rechnern befanden sich nur Daten und Pakete von Drittanbietern, heißt es in der Ankündigung.

Über die Pakete von FreeBSD-9.1, das sich noch in der Testphase befindet, kann das Team jedoch keine Auskünfte geben. Deshalb wurden die Pakete vorübergehend offline genommen und werden neu gebaut. Über Prüfsummen können Nutzer herausfinden, ob diese nun nicht mehr verfügbaren Pakete auf dem eigenen System vorhanden sind. Die Pakete sollten dann ersetzt werden.

Darüber hinaus könne das Team aber keinerlei Garantien für Pakete geben, die zwischen dem 9. September 2012 und dem 11. November 2012 installiert oder aus den Ports-Quellen kompiliert wurden. Sicherheitshalber sollten alle Betroffenen darüber nachdenken, FreeBSD auf ihren Systemen neu zu installieren, auch wenn es noch keine Hinweise auf eingeschleusten Schadcode in einem der Programme gebe.

Anwender werden zudem gebeten, die Anwendung Portsnap zum Aktualisieren der Port-Zweige zu benutzen. Auf Cvsup und Csup sollte verzichtet werden, da diese als überholt gelten. Das FreeBSD-Team erstellt auch wieder aktuelle Schnappschüsse des Port-Trees, nachdem dies vorübergehend eingestellt wurde.


satriani 20. Nov 2012

Ich stehe weiterhin zu meiner Signatur. Das war kein Hack, sondern die Entwendung eines...

Rainer Tsuphal 19. Nov 2012

"Anwender sollten von dem Vorgang nicht betroffen sein, eventuell aber ihre Rechner...

tupolew 19. Nov 2012

was ein bsd server mit emacs????

Kommentieren



Anzeige

  1. Engineering Consultant (m/w)
    RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH, München
  2. ERP-Analyst (m/w) Finance und Controlling
    Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck (Raum München)
  3. IT Specialist (m/w) Regional Support Center
    Siemens AG, Eschborn
  4. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  2. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  3. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  4. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  5. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  6. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  7. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen

  8. Phishing-Angriffe

    Nigerianische Scammer rüsten auf

  9. Nvidia Shield Tablet ausprobiert

    Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller

  10. Videostreaming

    Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Icann: Top-Level-Domains als Riesengeschäft
Icann
Top-Level-Domains als Riesengeschäft
  1. Anhörung zu Internet Governance Das Netz ist unbeherrschbar wie der Dschungel
  2. Internet Governance Das Märchen vom Multistakeholderismus
  3. Bittorrent-Suchmaschine Polizei legte die Domain Torrentz.eu still

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel