Abo
  • Services:
Anzeige
David Mirza Ahmad ist Chefentwickler von Subgraph OS.
David Mirza Ahmad ist Chefentwickler von Subgraph OS. (Bild: Hauke Gierow/Golem.de)

Sandboxing per Namespace-Restriktion

Der eigentliche Clou von Subgraph aber ist ein selbst entwickeltes Sandboxing-Konzept, das auf dem ebenfalls selbst entwickelten Wrapper Oz basiert. "Ein normales Linux-Programm hat rund 300 Schnittstellen, die System Calls, um mit dem Kernel zu kommunizieren", sagt Ahmad. Darunter seien aber zahlreiche Berechtigungen aktiviert, die zur Ausführung bestimmter Programme nicht notwendig seien - und so eine unnötige Angriffsfläche böten. Der PDF-Viewer brauche zum Beispiel in der Regel keinen Zugriff auf die Audioschnittstellen, selbst wenn der PDF-Standard entsprechende Funktionen unterstütze.

Anzeige

Öffnet der Nutzer ein einzelnes PDF, sei es außerdem nicht notwendig, dass der PDF-Viewer Schreibrechte für das gesamte Home-Verzeichnis bekomme, sagt Ahmad. Diese Berechtigungen beschränkt Subgraph auf ein jeweils sinnvolles Maß. In der derzeit vorliegenden Alphaversion sind entsprechende Konfigurationen für eine Reihe von Applikationen implementiert: der Tor-Browser, das Chat-Programm Coy, Libreoffice, VLC, der Dateimanager Nautilus und der Mailclient Icedove. Eine detaillierte Analyse der Konzepte hinter Oz werden wir zu einem späteren Zeitpunkt vornehmen.

Abhilfe gegen Ransomware

Nach Aussage der Entwickler könnte das Sandboxing-Konzept Angriffe mit Ransomware verhindern, wenn mit Malware infizierte Dokumente mit einem Programm in der Sandbox geöffnet werden. Ransomware gibt es nicht mehr nur für Windows, wie aktuelle Beispiele zeigen. Die jüngst gefundene Mac-OS-Ransomware Keeranger etwa basiert auf dem Linux-Trojaner Linux.Encoder.1.

  • Subgraph-Entwickler David Mirza Ahmad (Bild: Hauke Gierow/Golem.de)
  • Der Anmeldebildschirm mit Standard-Benutzernamen (Screenshot: Golem.de)
  • Als Mailclient kommt derzeit noch Icedove zum Einsatz. (Screenshot Golem.de)
  • Die Standard-Gnome-Shell. Rechts oben befinden sich der Tor-Indikator und das Oz-Menü. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch die Einstellungen des integrierten Chatprogramms können verschlüsselt werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Festplatte wird mit Subgraph standardmäßig verschlüsselt. (Screenshot: Golem.de)
  • Der gesamte Betriebssystemtraffic läuft über Tor - noch. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Taschenrechner möchte sich mit dem IWF verbinden ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und mit der Europäischen Zentralbank. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Tor-Browser ist als Standardbrowser mit dabei. (Screenshot: Golem.de)
  • Zweimal Nautilus, einmal in der Sandbox (r.) einmal außerhalb (l.) (Screenshot: Golem.de)
  • Das Oz-Menü listet geöffnete Ordner und Sandbox-Applikationen auf. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Firewall listet alle erteilten Berechtigungen auf. (Screenshot: Golem.de)
Zweimal Nautilus, einmal in der Sandbox (r.) einmal außerhalb (l.) (Screenshot: Golem.de)

Denn öffne ein Nutzer in Subgraph eine Datei, erhalte das zuständige Programm keine Schreibrechte für das gesamte Home-Verzeichnis und könne die persönlichen Daten des Nutzers daher auch nicht verschlüsseln, sagt Ahmad. Die Sandbox isoliert auch die Eingaben einzelner Programme voneinander. Das Team demonstriert das anhand von Xeyes. Wird das Programm ohne Sandbox gestartet, wandern die Augen jederzeit mit dem Mauszeiger mit. Im Sandbox-Modus hingegen bewegen sich die Pupillen nur, wenn die Maus innerhalb des Programmfensters bewegt wird.

 Sicheres Linux Subgraph OS ausprobiert: Diese Alphaversion hat PotenzialEntwickler sollen Whitelists definieren können 

eye home zur Startseite
Atalanttore 05. Mai 2016

Mit den richtigen Suchbegriffen (z.B. "coy messenger linux", also mehr als nur "Coy...

Seitan-Sushi-Fan 27. Mär 2016

Keine Distribution mit OpenSSL ist sicher. Void Linux zeigt ja, dass es mit LibreSSL...

SjeldneJordartar 21. Mär 2016

Konnte das jemand schon testen?

ITLeer 21. Mär 2016

;-)

liberavia 18. Mär 2016

gibt es da irgendwelche sachlichen Gründe warum OZ entwickelt wurde statt auf das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 127,00€
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Wichtige Anwendungen von automatisierter Inventarisierung


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Schande

    sfe (Golem.de) | 00:57

  2. Re: Inhaltlich falsch - leider

    teenriot* | 00:41

  3. Von Windvd gibt es auch eine neue Version mit 4K...

    Markus_T_witter | 00:34

  4. Re: Port umlenken

    Apfelbrot | 00:31

  5. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    lear | 00:30


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel