Abo
  • Services:
Anzeige
Logo von Shinra Technologies
Logo von Shinra Technologies (Bild: Square Enix)

Shinra Technologies: Square Enix schließt Streaming-Tochterfirma

Logo von Shinra Technologies
Logo von Shinra Technologies (Bild: Square Enix)

Mit großen Ambitionen hatte Square Enix seine auf Cloud und Streaming spezialisierte Tochterfirma Shinra Technologies eröffnet. Neben Ubisoft wollten aber keine weiteren Partner mitmachen - jetzt wird Shinra wieder geschlossen.

Square Enix gibt das Aus für seine New Yorker Tochterfirma Shinra Technologies bekannt. Das Unternehmen sollte sich um Cloud-Gaming und Spiele-Streaming kümmern; konkretere Angaben zu seinen Plänen hat es nicht gemacht. Für Square Enix bedeutet die Schließung nach eigenen Angaben einen Verlustbeitrag von rund 2 Milliarden Yen (15,7 Millionen Euro) in der Bilanz.

Anzeige

Grund für die Schließung ist, dass sich abgesehen von Ubisoft offenbar keine weiteren externen Partner oder Investoren für eine Zusammenarbeit finden ließen. Und das, obwohl Shinra mit Yoichi Wada - früher lange Jahre Chef von Square Enix - einen hochkarätigen und gut vernetzten Chef hatte.


eye home zur Startseite
ps (Golem.de) 06. Jan 2016

Stimmt, danke für den Hinweis. Jetzt ist es geändert.

DWolf 06. Jan 2016

Irgendwann nach Secret of Evermore und Terranigma. Die waren noch unter Squaresoft und...

Hotohori 06. Jan 2016

Vielleicht ist es ja wegen dem Namen gescheitert. Niemand mag Shinra. ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Music & Sales Professional Equipment GmbH, St. Wendel
  3. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  4. BLANCO GmbH + CO KG, Oberderdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Re: Klar kann #Rio2016 verboten werden!

    Hanmac | 03:46

  2. Re: Wo ist der Haken?

    Funnyzocker | 03:31

  3. Re: Laut Winfuture wollen die sogar das Wort...

    Schläfer | 03:05

  4. Re: optische Täuschung

    Baladur | 02:59

  5. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    AnonymerHH | 02:30


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel